Group-IB gliedert Russland-Geschäft aus

Das Unternehmen überträgt seine Aktivitäten in Russland und in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion (GUS) nun auf eine neue Einheit unter lokalem Management.

Group-IB gliedert Russland-Geschäft aus

Katalogbild. Quelle: 123rf. Autor: nexusplexus. Lizenz: SAB Communications (Bildquelle: @123rf.com)

Group-IB, eine der weltweit führenden Firmen im Bereich Cybersicherheit, hat den ersten Schritt einer Reihe von Maßnahmen zur Ausgliederung seines Russland- und GUS-Geschäfts vollzogen.

Unter dem rechtlichen Namen Group-IB Global Private Ltd. wird das Unternehmen aus seinem globalen Hauptsitz (Singapur) weiterhin die Threat-Intelligence- und Forschungszentren in Europa (regionaler Hauptsitz in Amsterdam), Südostasien (globaler Hauptsitz in Singapur) und im Nahen Osten (regionaler Hauptsitz in Dubai) betreiben, die Mission von Group-IB in diesen Gebieten verfolgen und sich dem Schutz seiner Kunden aus diesen Regionen widmen. Das Russland- und GUS-Geschäft werden sich von nun an unabhängig entwickeln.

Gemäß der bereits seit der Gründung des Hauptsitzes in Singapur geltenden internen Regelung sind die Finanzströme beider Geschäftsbereiche vollständig voneinander getrennt, einschließlich ihrer Kosten und Erträge. Die in den Tochtergesellschaften von Group-IB Global Private Ltd. erwirtschafteten Erträge werden dementsprechend nicht zur Finanzierung von Aktivitäten in der Region Russland und GUS verwendet.

Als nächsten Schritt in diesem Prozess hat sich die Group-IB Global Private Ltd. verpflichtet, ihre Eigentümerstruktur zu ändern, sodass sich in sechs Monaten die globalen Vermögenswerte von Group-IB und die Vermögenswerte in Russland und der GUS-Region im Besitz verschiedener Interessengruppen und wirtschaftlich Berechtigter (UBOs) befinden werden.

Die regionalen Hauptgeschäftsstellen von Group-IB sind in Bezug auf ihre Kernkompetenzen autark und verfügen über erstklassige Experten, die alle technischen Funktionen abdecken (Digital Forensics & Incident Response, Cyber-Investigations, 24/7-Computer-Emergency-Response-Team, Threat-Intelligence, Managed Cybersecurity-Services, F&E usw.). Gleichzeitig wird Group-IB sein globales Talent-Umsiedlungsprogramm für Führungskräfte und technische Spezialisten beschleunigen, das 2019 mit der Eröffnung des Group-IB-Hauptsitzes in Singapur eingeleitet wurde. Alle regionalen Hauptquartiere verstärken zudem kontinuierlich ihre Teams durch die Einstellung und Entwicklung lokaler Talente.

„Seit Gründung ist die Kernmission von Group-IB, die Cyberkriminalität weltweit zu bekämpfen“, kommentiert Dmitry Volkov, Global CEO von Group-IB. „Die weltweiten und marktbedingten Unsicherheiten haben uns zu diesen Veränderungen bewogen, um unsere Mission unabhängig von äußeren Umständen weiter tatkräftig verfolgen zu können. Unseres Erachtens erlangen wir dadurch mehr Marktfreiheit und werden in die Position versetzt, die Geschäftsentwicklung in jeder Region, in der Group-IB tätig ist, zu beschleunigen und unserem Ziel näher zu kommen, die einflussreichste Kraft im Kampf gegen Cyberkriminalität zu werden.“

Die Teilung des Geschäfts wird es Group-IB ermöglichen, flexibler und unabhängiger bei der Weiterentwicklung seiner globalen Threat-Hunting-Infrastruktur zu sein. Die Untersuchung lokaler Cyberbedrohungen mit dem Ziel, Kunden und Partnern in jeder Region, in der das Unternehmen tätig ist, die beste Verteidigung zu bieten, profitiert ebenfalls von diesem Prozess. Die Abspaltung der Vermögenswerte ist ein weiterer Schritt in der langfristigen Strategie von Group-IB, das erste dezentralisierte und unabhängige Cybersicherheitsunternehmen aufzubauen, das sich auf eigenständige, vollwertige Threat-Intelligence- und Forschungszentren stützt. Sie sind in der Lage, Kunden zu unterstützen und starke Partnernetzwerke in jeder Region aufzubauen.

Group-IB, mit Hauptsitz in Singapur, ist einer der führenden Anbieter von Lösungen zur Aufdeckung und Verhinderung von Cyberangriffen, zur Identifizierung von Online-Betrug, zur Untersuchung von Hightech-Verbrechen und zum Schutz von geistigem Eigentum. Die Threat-Intelligence- und Forschungszentren des Unternehmens befinden sich im Nahen Osten (Dubai), im asiatisch-pazifischen Raum (Singapur) und in Europa (Amsterdam).
Die Unified-Risk-Plattform von Group-IB ist ein Ökosystem von Lösungen, das das Bedrohungsprofil eines jeden Unternehmens identifiziert und über eine einzige Schnittstelle in Echtzeit maßgeschneiderte Abwehrmaßnahmen anbietet. Die Unified-Risk-Plattform bietet eine vollständige Abdeckung der Cyberabwehrkette. Zu den Produkten und Dienstleistungen von Group-IB, die in der Unified-Risk-Plattform zusammengefasst sind, gehören Group-IB Threat Intelligence, Managed XDR, Digital Risk Protection, Fraud Protection, Attack, Surface Management, Business Email Protection, Audit & Consulting, Education & Training, Digital Forensics & Incident Response, Managed Detection & Response und Cyber-Investigations.

Das Threat-Intelligence-System von Group-IB wurde von Gartner, Forrester und IDC als eines der besten seiner Klasse bezeichnet. Group-IBs Managed XDR, das für die proaktive Suche und den Schutz gegen komplexe und bisher unbekannte Cyberbedrohungen entwickelt wurde, wurde von KuppingerCole Analysts AG, der führenden europäischen Analystenagentur, als eine der marktführenden Lösungen in der Kategorie „Network Detection and Response“ anerkannt. Group-IB selbst ist als Product- und Innovation-Leader ausgezeichnet worden. Gartner hat die Firma als repräsentativen Anbieter im Bereich Online-Fraud-Detection für ihre Fraud Protection ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt Group-IB den Innovation Excellence Award von Frost & Sullivan für Digital Risk Protection (DRP), eine KI-gesteuerte Plattform zur Identifizierung und Minderung digitaler Risiken und zur Abwehr von Angriffen durch Markenmissbrauch, die auf patentierte Technologien des Unternehmens fußt. Die technologische Führungsposition und die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten von Group-IB basieren auf der 19-jährigen praktischen Erfahrung des Unternehmens bei weltweiten Ermittlungen gegen die Cyberkriminalität und auf mehr als 70.000 Stunden Incident-Response. Diese wurden in seinem führenden DFIR-Labor (Digital Forensics & Incident Response), in seiner Investigativ-Abteilung für Hightech-Kriminalität und in dem rund um die Uhr besetzten CERT-GIB gesammelt.

Group-IB ist ein aktiver Partner bei weltweiten Ermittlungen, die von internationalen Strafverfolgungsorganisationen wie Europol und Interpol geleitet werden. Group-IB ist auch Mitglied der Beratungsgruppe für Internetsicherheit des Europäischen Zentrums für Cyberkriminalität (EC3) von Europol, die gegründet wurde, um eine engere Zusammenarbeit zwischen Europol und seinen führenden Partnern außerhalb der Strafverfolgung zu fördern.
Die Erfahrung von Group-IB in den Bereichen Threat-Hunting und Cyber-Intelligence wurde in einem Ökosystem hochentwickelter Software- und Hardware-Lösungen zur Überwachung, Identifizierung und Verhinderung von Cyberangriffen zusammengefasst. Group-IB hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden jeden Tag im Cyberspace zu schützen, indem es innovative Lösungen und Dienstleistungen entwickelt und einsetzt.

Firmenkontakt
Group-IB Global Private Ltd.
Silvia Amelia Bianchi
Prinsengracht 919
1017KD Amsterdam
+49 (0)30 5600.7954
info@sabcommunications.net
https://www.group-ib.com/

Pressekontakt
SAB Communications snc
Silvia Amelia Bianchi
Reinhardtstraße 12-16
10117 Berlin
+49 (0)30 5600.7954

press@sabcommunications.net
https://sabcommunications.net/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen