• 5. Februar 2023 02:10

Gelöschte Dateien wieder herstellen

Okt 4, 2009

Datensicherungsprogramme als Rettungsanker

Es ist wie beim Übermalen einer mit Graffiti besprühten Wand. Die neue weiße Farbschicht kann nicht verhindern, dass die bunte Wandgestaltung darunter komplett verschwindet. Beim Abkratzen der weißen Farbe wird das Graffiti wieder sichtbar. Ähnlich verhält sich dies bei einem Löschvorgang von Dateien auf einem Datenträger. Die Daten sind quasi das Graffiti und der Löschvorgang ist die weiße Farbe. Mit welchen Programmen gelöschte Daten wieder zurückgeholt werden können, zeigt das Portal für Online-Auktionen www.auvito.de.

Wenn die geplagten Nutzer nach einem versehentlichen Löschen der Dateien aus lauter Hilflosigkeit versuchen, den Datenträger zu bearbeiten, ist eine Wiederherstellung meist nicht mehr möglich. Geeigneter wäre in diesem Fall eine Software (www.auvito.de/software) für Datensicherung.

Mit solch speziellen Programmen zur Datensicherung ist es sogar möglich, verlorene Daten zurückzuholen, die direkt vom USB-Stick gelöscht wurden oder die durch die Formatierung des Datenträgers verschwanden.

Der Markt bietet hierzu verschiedene Software an. Verbraucher sollten daher besonders darauf achten, für welchen Bereich die Software eingesetzt werden soll. Tests fanden heraus, dass das gebräuchliche und kostenfreie Windows-Festplattenformat FAT32 wie auch das Nachfolgeformat NFTS respektable Leistungen erzielen.

Weitere Informationen:

www.auvito.de/presse.html

Quelle (lifePR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.