Gefragte Profis: Fachwirt/in für Public Relations

PR-Studiengang startet Ende Oktober an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation e.V. in Köln
Richtige Kommunikation nach außen hat nicht nur in der Industrie und Wirtschaft einen hohen Stellenwert. Selbst Vereine, Parteien und Organisationen kommen heute ohne sie nicht mehr aus. PR-Profis sind daher gefragte Leute.

Deswegen steht für die Meinungsmacher von Morgen bei der West-deutschen Akademie für Kommunikation e.V. (WAK) der Wochenend-studiengang „Fachwirt/in Public Relations“ auf dem Programm. Der ein Jahr dauernde Studiengang der WAK richtet sich speziell an Ein- und Aufsteiger in der PR. Bei entsprechenden Voraussetzungen dient der berufsbegleitende Studiengang gleichzeitig als Vorbereitung auf die IHK-Prüfung „Fachwirt/in für Public Relations (IHK)“.

In den über 400 Unterrichtsstunden wird den Teilnehmern das Basis-wissen der klassischen und modernen Öffentlichkeitsarbeit vermittelt. Zusätzlich haben die Studierenden die Möglichkeit an Hand einer realen Aufgabenstellung ihr Know how zu demonstrieren. So entwickelten die angehenden Fachwirte der WAK in den letzten Jahren u.a. Konzepte für Bayer, Sony und Continental. Hierzu gehört immer die Präsentation ihrer Arbeit vor dem Auftraggeber. Möglich wird dies durch engagierte Unternehmen und Organisationen, die als Themensponsor auftreten und den Studierenden komplexe Aufgabenstellungen zur Lösung überlassen. Eine echte Win-Win-Situation: Einerseits erhalten die Themensponsoren von den Studierenden eine Fülle von innovativen Konzepten und andererseits bekommen die Studierenden die Möglichkeit ihr Können bereits während des Studiums unter Beweis zu stellen.

Die beruflichen Einsatzbereiche sind sehr vielseitig, denn Werbe- und PR-Agenturen, Industrie- und Medienunternehmen, Verbände, Behörden und Non-Profit-Organisationen haben einen stetigen Bedarf an PR-Experten. Wo auch immer der spätere Interessenschwerpunkt liegen mag – ob im strategischen, eher marketingorientierten oder im journalistischen Einsatz – der PR-Profi ist hierfür bestens gerüstet.
Die WAK – Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.

Seit 1956 stellt sich die von Unternehmen und Agenturen ins Leben gerufene und als gemeinnützig anerkannte WAK e.V. der Aufgabe, den Nachwuchs für die Kommunikationsbranche qualitativ hochwertig, professionell und praxisnah auszubilden. Heute unterstützen knapp 80 namhafte Unternehmen, Medien, Agenturen und Verbände den Bildungsauftrag des Vereins durch ihre Mitgliedschaft.

Bisher haben über 10.000 Teilnehmer ihren Studiengang an der WAK absolviert und sind überwiegend in verantwortungsvollen Positionen in der Kommunikationsbranche zu finden. In den Bereichen Kommunikation und Marketing bietet die WAK aktuell 12 Studiengänge in Abend-, Tages- oder Wochenendform an, in denen derzeit knapp 400 Studierende eingeschrieben sind. Bundesweit belegt die WAK damit eine Spitzenposition.

Kontakt Brigitte Abels
Tel.: 0172 96 84 327, E-Mail: b.abels@wak-koeln.de
Anschrift WAK – Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.
Bonner Straße 271, 50968 Köln
Online www.wak-koeln.de

Die WAK – Westdeutsche Akademie für Kommunikation e.V.
Seit 1956 stellt sich die von Unternehmen und Agenturen ins Leben gerufene und als gemeinnützig anerkannte WAK e.V. der Aufgabe, den Nachwuchs für die Kommunikationsbranche qualitativ hochwertig, professionell und praxisnah auszubilden. Heute unterstützen knapp 80 namhafte Unternehmen, Medien, Agenturen und Verbände den Bildungsauftrag des Vereins durch ihre Mitgliedschaft.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen