Gasexplpsio n in Dürnkrut

Bei einer Explosion in einem Einfamilienhaus in Dürnkrut (Bezirk Gänserndorf) ist am Sonntagvormittag eine 56-jährige Frau verletzt worden. Das Haus wurde zerstört, als Explosionsursache wurde ein Gasaustritt vermutet.

Die Frau wurde nach Polizeiangaben vom Notarzthubschrauber „Christophorus 3″ in ein Wiener Krankenhaus geflogen. Von dem Haus blieb nur mehr ei Trümmerhaufen übrig. Schäden gab es auch an einem benachbarten Gebäude, das aber nicht einsturzgefährdet ist. Das Landeskriminalamt Niederösterreich nahm die Ursachenermittlung auf.

In einer in der Nähe des Hauses befindlichen Künette sei nach der Explosion von einem Mitarbeiter eine Gaskonzentration gemessen worden, sagte EVN-Sprecher Stefan Zach. Gas- und Stromzufuhr in der Straße, in der das betroffene Gebäude liegt, seien vorsorglich unterbrochen worden. Die Gasleitung sei darüber hinaus entlüftet worden. „Wir suchen in Abstimmung mit der Behörde nach möglichen Beschädigungen der Leitung“, betonte der Unternehmenssprecher.

Mitglieder von zwei Feuerwehren waren unterdessen an Ort und Stelle. Einen Überblick verschaffte man sich zunächst auch aus der Luft: „Wir haben die Schäden mit einer Drohne aufgenommen“, sagte der Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker. Nach der Freigabe des Areals durch das Landeskriminalamt werden vermutlich am Sonntagnachmittag die umfangreichen Aufräumarbeiten beginnen. Seitens des Roten Kreuzes waren am frühen Vormittag neben dem Bezirkseinsatzleiter auch ein Notarzt- sowie drei Rettungswagen an Ort und Stelle, teilte Kellner dem ORFmit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen