Fremder Mann auf dem Klo im eigenen Haus

Eine Frau in Windeck hat am heutigen Morgen in ihrem Haus einen gehörigen Schrecken bekommen, denn in ihrem Klo fand sie einen fremden Mann vor, der dort sein Geschäft verrichte.

Alle Hintergründe zu dem Fall in der nachfolgenden offiziellen Polizeimeldung:

POL-SU: Großer Schreck am frühen Morgen

Windeck (ots)

Die Bewohnerin eines Hauses an der Bahnhofstraße in Windeck-Au wurde am Montagmorgen (04.01.2021) starr vor Schreck, als sie gegen 05.45 Uhr die Toilette ihres Hauses aufsuchte. Sie stutzte schon, weil das Licht im Flur brannte, aber dass ein fremder Mann auf ihrer Toilette saß, damit hatte sie nicht gerechnet, als sie die Tür zum Bad öffnete. 

Die Frau schrie den Unbekannten an, wer er sei und was er wolle. Der 25 bis 30 Jahre alte Verdächtige erhob sich, zog die Hose hoch und schob sich wortlos an der Hausbewohnerin vorbei ins Wohnzimmer. Er ergriff einen mit Diebesgut gefüllten grünen Wanderrucksack und lief ins Freie. Schließlich verschwand er in Richtung des Hohlwegs. Die schockierte Frau weckte ihren Partner, der, nachdem die Polizei alarmiert worden war, die Hinterlassenschaften des Einbrechers wegspülte. 

Der Mann hatte offensichtlich eine Fensterscheibe neben der Haustür eingeschlagen und war eingestiegen. In dem gestohlenen Rucksack, der der Geschädigten gehört, hatte der Unbekannte seine Beute, etwas Bargeld aus einem Portemonnaie, drei Laptop-Computer von Dell und Lenovo und ein Smartphone des Herstellers Fairphone, verstaut. Durch die überraschende Zusammenkunft mit der Hausbewohnerin hatte der Täter einige persönliche Gegenstände zurückgelassen, die von der Polizei zur Spurensicherung mitgenommen wurden. 

Die Polizei fahndet nach einem sehr schlanken, circa 175cm großen Mann, der einen dunklen Teint und kurze dunkle Haare hat. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch nimmt die Polizei Eitorf unter der Telefonnummer 02241 541-3421 entgegen. (Bi) 

Rückfragen bitte an: 

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Quelle Presseportal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen