Freie Ausbildungsplätze in der Touristik

Neue Stellenbörse unter www.touristik-azubi.de gestartet

Auf dieser neuen Stellenbörse für Auszubildende werden Schulabgänger fündig: Unter dem Link www.touristik-azubi.de haben zahlreiche Unternehmen der deutschen Tourismusbranche ihre freien Ausbildungsplätze gelistet. Die attraktive Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau oder zum Reiseverkehrskaufmann gilt als Eintrittskarte in die Welt der facettenreichen Tourismusbranche: Bereits über 100 freie Ausbildungsplätze stehen derzeit auf dem Portal des Deutschen ReiseVerbands (DRV) zur Auswahl.

Die Azubi-Stellenbörse für die Touristik ist die erste Adresse für Schulabgänger, die einen beruflichen Einstieg in die Tourismusbranche anstreben. Hier finden sie vielfältige Informationen zu aktuell ausgeschriebenen Ausbildungsplätzen für Reiseverkehrskaufleute. So erfahren Interessenten wichtige Details zum jeweiligen Stellenprofil, zum Beispiel ob es sich um eine Ausbildung beim Reiseveranstalter oder Reisebüro handelt, welche Bewerbungsunterlagen sie bis zu welchem Zeitpunkt einreichen müssen und wann die Ausbildung beginnt. Darüber hinaus können sie sich über die erforderlichen Qualifikationen informieren. Direkte Links zum anbietenden Unternehmen, die komplette Unternehmens-Anschrift sowie Angaben zum jeweiligen Ansprechpartner für die Ausbildung erleichtern Interessenten die Kontaktaufnahme.

Der Beruf der Reiseverkehrskaufleute hat gute Zukunftschancen, denn die Tourismusbranche wächst. Die Deutschen verreisen mehr denn je, sie geben unter allen Nationen der Welt am meisten für ihre Auslandsreisen aus und die Zahl der geschäftlichen Reisen steigt ebenfalls – viele gute Voraussetzungen für einen interessanten und zukunftssicheren Arbeitsplatz. Die Einsatzbereiche und Tätigkeiten von Reiseverkehrskaufleuten sind vielfältig, etwa bei Reiseveranstaltern, Reisebüros in der Touristik oder im Firmendienst (Geschäftsreisesektor). Darüber hinaus lockt die Selbstständigkeit als Reisebüro-Inhaber oder Veranstalter. Auch ohne Hochschulabschluss lassen sich mit Engagement und Fleiß Führungspositionen in der Reisebranche erreichen. Das spätere Betätigungsfeld ist gerade bei Reiseveranstaltern nicht auf Deutschland beschränkt, da Veranstalter – aber auch Fremdenverkehrsämter, Hotels sowie Meeting- und Incentive-Anbieter – weltweit tätig sind. Wer Flexibilität zeigt und Sprachkenntnisse besitzt, dem steht die Welt offen.

Ansprechpartner:

Frau Sibylle Zeuch
Jetzt eine Nachricht senden
Telefon: +49 (30) 28406-15
Fax: +49 (30) 28406-32
Zuständigkeitsbereich: Pressesprecherin

Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen