• 5. Oktober 2022 07:46

Freestoxx: WH SelfInvest startet eigenen Neobroker

Freestoxx: WH SelfInvest startet eigenen Neobroker

Logo WH SelfInvest

Mit Freestoxx hat der international renommierte Finanzdienstleister WH SelfInvest ein neues Angebot für all jene gestartet, die ihr Geld in die eigenen Hände nehmen wollen. Über den neuen Neobroker können die Kunden US-Aktien ab einer Kommission von 0,00 US-Dollar handeln. Ferner punktet Freestoxx mit bis zu 90 Prozent niedrigeren Spreads als die Konkurrenz und einer beeindruckenden Benutzerfreundlichkeit sowohl in der App als auch in der Webplattform. Damit zählt der neue Neobroker zu den besten Angeboten, die es derzeit auf dem Markt gibt.

In den vergangenen Jahren ist der Markt der sogenannten Neobroker auch in Deutschland stetig gewachsen. Im Vergleich mit herkömmlichen Brokern liegt die Stärke dieser neuen Finanzdienstleister besonders in ihrer günstigen Kostenstruktur. So sind die Kommissionen pro Order sehr gering oder entfällt in vielen Fällen sogar komplett. Bislang bedeutete das jedoch meist, dass man über einen Market Maker handelte, der dann einen Aufschlag auf den Marktspread vornahm. Das hat jetzt ein Ende, denn mit Freestoxx hat der renommierte Finanzdienstleister WH SelfInvest nun einen eigenen Neobroker gelauncht, der mit seinen unschlagbaren Konditionen die Konkurrenz in den Schatten stellt.

„Der Handel mit Finanzprodukten hat in den vergangenen zwei Jahren deutlich zugenommen und die Anleger wünschen sich ein unkompliziertes, benutzerfreundliches und möglichst kostengünstiges Angebot. Dem tragen die Neobroker Rechnung, allerdings sind viele dieser Modelle gerade für Einsteiger und Laien nur schwer verständlich. Das wollen wir mit Freestoxx ändern“, erklärt Dominic Schorle, Niederlassungsleiter von WH SelfInvest zusammen und gibt ein Beispiel: „So bedeutet der Handel bei einem Market Maker beispielsweise, dass man eine Aktie nicht zum Börsenkurs erwirbt, sondern stattdessen den Preis des Market Makers inklusive eines erhöhten Spreads zahlt. Wer sich nicht auskennt, zahlt also trotz kommissionsfreiem Handel unter Umständen drauf. Bei Freestoxx ist das anders. Hier wird die Oder nach dem National Best Bid and Offer (NBBO) ausgeführt. Das bedeutet, bei uns erhalten die Trader den besten Kurs von mehreren Börsen und Märkten und es fallen keine versteckten Kosten an.“

Neben dem kommissionsfreien Kontomodell können die Kunden bei Freestoxx auch ein Mini-Kommissionsmodell auswählen. Hier zahlt der Kunde eine geringe Kommission von 0,0035 US-Dollar pro Aktie (zur Einführung von Freestoxx ohne das Minimum von 0,89 US-Dollar) dafür, dass seine Order priorisiert an der NYSE oder an der NASDAQ ausgeführt wird, anstatt das intelligente Orderrouting zu allen verfügbaren Handelsplätzen und Börsen des kommissionsfreien Kontomodells zu nutzen. Bei beiden Konten wird die gesamte Order immer zum besten Geld- und Briefkurs (NBBO) ausgeführt. Zudem kommen die Kunden in den Genuss von kostenlosen Realtime-Kursen und haben die Möglichkeit, auch mit Hebel zu handeln. Dafür steht ihnen eine außergewöhnlich benutzerfreundliche App für den mobilen Handel, sowie eine ausgereifte Webplattform zur Verfügung, über die sie sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen können. Eine Pattern-Daytrader-Regel kommt ebenso wenig zum Tragen wie negative Zinsen auf die Einlagen. Abgesichert sind die Kunden über die US-Einlagensicherung sowie die Bank of Montreal Harris Bank.

Weitere Informationen zum neuen Neobroker Freestoxx stehen unter www.freestoxx.com zur Verfügung. Hier finden interessierte Trader auch einen detaillierten Vergleich der in Deutschland verfügbaren Neobroker.

Über WH SelfInvest:
Der unabhängige Finanzdienstleister WH SelfInvest S.A. wurde 1998 in Luxemburg als Broker für US-Aktien gegründet. Im Jahr 2002 kam der Handel mit Futures hinzu. Drei Jahre später wurde das Angebot erneut ausgeweitet und um den Forex-Handel ergänzt. Seit 2006 stehen den Kunden des Brokers darüber hinaus auch CFDs zur Verfügung.

Damit bietet WH SelfInvest seit 15 Jahren die volle Produktpalette aus Forex-, CFD- und Futures-Handel für aktive Investoren und Trader auf höchstem Niveau. Insbesondere Premium- und Heavy-Trader schätzen den vielfach ausgezeichneten Service des Brokers. Mit dem NanoTrader verfügt das Unternehmen über eine eigene Handelsplattform, die keine Wünsche offenlässt und mit einem breiten Informationsangebot inklusive Tick-by-Tick-Daten und Highspeed-Orderausführung die optimalen Voraussetzungen für das erfolgreiche Trading bietet.

Derzeit ist WH SelfInvest in Luxemburg, Belgien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Österreich aktiv.

Firmenkontakt
WH SelfInvest S.A.
Dominic Schorle
Niedenau 36
60325 Frankfurt am Main
+49 (69) 2 71 39 78-0
info@whselfinvest.de
https://www.whselfinvest.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-3030 80 89 14
kraus@quadriga-communication.de
https://www.quadriga-communication.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen