• 2. Februar 2023 03:45

Freeride World Tour Saison 3

Okt 1, 2009

Sochi – Chamonix – Squaw Valley USA – Verbier

Die Freeride World Tour geht in die dritte Saison. Die weltbesten Skiläufer und Snowboarder werden erneut in vier der weltweit bekanntesten Skiorte um Siege kämpfen. Der Startschuss fällt im Januar auf den Hängen des russischen Ortes Sochi, dicht gefolgt vom nächsten Tourstop in Chamonix-Mont-Blanc, Frankreich. Danach geht es weiter in die USA. In Squaw Valley werden die Freerider den mystischen Hang Tram Face abfahren, der bisher noch nie offiziell für einen Freeride Wettbewerb freigegeben war. Die Teilnehmer mit den besten Ergebnissen werden sich im großen Finale der Tour in Verbier in der Schweiz beim Nissan Xtreme by Swatch messen. Das Finale findet zum 15. Mal statt. Wie auch in den letzten Jahren sind atemberaubende Aktionen garantiert!

„Wir freuen uns sehr, dass wir die dritte Saison der Freeride World Tour ankündigen können. Dieses Jahr findet die Tour in einigen der bekanntesten Skiorte der Welt statt. Unser Partner Nissan, Mitbegründer der Tour, unterstützt uns weiterhin. Swatch, wie auch einige andere Partner, baut sein Engagement sogar noch aus und präsentiert zwei der Tourstops der Freeride World Tour. Zusammen mit den weltbesten Freeridern steigt bei uns die Spannung zum Start der dritten Saison der FWT,“ kommentiert Nicolas Hale-Woods, Gründer der Freeride World Tour.

Wer wird in die Fußstapfen von Aurélien Ducroz – FRA (Ski/Männer), Xavier de Le Rue – FRA (Snowboard/Männer), Ane Enderud – NOR (Ski/Frauen) und Susan Mol – USA (Snowboard/Frauen) treten? Der Druck ist bereits spürbar. Die meisten Rider haben schon in der Vorsaison mit ihren physischen und mentalen Trainingseinheiten begonnen.

Die deutsche Roxy-Teamfahrerin Aline Bock, Zweite im Worldranking der FWT 2008/2009, wird auch bei der Dritten Tour dabei sein.

„Das Niveau unter den Ridern ist seit der ersten Ausgabe der Tour ständig gestiegen. Es reicht nicht mehr, ein toller Skiläufer zu sein, um an der Tour teilzunehmen. Physische und mentale Vorbereitung, sorgfältige Prüfung des Wettkampfhanges und eine Topausrüstung sind wichtige Elemente, durch die sich der Freeride zu einem Profi-Sport entwickelt hat, der mehr und mehr auch einem breiten Publikum bekannt wird,“ sagt der Freeride Weltmeister 2009 Aurélien Ducroz aus Frankreich.

Jean-Pierre Diernaz, General Manager für Marketing und Kommunikation bei Nissan Europe: „Als begeisteter Partner der ersten Stunde setzt Nissan sein Engagement für Freeriding fort und leistet seinen Beitrag zur Entwicklung dieser Sportart. Die Tour 2010 ist ein wichtiger Schritt nach vorne, die Freeride World Tour wird ein weltweit erstklassiges Sportereignis werden“.

Der schweizer Uhrenhersteller Swatch unterstützt die Freeride World Tour ebenfalls. „Swatch konzentriert sich seit jeher auf interessante Partnerschaften im Bereich Lifestyle-Sports. Die Freeride World Tour definiert neue Grenzen des modernen Snowboardens und Skifahrens und passt zu den Grundwerten von Swatch wie z.B. stetige Innovation. Wir sind sehr glücklich, Partner dieser dritten Ausgabe der Freeride World Tour zu sein“, erklärt Arlette-Elsa Emch, Präsidentin von Swatch.

Ein Teaser für die FWT“10 steht Ihnen unter
www.freerideworldtour.com
zur Verfügung.

Die vier Tourstops der Freeride World Tour 2010:
1. NISSAN RUSSIAN ADVENTURE BY SWATCH – SOCHI, RUSSLAND
Datum: 21. Januar 2010

  1. NISSAN FREERIDE OF CHAMONIX-MONT-BLANC – FRANKREICH
    Datum: 30. Januar 2010

  2. NISSAN TRAM FACE – SQUAW VALLEY USA – VEREINIGTE STAATEN
    Datum: 27. Februar 2010

  3. NISSAN XTREME BY SWATCH – VERBIER, SCHWEIZ
    Datum: 20. März 2010

Lizenszfreie Fotos im HD Format finden Sie unter: http://media.freerideworldtour.com/

Bitte das Copyright © freerideworldtour.com / Fotografen + Name des Athleten neben jedem verwendeten Foto erwähnen. Die Fotos sind lizenzfrei und stehen zur exklusiven Verwendung den Medien zur Verfügung. Danke.

TV Ausstrahlung:
Quattro Media
Florian Schnellinger
media@4msports.com
+49 (0) 8093 – 572 58 (Durchwahl)
+49 (0) 170 – 7672 422 (Mobil)

Die Freeride World Tour wurde 2008 gegründet und fand sofort die Akzeptanz der Weltelite der Freerider, Skiläufer und Snowboarder. Die Teams touren um die Welt, um auf den härtesten Hängen um den Weltmeistertitel zu kämpfen. Dank der guten Organisation der FWT und der exklusiven Auswahl der Orte hat sich die Freeride World Tour die volle Anerkennung der weltweit besten Athleten, der weltweit bekanntesten Skiorte, die die Events beherbergen, sowie der Medien erworben. Besondere Sorgfalt wird auf Sicherheitsfragen, die Wettbewerbsform und die Bewertung gelegt. Unabhängige Qualifizierungswettbewerbe, sogenannte “Freeride World Qualifier” stehen ebenfalls auf dem Programm. Diese ermöglichen es einer großen Anzahl von Ridern, es in das Nissan Freeride World Ranking zu schaffen, dem weltweit einzigartigen Ranking für Freeriding, um sich für die Freeride World Tour zu qualifizieren.
Freerideworldtour
Josefine As
Voisinand 9
1095 Lutry
+33 679042346

www.freerideworldtour.com

Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Brigitte Wenske
Prinzregentenstraße 79
81675
München
fwt@lucyturpin.com
089 417761-42
http://www.lucyturpin.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.