Ferien auf dem Hausboot voll im Trend

Wassersport: ADAC: Charterscheinreviere sollen erweitert werden

Urlaub auf dem Hausboot lag auch 2009 voll im Trend. Teilweise konnte ein Buchungszuwachs von bis zu 30 Prozent im vergangenen Jahr verzeichnet werden. Auch die Maritime Deutschlandreise, die die ADAC Sportschifffahrt gemeinsam mit ihren Partnern, dem Bootsreisespezialisten Cardinal Boating Holidays aus Fürstenberg an der Havel und dem Reisemagazin Seenland durchführt, konnte mehr Besucher denn je verzeichnen.

Vom 19. September bis 17. Oktober lud die Maritime Deutschlandreise zum vierten Mal zu Bootsferien auf Probe ein. Startpunkt war Meißen an der Elbe. Jeweils am Wochenende legten die Schiffe in Wittenberg, Wolfsburg, Berlin und am Fleesensee an. Tausende Interessierte probierten eines der Ferienboote beim „Open Boat“ aus und entdeckten ihre Begeisterung für den Wassersport.

Seit Jahren engagiert sich die ADAC Sportschifffahrt für den Wassersport in Deutschland. Die natürlichen Voraussetzungen sind dank vieler Flüsse und Kanäle besonders gut. Mit dem Charterschein kann auf ausgewiesenen Wasserstraßen jedermann – auch ohne Bootsführerschein – das Ruder selbst in die Hand nehmen. Der ADAC setzt sich beim Bundesverkehrsministerium dafür ein, dass weitere Flüsse und Kanäle daraufhin geprüft werden, ob sie sich als Charterscheinreviere eignen.

Quelle pressrelations.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen