Exotische Feste im Urlaub erleben

Agoda Services (agoda.de), ein Online-Hotelanbieter, veröffentlicht seine Liste der interessantesten Feste Asiens im Jahr 2008.

Es ist immer eine besondere Erfahrung, Ferienziele zum Zeitpunkt eines kulturellen Festes zu besuchen. Vor allem in der Region Asien und Pazifik, wo jedes Jahr so eine vielschichtige Anzahl an Ereignissen und Festen stattfinden. Mancher mag diese Feste als merkwürdig empfinden, vielleicht sogar als verrückt einstufen, aber jedes dieser Feste hat seinen eigenen farbenfrohen Charakter und spiegelt die Lebensanschauung der einheimischen Bevölkerung wider. Vergessen Sie nicht, dass man Kultur nicht bezahlen kann, man kann sie nur erleben! Um dem Reisenden einen globalen Einblick in die Welt der Feste zu geben, publiziert Agoda.de eine Auswahl der beeindruckendsten Festivitäten im asiatischen Raum.

23. Januar
Thaipusam (Malaysien)
Anhänger sehen es als Zeugnis ihres Glaubens an, während es für Andere schon beinahe schmerzhaft anzusehen ist. Jedes Jahr im Januar wird in Thaipusam ein Fest zu Ehren Lord Murugans Geburtstag am Tempel bei den Batu-Höhlen (in der Nähe Kuala Lumpurs) abgehalten. Mehr als eine Millionen Malayen und Tausende von Touristen aus aller Welt sehen den Gläubigen dabei zu, wie sie in ihrem tranceartigen Zustand die 8-stündige Pilgerfahrt unternehmen. Während des Marsches vollziehen sie Akte der Aufopferung wie z.B. das Durchstechen der Haut, der Zunge und der Wange mit Hakenspießen und Hakenketten. Eine erwähnenswerte Vorstellung ist, wie ein sogenannter „Vel Kavadi“ (ein tragbarer, 2 Meter hoher Altar) mittels 108 dieser Hakenketten, die in der Brust und im Rücken der Anhängern verankert sind, gezogen wird. Es heißt, dass die Teilnehmer aufgrund ihres tranceartigen Zustandes keinen Schmerz empfinden und es gibt nach der Vorführung keine Anzeichen von Wunden, Blutungen oder Narben.

16. Februar
Hadaka Matsuri (Saidai-Ji-Naka Okayama Bezirk, Japan)
Im Saidaiji Tempel reinigen sich jedes Jahr 9,000 Männer, nur mit einem Lendenschutz (fundoschi) bekleidet, im eisigen Wasser des Yoshii Flusses. Danach rennen sie zum Tempel, während sie laut „Washoi, washoi“ schreien um sich Eintritt zu verschaffen während noch mehr kaltes Wasser über sie gegossen wird. Um Mitternacht werden alle Lichter des Tempels gelöscht und der Priester wirft ein Paar „Glücksstäbchen“ aus einem Fenster in die Menge unten. Derjenige, der die Stäbchen auffängt und sie in ein so genanntes „masu“ (eine mit Reis gefüllte Holzbox) steckt, wird zum Gewinner erkoren und mit einem Jahr voller Glückseligkeit gesegnet. Eine große Menschenmenge versammelt sich um das Tempelareal, um Zeuge dieses aufregenden Ereignisses zu werden. Es werden jedoch auch Sitze für eine sicherere Beobachtung des Spektakels vermietet.

22. März
Holi (Nepal)
Holi oder: das Fest der Farben, findet zum Zeitpunkt des Vollmondes statt um die Verbrennung Holikas, die für ihre bösen Taten lebendig verbrennen musste, zu feiern. Bei diesem Fest besprengt und bestreut man sich gegenseitig mit durch bunten Puder gefärbtem Wasser. Häufig sieht man Menschen mit vordem weißen Gewändern, die nun in allen Farben des Regenbogens leuchten. Das Spritzen von Wasser und Werfen von Wasserbomben (lolas) findet am letzten Tag der Festlichkeiten statt. Am ersten Tag wird ein zeremonieller Mast aus Bambus mit Steifen von Kleidung (die Glücksanhänger darstellen) errichtet, der dann am 5. und letzten Tag (?) in einem großen Lagerfeuer verbrannt wird.

13.-15. April
Songkran Fest (Thailand)
Das thailändische Neujahrsfest wird heutzutage immer vom 13.-15. April gefeiert, früher jedoch wurde das Datum durch astrologische Berechnung festgelegt. Ursprünglich wurde das Fest gefeiert, um den älteren Menschen Respekt zu erweisen, indem man eine kleine Menge Wasser über ihre Hände oder Schultern goss. Es ist zudem auch ein Reinungs- und Erneuerungfest. Während dieser Zeit gehen die Menschen in den Tempel und geben den Mönchen Essen. Heutzutage jedoch wird es immer mehr zu einer landesweiten Wasserschlacht. Gruppen von Menschen, mit Wasserpistolen, Schläuchen, Eimern und manchmal auch Talkum-Puder bewaffnet, warten am Straßenrand auf Vorbeikommende. Wenn Sie sich zu dieser Zeit im Freien aufhalten, werden Sie unter Garantie innerhalb weniger Minuten vollkommen durchnässt. Die berühmte Khaosarn Road wird komplett für den Verkehr gesperrt um Platz für dieses gigantische Wasserfest zu machen.

12. Mai
Knödel-Fest (auf der Insel Cheung Chau, Hongkong)
Um den 8. Tag des 4. Monats zu feiern, war das sieben Tage andauernde Knödel-Fest ursprünglich ein Volksfest der Fischerkommunen, um von den Göttern den Schutz vor Piraten zu erbeten. Heutzutage ist es weniger ein religiöser Feiertag als vielmehr ein Fest chinesischer Kultur. 3 Tage vor Beginn des Festes isst die gesamte Bevölkerung der Insel nur vegetarische Kost. Das Hauptereignis findet beim Pak Tai Tempel statt, wo 3 mit Knödeln bedeckte Bambustürme 20 Meter hoch errichtet und „Schnapp-die-Knödel“-Wettbewerbe abgehalten werden. Die bei diesem Fest verehrten Gottheiten sind Pak Tai (Gott des Wassers und Geist des Nordens), Tin Hau (Göttin des Meeres und Schutzherrin aller Fischer und Schiffer) und Kuan Yin (Göttin der Gnade). Desweiteren kann man bei dem Fest Löwen- und Drachentänze und die Verbrennung von Papierbildnissen sehen, sowie Kinder, die als Helden der Legenden und der Moderne verkleidet durch die Luft schweben.

29. Juni
Pintados Fest (Tacloban City, Leyte, Philippinen)
Das Pintados Fest ist eine historische Nachstellung vor-spanischer Geschichte, bei der Tänzer von Kopf bis Fuß wie tätowierte Krieger bemalt werden. Eine Vielzahl von Traditionen, die vor der spanischen Kolonialisierung praktiziert wurden wie z.B. Tänze, die Verehrung von Götzenbildern, einheimische Musik und epische Geschichten werden vorgetragen. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Festzug durch die Stadt Tacloban, begleitet durch ursprüngliche Rhythmen und Tanz.

Juli
Schlamm Fest (Boryeong, Südkorea)
Jedes Jahr im Juli „beschmutzen“ sich die Südkoreaner am Daechaen Strand in Boryeong, wo der Schlamm durch seine Mineralhaltigkeit besonders gut gegen Falten und zu ölige Haut helfen soll. Zudem wird gesagt, dass der Schlamm gut für die Blutzirkulation sei und beim Wachstum neuer Hautschichten helfe. Neben dem Schlammbaden werden noch Bodypainting – Wettbewerbe, Schlammringen, ein Schlamm – Schönheitswettbewerb, Schlammassagen und ein Schlammskulpturen – Wettbewerb angeboten.

30. August
Henley-On-Todd Regatta (Alice Springs, Australien)
Auf dem traditionellen Bootsrennen zwischen den Universitäten von Oxford und Cambridge bei Henley-On-Thames basierend, wird die australische Version in einem ausgetrockneten Flussbett bei Alice Springs abgehalten. Die Teilnehmer bauen Boote ohne Boden und rennen, ziehen oder schieben ihre Boote bis zur Ziellinie. Es gibt zudem Ruder-, Fahrrad-, Kleinyacht-, Kayak- sowie Badewanne-Rennen. Für die meisten Rennen werden „Fahrzeuge“ bereitgestellt, doch für die BYO-Bootsrennen müssen die Teilnehmer ihre eigenen Boote entwerfen und bauen.
Man mag es australischen Humor nennen, denn keines der Rennen wird im Wasser abgehalten. Das Ereignis wurde einmal sogar wegen Wasserführung des Flusses abgesagt!

September
Welt-Gewürz-Festival (Colombo, Sri Lanka)
Probieren Sie eine Woche lang eine Reihe verschiedenster internationaler Gerichte bei dem Welt-Gewürz-Festival in Colombo aus, wo eine Vermischung von Gewürzen und Kocharten aus Sri Lanka in diversen Restaurants und Hotels vorgeführt werden. Meisterköche aus aller Welt kreieren zusammen mit lokalen Köchen schmackhafte Gerichte aus Afrika, China, Indien, Malaysien, Thailand und Australien. Jeden Abend wird zudem ein Gewürzmarkt am Ufer des Beira Sees errichtet.

Oktober
Vegetarisches Fest (Phuket, Thailand)
Von der chinesischen Bevölkerung Phukets während des neunten Monats im Mondkalender gefeiert, essen die Gläubigen 10 Tage lang nur vegetarische Kost und legen Gelübde ab, keinen Alkohol zu trinken nicht miteinander zu schlafen um den Geist zu reinigen und Buße zu tun. Als Medium zu den Göttern handelnd, vollziehen die Teilnehmer eine Anzahl an Ritualen, wie z.B. Bodypiercing, dem Laufen auf glühenden Kohlen und andere Arten der Selbstkasteiung mit Messern und Spießen. Da kaum Blut oder Narben zu sehen sind, wird allgemein angenommen, dass die Götter sie beschützen. Die Zeremonien werden bei den sechs chinesischen Tempeln der Insel abgehalten, wo Festumzüge für jeden der Schreine stattfinden. Die Festlichkeiten enden mit einer Prozession zum Park „Saphan Hin“, wo die Götter mit Ritualen und Feuerwerk verabschiedet werden.

10.-13. November
Pushkar Kamel-Markt (Pushkar, Indien)
Der Kamelmarkt von Pushkar ist der Größte des Landes und findet jährlich zu Vollmond-Nächten statt. Nahe des Pushkar Sees werden auf den Sanddünen Zelte aufgebaut und mehr als 50.000 Kamele und anderes Vieh gekauft und verkauft. Die Festlichkeiten beginnen mit einem Kamelrennen, gefolgt von Musik und Ausstellungen, dem Vorführen von Dramen, Tänzen und Handwerkskunst.

12.-14. Dezember
Ngalakhang Tsechu (Bumthang, Bhutan)
Das Ngalakhang Tsechu (am 10. Tag des Mondkalenders) in Bumthang wird im Gedenken an Padmasambhava, eines buddhistischen Lehrers des 8. Jahrhunderts gefeiert. Dieser führte den Nyingma Buddhismus in Tibet und Bhutan ein. Er ist weithin auch unter dem Namen „Guru Rimpoche“ bekannt, oder kurz: Guru. Zu diesem Anlass wird das Glaubensbekenntnis erneuert und der Segen der Mönche empfangen. Tänze werden von trainierten Mönchen und Laien in farbenfroh verzierten Kostümen und Masken vorgetragen. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit, um Bhutans Tradition und Kultur greifbar nah zu erleben.

Gibt es weitere Feste in Asien, die einen Besuch wert sind? Wir würden uns freuen, davon zu erfahren. Schicken Sie uns eine Email unter: deservice@agoda.com.

Zentrale und Kundendienst-Center
999/9 Rama I Road,
Büros im Central World-Gebäude
27. Etage, Patumwan, Bangkok 10330 Thailand

Asien:
Tel.: +63-2-885-8186, +66-2-646-1200
Fax: +66-2-646-1225

Nordamerika:
Tel.: +1 213 66 61 026 (Geschäftszeiten: 8:00 Uhr – 16:00 Uhr)
Fax: +1-888-482-2235

Agoda (agoda.de) ist ein Online-Hotelreservierungsdienst, der sich auf das Angebot günstiger Hotelpreise in Asien spezialisiert. Agoda ist ein Teil von Priceline.com (Nasdaq:PCLN). Mit seinem Sitz in Singapur und Standorten in Bangkok und auf den Philippinen umfasst das Agoda-Netzwerk über 7.000 Hotels in Asien und mehr als 33.000 weltweit. 200 Mitarbeiter gewähren einen erstklassigen Reservierungsservice, der auf einzigartige Weise Ortskenntnisse und lokale Verbindungen kombiniert, um sowohl Geschäfts- als auch Urlaubsreisenden die besten Hotelangebote zu bieten.

Zusätzlich nehmen die Agoda-Kunden am Agoda-Prämienprogramm teil und erwerben weitere Ermäßigungen und kostenlose Aufenthalte. Ungleich anderen Programmen, die Reisende an eine einzige Kette binden, erlaubt es das Agoda- Prämienprogramm den Kunden, Prämienpunkte jederzeit bei jedem Hotel einzulösen. Als Mitglied der Pacific Asia Travel Association (PATA) ist es Agodas Ziel, das Reisen zu fördern, indem es für mehr Menschen leichter und zugänglicher gemacht wird.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen