Exeter findet weiterhin sehr hohe Goldkonzentrationen in der Zone Escondida, Projekt Cerro Moro

(openPR) – Vancouver, BC, 7. Juni 2007 – Exeter Resource Corporation (AMEX:XRA, TSX-V:XRC, Frankfurt: EXB) („Exeter“ oder das „Unternehmen“) meldet weitere sehr reiche Gold- und Silbermineralisierungen bei den 5 neuen Diamantkernbohrungen für das Projekt Cerro Moro in der argentinischen Provinz Santa Cruz.

Die Bohrarbeiten für das Erzgangsystem Escondida, dessen Tiefe und Streichlänge offen sind, werden fortgesetzt.

Bohrabschnitte aus der Ostzone des Projekts Escondida:

3,83 m mit einem Goldgehalt von 127,7 g/t in Bohrung MD098. Die endgültigen Zahlen für die Silberkonzentration in diesem Abschnitt stehen noch aus, da bei 2 Proben Silbergehalte festgestellt wurden, die über dem oberen Skalenlimit von 10.000 g/t lagen.

In diesem Bohrschnitt wurden unter anderem 2,44 m mit einem Goldgehalt von 199,4 g/t gefunden, darunter ein Horizont mit einer Mächtigkeit von 1,10 m und einem Goldgehalt von 464,6 g/t.

Andere Highlights der vorliegenden Analysen aus den 5 neuen Bohrungen:
2,85 m mit einem Goldgehalt von 30,3 g/t und einem Silbergehalt von 1.173 g/t, dies entspricht einem Goldäquivalent* von 49,8 g/t sowie
0,32 m mit einem Goldgehalt von 263 g/t und einem Silbergehalt von 9.370 g/t dies entspricht einem Goldäquivalent* von 419,2 g/t in Bohrung MD 089
4,38 m mit einem Goldgehalt von 37,3 g/t und einem Silbergehalt von 221 g/t, die entspricht einem Goldäquivalent* von 35,6 g/t sowie
0,35 m einem Goldgehalt von 431 g/t und einem Silbergehalt von 562 g/t dies entspricht einem Goldäquivalent* von 440,4 g/t in Bohrung MD091.

Den Bohrplan und einen Querschnitt mit Bohrung MD098 finden Sie unter
www.exeterresource.com/images/gallery/plans/plan_34.pdf.

Exploration Manager Matt Williams von Exeter dazu: „Die Arbeiten bei Don Sixto konzentrieren sich jetzt auf die Ressourcenschätzung; unser Technikerteam widmet sich nun voll der Aufgabe, die Liegenschaften, die sich noch im Anfangsstadium befinden, voranzubringen. Die Arbeiten konzentrieren sich zurzeit auf Cerro Moro, wo 8 unserer Geologen eingesetzt sind.“

„Da das Projekt jetzt an Tempo gewinnt, sind wir zuversichtlich, dass wir weitere exzellente Ergebnisse aus der Zone Escondida sowie von anderen Entdeckungen im südlichen Bereich der Liegenschaft sehen werden. Die geophysikalischen und geochemischen Arbeiten weisen darauf hin, dass sich unter den ausgedehnten Schwemmablagerungen zusätzliche Gold- und Silberzielobjekte befinden. Die Bohrarbeiten werden fortgesetzt.“

Die Analyse von zwei Proben in dem Mineralisierungsabschnitt in Bohrung MD098 ergab Silberwerte über 10.000 g/t, die durch die Gravimetrieanalyse für Silberproben nicht mehr erkannt werden können. Diese Proben werden jetzt nochmals mit einem Verfahren analysiert, das normalerweise zur Analyse von Silberminenkonzentrat verwendet wird.

In den Bohrkernen der Diamantbohrungen war Gold in Form zahlreicher Goldsilberkörnchen mit einem Durchmesser von bis zu 2 mm mit bloßem Auge sichtbar. Die Siebanalyse wurde zusätzlich zum pyrometallurgischem Verfahren (Standardanalyse von 50 g Proben), eingeführt. Im Gegensatz zum pyrometallurgischem Verfahren wird bei der Siebanalyse eine Nennprobe von 1000 g gemahlen und auf eine Korngröße von 100 µm gesiebt. Alle Materialien, die nicht durch ein Sieb mit einer Filterfeinheit von 100 µm passen, werden dann analysiert. Für die ausgesiebten Materialien werden zwei pyrometallurgische Analysen durchgeführt, um die Homogenität zu prüfen. Anschließend wird der Gesamtgoldgehalt berechnet.

Tabelle 1: Signifikante Ergebnisse – Bohrergebnisse aus der Ostzone bei Escondida – Cerro Moro

Bohrung
Von Bis Mächtigkeit Gold Silber Goldäquivalent
(m) (m) (m) (g/t) (g/t) (g/t) *
MD088 32,00 33,70 1,05 7,8 10 8,0
35,40 38,10 2,70 6,7 288 11,5
mit 36,60 37,30 0,70 13,6 646 24,3
MD089 77,15 80,00 2,85 30,3 1.173 49,8
mit 78,08 78,40 0,32 263,0 9.370 419,2
MD090 68,00 69,70 1,70 49,7 346 55,4
mit 68,00 69,15 1,15 70,9 341 76,6
MD091 69,00 71,00 2,00 5,2 3 5,3
MD091 84,52 88,90 4,38 37,3 221 35,6
mit 85,50 85,85 0,35 431,0 562 440,4
und 88,60 88,90 0,30 24,6 2270 62,4
MD098 77,49 81,32 3,83 127,7 Noch offen Noch offen
mit 78,88 81,32 2,44 199,4 Noch offen Noch offen
und 79,30 80,40 1,10 464,6 Noch offen Noch offen

* Das Goldäquivalent für Silber in dieser Pressemitteilung wird durch Division der Silberwerte durch 60 berechnet. Dabei wird angenommen, dass 100 % metallurgisch gewonnen werden können. Bei den Intervallen wird mit einem Abbauwürdigkeitsgrad von 1,0 g Goldäquivalent/t gerechnet.

Details des Explorationsprogramms
Durch Schürfgräben wurde die Formation im Osten von Escondida über eine Streichlänge von 700 m verfolgt. Der Erzgang bei Escondida West scheint eine gestörte Fortsetzung des östlichen Erzgangs zu sein und wurde über eine Streichlänge von 300 m verfolgt. Es werden zusätzliche Schürfgräben empfohlen, um die Kontinuität der Mineralisierung für die Streichlänge zu prüfen.

Bisher wurden Induktionspolarisations-Widerstandsvermessungen („IP-Vermessungen“) für 75 km Luftlinie abgeschlossen, die eine Fläche von 7 km² im Trend Esperanza-Escondida-Carla betreffen. Die Ergebnisse einer IP-Orientierungsvermessung der Fläche von Escondida zeigten, dass die Mineralisierung an der Kontaktlinie zwischen einem hohen Widerstand nördlich und einem niedrigen Widerstand südlich liegt. 5 Zielobjekte mit ähnlichen Eigenschaften wurden bisher definiert. Die IP-Vermessung wird in diesem Monat abgeschlossen; zugleich soll der Geologe Matt Houston als Spezialist für epithermale Vorkommen eine detaillierte Kartierung durchführen.

Der Abschnitt Escondida der Liegenschaft Cerro Moro besteht aus Ergussgesteinen (aufgeschmolzenem Dellenit, Schmelztuff, Rhyolith, vulkanischen Brekzien und andesitischer Lava). Diese haben oft engen Kontakt mit andesitischen vulkanischen Sandsteinen im Süden. Diese Objekte werden leider durch auf dem darunter liegenden Gestein aufgeschmolzene, saure Asche und bimssteinartigen Tuff überdeckt. Epithermale Gold/Silber-Vorkommen mit Basismetallmineralisierungen treten in Kniefalten mit gestreckten Erzgängen auf. Diese Erzformationen scheinen sich als Reaktion auf eine linksseitige Verschiebung entlang der nordwestlich-südöstlich verlaufenden Trendzone Esperanza-Escondida-Carla entwickelt zu haben. Diese Zone wird teilweise durch nicht verfestigte Meeressedimente mit einer Mächtigkeit von 1 bis 4 m überdeckt. Diese Zone, in der bisher 3 reiche Erzformationen identifiziert wurden, erstreckt sich über etwa 5 km Länge und 2 km Breite.

Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
Die oben angegebene Mächtigkeit der Bohrschnitte bezieht sich auf die Mächtigkeit der jeweiligen Bohrung und ist möglicherweise nicht die tatsächliche Mächtigkeit der Mineralisierung.

Die oben genannten Analyseergebnisse für Gold und Silber sind vorläufige Ergebnisse und wurden ausgehend von einem Abbauwürdigkeitsgrad von 1,0 g/t berechnet, wobei höhere Konzentrationen nicht abgezogen wurden. Alle RC-Bohrproben werden nach dem Zyklonverfahren in Intervallen von 1 m genommen; die Mehrzahl der Proben hat eine Länge von 3 m. Die Proben aller Diamantkernbohrungen werden in Meterabständen oder an geologischen Kontaktzonen geteilt und bestehen daher aus einer halben HQ-Größe. Die Proben werden im Technikum von ALS Chemex in Mendoza vorbereitet und durch eine pyrometallurgisches Verfahren von 50 g-Proben bei ALS Chemex in Chile analysiert. Beide Labors sind nach ISO 9001: 2000 zertifiziert.

Eine Überprüfung der Analysen aller Proben mit mehr als 1,0 g/t wird von ALS Chemex übernommen. Proben, bei denen mehr als 10 g Gold/t und/oder mehr als 100 g Silber/t gefunden wurden, werden nach dem Gravimetrieverfahren analysiert. Während der gesamten Probenahme werden zur Überprüfung der in dieser Pressemitteilung gemeldeten Ergebnisse für die Diamantkernbohrungen Standard- und Leerproben genommen. Ebenfalls werden für der gesamten Probeprogramm zur Überprüfung der RC-Bohrungen Standard-, Leer- und Duplikatproben genommen.

Glen van Kerkvoort ist der „qualifizierte Sachverständige“ im Sinne der nationalen Vorschrift NI 43-101 der „Norm zur Offenlegung von Mineralprojekten“ und hat die Ausarbeitung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überwacht.

Informationen über Exeter
Exeter ist eine kanadische Mineralexplorationsgesellschaft, die sich auf die Entdeckung und Erschließung von Gold- und Silberprojekte in Südamerika konzentriert. Wir nutzen unsere Explorationskenntnisse und unsere Geschäftserfahrung, um Projekte vom Entdeckungsstadium bis zum Aufschluss einer Mine zu erwerben und zu Evaluieren.

Das Unternehmen meldete kürzlich einen Bohrschnitt von 304 m mit einem Goldgehalt von 0,9 g/t bei dem Gold/Porphyrprojekt Caspiche in der Nähe der Mine Refugio von Kinross sowie in der Nähe des riesigen Goldprojekts Cerro Casale in Chile. Unabhängig davon untersucht Exeter 48 Objekte für Gold, Silber und Basismetalle in Südchile auf der Grundlage einer strategischen Vereinbarung mit Rio Tinto Mining and Exploration Ltd.

In der argentinischen Provinz Mendoza entwickelt sich das Projekt Don Sixto rapide, so das in Kürze ein Produktionsentscheidung der Mine fallen wird. Ende dieses Monats soll eine neue, unabhängige Ressourcenschätzung veröffentlicht werden, anschließend eine Studie über die Erschließungsoptionen, die zugleich die Parameter für eine spätere Machbarkeits- und Umweltstudie ermittelt. Die Bohrarbeiten sollen Mitte des Jahres wieder aufgenommen werden, um Zonen mit reicheren Mineralisierungen zu untersuchen, die sich aus den jüngsten Ressourcenmodellen unserer in Mendoza tätigen Geologen ergeben haben.

Cerro Moro ist eines der 12 epithermalen Gold- und Silberliegenschaften, über die eine strategische Vereinbarung mit Cerro van Guardia S.A. („CVSA“, einer Tochtergesellschaft von AngloGold Ashanti) abgeschlossen wurde und bei denen im ganzen Jahr 2007 Bohrarbeiten durchgeführt werden. Wir wollen bis Juli auf der Liegenschaft 10.000 Bohrmeter niedergebracht haben, so dass CVSA eine 60-prozentige Joint-Venture-Beteiligung an Cerro Moro beanspruchen kann. Sollte dieses Recht ausgeübt werden, erhält Exeter einen Barbetrag und steht bis zum Abschluss einer bankfähigen Machbarkeitsstudie von weiteren Verpflichtungen frei. Sollte CVSA sein Recht nicht ausüben, wird die Beteiligung in eine zweiprozentige Förderabgabe umgewandelt.

Bitte besuchen Sie die Website von Exeter unter www.exeterresource.com

EXETER RESOURCE CORPORATION

Bryce Roxburgh
President und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Bryce Roxburgh, President oder Rob Grey, Investor Relations
Tel: 604.688.9592 Fax: 604.688.9532
Gebührenfrei: 1-888-688-9592

Suite 1260, 999 West Hastings Street
Vancouver, B.C. Canada V6C 2W2
exeter@exeterresource.com

Safe Harbour Statement – Diese Pressemitteilung kann in Bezug auf die Explorationspläne und die Erwartungen hinsichtlich des Fortschritts der Explorationsprojekte von Exeter gewisse “vorausschauende” Feststellungen gemäß des United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995 enthalten. Diese Feststellungen entsprechen unserer derzeitigen Überzeugung und beruhen auf den uns zur Zeit verfügbaren Informationen. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund zahlreicher Faktoren, von denen sich eine Reihe der Einflußmöglichkeiten von Exeter entziehen, in erheblichem Umfang von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen abweichen.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE ÜBERNIMMT KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER DIE GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

IR-WORLD.com Finanzkommunikation GmbH
Wickepointgasse 13
A-4611 Buchkirchen
Österreich
Email: office@IRW-Press.com
Internet: www.IRW-Press.com

EXETER Resource Corp.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen