Etihad Cargo unterzeichnet eine Absichtserklärung mit B Medical Systems für nachhaltige pharmazeutische Transportlösungen

Etihad Cargo hat eine Absichtserklärung mit B Medical Systems unterzeichnet, um als erste Fluggesellschaft weltweit nachhaltige, temperaturkontrollierte Container für den Transport von Arzneimitteln und biologischen Produkten zu entwickeln

Etihad Cargo unterzeichnet eine Absichtserklärung mit B Medical Systems für nachhaltige pharmazeutische Transportlösungen

(Bildquelle: Etihad Cargo)

Hosingen (Luxemburg), 15.06.2022 – Etihad Cargo, die Fracht- und Logistiksparte der Etihad Aviation Group, hat eine Absichtserklärung mit B Medical Systems unterzeichnet. Die Absichtserklärung, die während der BIO International Convention, die vom 13. bis 16. Juni 2022 in San Diego (USA) stattfindet, bekannt gegeben wurde, sieht vor, dass Etihad Cargo mit B Medical Systems zusammenarbeitet, um eine fluglinienspezifische passive temperaturkontrollierte Lösung für den Transport von lebensrettenden Medikamenten, Impfstoffen und hochwertigen Arzneimitteln zu entwickeln und einzuführen.

Etihad Cargo wird mit dem in Luxemburg ansässigen Hersteller und weltweiten Vertreiber von medizinischen Kühlgeräten, B Medical Systems, zusammenarbeiten, um nachhaltigere temperaturgesteuerte Containereinheiten zu entwickeln, die mit einer passiven Kühltechnologie arbeiten. Die Einheiten können eine Temperaturspanne von -80 bis 25 Grad Celsius bis zu fünf Tage lang aufrechterhalten, ohne dass eine externe Stromquelle benötigt wird, und haben eine Ladekapazität von zwei bis 1.500 Litern. Durch die Verringerung des Energiebedarfs zur Aufrechterhaltung der Temperatur für temperaturempfindliche pharmazeutische Transporte werden diese Einheiten die Kohlenstoffemissionen erheblich reduzieren. Die robuste Bauweise und die vielseitige Verwendbarkeit der Behälter tragen ebenfalls zur Nachhaltigkeit bei und ermöglichen eine Lebensdauer von über zehn Jahren. Das aktuelle Produktportfolio von B Medical Systems umfasst Produkte, die sowohl Solarenergie als auch umweltfreundliche Kältemittel nutzen.

„Während andere traditionelle aktive Anbieter Container herstellen, die für den multimodalen Transport geeignet sind, ist Etihad Cargo die erste Fluggesellschaft weltweit, die mit einem Partner bei der Entwicklung und Einführung von Einheiten zusammenarbeitet, die speziell auf den Lufttransport zugeschnitten sind“, sagt Martin Drew, Senior Vice President Sales & Cargo bei der Etihad Aviation Group.

„Nachhaltigkeit war und ist eine Priorität für Etihad Cargo“, so Drew weiter. „Während der Luftfahrtsektor heute nur 4 Prozent der weltweiten Kohlenstoffemissionen ausmacht, könnte er bis 2050 für bis zu 25 Prozent der Emissionen verantwortlich sein, wenn der Sektor weiterhin in seinem derzeitigen Tempo wächst. Deshalb ist es für die Branche so wichtig, in nachhaltigere Lösungen für ihre Kunden zu investieren. Die Partnerschaft mit B Medical Systems ist der jüngste Schritt von Etihad Cargo, um seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Durch den Ersatz der alten aktiven Kühlketten-Lufttransportbehälter durch luftfahrtspezifische Einheiten, die weniger Energie verbrauchen, macht Etihad Cargo den Transport von Arzneimitteln zukunftssicher und bietet eine bessere Lösung für die Kunden von Etihad Cargo, die Luftfahrtindustrie und die Umwelt.“

„Unsere Aufgabe bei B Medical Systems ist es, Technologien zu entwickeln, die helfen, Leben auf der ganzen Welt zu retten“, sagt Jesal Doshi, stellvertretender CEO von B Medical Systems. „Der Transport von temperaturempfindlichen Proben erfordert eine robuste Kühlkette. Das operative Wissen von Etihad Cargo zusammen mit unserer Expertise in der Entwicklung von hochwertigen medizinischen Kühlkettenlösungen wird es uns ermöglichen, luftfahrtspezifische nachhaltige Einheiten für den sicheren, effektiven und umweltfreundlichen Transport von temperaturempfindlichen Arzneimitteln und biologischen Proben zu entwickeln.“

Die Testphase der nachhaltigen Containereinheiten wird in Kürze beginnen. Ein Termin für die Markteinführung wird nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase bekannt gegeben.

Etihad Cargo nimmt an der BIO International Convention als Teil einer hochrangigen Delegation aus Abu Dhabi teil, die von S.E. Abdulla bin Mohammed Al Hamed, dem Vorsitzenden des Gesundheitsministeriums von Abu Dhabi, geleitet wird. Die Delegation, die sich aus Regierungsvertretern zusammensetzt, besucht die USA, um die Perspektiven für eine Zusammenarbeit im Gesundheitssektor und insbesondere in den Biowissenschaften zu sondieren. Hauptziel des Besuchs ist die Schaffung nachhaltiger Mechanismen zur Stärkung des Gesundheitssektors in beiden Ländern sowie die Präsentation des hervorragenden Ökosystems des Gesundheitswesens in Abu Dhabi.

Gestützt auf eine solide Infrastruktur und ein fortschrittliches Ökosystem des Gesundheitswesens ergeben sich in Abu Dhabi aufgrund des großen Wachstumspotenzials des Sektors immer neue Möglichkeiten für Partnerschaften in der gesamten biopharmazeutischen und gesundheitlichen Wertschöpfungskette. Abu Dhabi ist führend bei der Umgestaltung des regionalen Gesundheitsökosystems durch die Nutzung von Wissenschaft und Technologie und positioniert sich als globales Biowissenschaftszentrum und Inkubator für Innovationen im Gesundheitswesen.

Unter der Leitung des Gesundheitsministeriums von Abu Dhabi und der Beteiligung von Etihad Cargo sowie anderer wichtiger Partner im Emirat hat Abu Dhabi im Jahr 2020 das HOPE-Konsortium gegründet, um eine der leistungsfähigsten und effektivsten Impfstofflieferketten der Welt zu schaffen. Seit seiner Gründung hat das HOPE-Konsortium mehr als 260 Millionen Impfstoffe an 60 Länder verteilt und transportiert. In jüngster Zeit hat Abu Dhabi seine Fähigkeiten als Drehscheibe für Biowissenschaften durch eine Pharma-Kooperation mit Belgien, einem weltweit führenden Pharmastandort, gestärkt.

An der Delegation aus Abu Dhabi in den USA nahmen zehn wichtige Einrichtungen des Life-Science-Ökosystems in Abu Dhabi teil, darunter das Gesundheitsministerium von Abu Dhabi (DoH), das Abu Dhabi Investment Office (ADIO), Mubadala Health, G42 Healthcare, Abu Dhabi Ports, ADQ, Etihad Cargo, die Khalifa University, Hayat-vax und Pure Health.

Über Etihad Cargo
Etihad Cargo ist der Fracht- und Logistikzweig der Etihad Aviation Group. Seit der Gründung im Jahr 2004 hat sich Etihad Cargo schnell zu einem der führenden Luftfrachtunternehmen der Welt entwickelt und bietet seinen Kunden eine Reihe von Frachtprodukten und -dienstleistungen für fünf große Kontinente. Das Drehkreuz in Abu Dhabi liegt strategisch günstig im Zentrum der verkehrsreichsten Handelsrouten der Welt und stellt eine wichtige Verbindung zwischen Asien, Europa, Nordamerika, Australien und Afrika dar.

Neben Stückgut bietet Etihad Cargo eine breite Palette von Spezialprodukten an, darunter den Transport lebender Tiere, Gefahrgut, Wertsachen und empfindliche Güter, persönliche Gegenstände sowie ihre marktführenden Kühlkettenprodukte (letztere verfügen über die strengen IATA-Zertifizierungen „Centre of Excellence for Independent Validators“ sowohl für die Logistik von Arzneimitteln und verderblichen Waren als auch für die Logistik lebender Tiere).

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.etihadcargo.com

B Medical Systems ist ein globaler Hersteller und Vertreiber von Lösungen für Kühlketten von Impfstoffen und medizinische Kühllösungen. In den drei Hauptgeschäftsbereichen Impfstoffkühlkette, medizinische Kältetechnik und Blutmanagement bietet das Unternehmen über 100 Produkte an. Zu den wichtigsten Produkten von B Medical Systems gehören Impfstoffkühlschränke (eisgekühlte und solarbetriebene Kühlschränke mit Direktantrieb (SDD)), Laborkühlschränke, Blutbankkühlschränke, Laborgefrierschränke, Apothekenkühlschränke, Ultratiefkühlschränke und Transportboxen. Alle Produkte verfügen über integrierte 24/7-Fernüberwachungsfunktionen, die zusätzlich dafür sorgen, dass die Produkte ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten. Die Produkte von B Medical Systems werden in mehr als 140 Ländern eingesetzt und auf der ganzen Welt wurden mehr als 500.000 Produkte installiert. B Medical Systems hat Niederlassungen in den USA und Indien.

Firmenkontakt
B Medical Systems
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 31
bmedicalsystems@hbi.de
https://www.bmedicalsystems.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 31
bmedicalsystems@hbi.de
https://www.hbi.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen