Erste Schulung auf der AGRAVIS Future Farm

Erste Schulung auf der AGRAVIS Future Farm

In Fachkreisen spricht man gerne von Daten als dem Rohöl des 21. Jahrhunderts. Aber: Um zu digitalem Treibstoff zu werden, müssen die verschiedenen Datenquellen verknüpft und verfeinert werden, damit sie überall und störungsfrei fließen und Entscheidungen mit Mehrwert daraus entstehen können. Genau hier setzt die AGRAVIS Future Farm an.
Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Suderburg/Landkreis Uelzen untersucht die AGRAVIS Raiffeisen AG, wie das Zusammenspiel der vielen digitalen „Helfer“ auf dem Feld optimal gelingen kann und welche Konzepte und Module die Landwirte bei ihrem wirtschaftlichen Erfolg unterstützen. Die Erkenntnisse gibt das Team ab Februar 2021 in Schulungen an Landwirte, Lohnunternehmer, Genossenschaften und alle Interessierten weiter.
Die Schulungen und Workshops auf der AGRAVIS Future Farm sind bereichsübergreifend ausgelegt: Pflanzenbau spielt hier ebenso eine Rolle wie Landtechnik und Smart Farming. Premiere ist am 16. Februar: „Von der Applikationskarten-Erstellung bis zur vollen Funktionalität auf dem Terminal“ lautet der Titel der Basisschulung. Die Teilnehmer erhalten einen grundlegenden Überblick über teilflächenspezifische Bewirtschaftungsmaßnahmen im Ackerbau. Sie bekommen Informationen über die technischen Voraussetzungen für das Arbeiten mit Applikationskarten. Im Praxisteil lernen sie die Erstellung von Zonen- und Applikationskarten und die Übertragung der Daten auf verschiedene Bedienterminals. Die Basisschulung vermittelt ihnen eine erste Vorstellung davon, welche Anwendungen im eigenen Betrieb kurz- und mittelfristig umsetzbar sind.
Das Seminar findet unter Beachtung der dann geltenden Corona-Verordnungen sowie unter Einhaltung der Hygiene- und Infektionsregeln statt.
Auf dem Betrieb von Dr. Lutz Beplate-Haarstrich, mit dem die AGRAVIS Raiffeisen AG das Projekt AGRAVIS Future Farm durchführt, haben die Partner das alte Gutshaus zum Schulungsgebäude umgebaut. Hier wurde bereits im Jahr 1853 gelehrt: In dem Gebäude waren die Unterrichtsräume der Wiesenbauschule, dem Vorläufer der heutigen Ostfalia-Hochschule, untergebracht.

Weitere Termine und Anmeldungen sind ab sofort hier möglich: futurefarm.de
Jetzt informieren und anmelden!
Zur AGRAVIS Future Farm

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,5 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitz ist Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen