Energie sparen und die Umwelt schützen mit der richtigen Druckluftlösung

Energie sparen und die Umwelt schützen mit der richtigen Druckluftlösung

Hohe Energiepreise – CompAir rät den Druckluftanwendern jetzt Maßnahmen zu ergreifen.

Angesichts der rasant steigenden Energiepreise in Europa und eines Anteils von 12 bis 40 Prozent an der gesamten in der Industrie verbrauchten Energie (1 ) überlegen viele Unternehmen, welche Maßnahmen sie ergreifen können, um die Kosten zu minimieren und die Effizienz ihrer Abläufe zu verbessern. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für energieintensive Unternehmen, um die Vorteile von Wärmerückgewinnung, ölfreier Technologien und digitaler Analytik zu nutzen, sagt einer der führenden Anbieter von industrieller Druckluft, CompAir.

Im ersten Quartal 2022 lagen die kurzfristigen Gaspreise an der größten europäischen Börse fünfmal höher als im Durchschnitt von 20212 , und die Zukunftsmärkte preisen europäisches Gas mindestens für die nächsten drei Jahre bis zum Dreifachen des Niveaus von 2021 ein. CompAir rät den Druckluftanwendern jedoch, jetzt Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Investitionen für die Zukunft zu schützen.

Im Folgenden finden Sie einige Top-Tipps, die CompAir empfiehlt, sowie Ratschläge zu den neuesten Drucklufttechnologien des Unternehmens, um die Energiekosten zu senken und die Effizienz zu optimieren.

Entscheiden Sie sich für ölfreie Schraubenkompressoren
Während sich die meisten produktionssensiblen Umgebungen, z. B. in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie oder in der Pharmazie, für einen ölfreien Kompressor entscheiden werden, profitieren auch viele andere Unternehmen von der Effizienz, die ein ölgeschmiertes Modell bieten kann. In vielen Fällen werden die Gesamtkosten über die gesamte Lebensdauer gesenkt, da die Unternehmen die Kosten für den Ölwechsel einsparen können und keine zusätzlichen Produkte wie Ölabscheider benötigt werden.

CompAir bietet eine breite Palette an ölfreien Kompressortechnologien, darunter Schrauben- und Kolbenkompressoren. Der energieeffiziente Ultima-Kompressor arbeitet völlig ölfrei, wobei die Kühlung der Komponenten über einen geschlossenen Wasserkreislauf erfolgt.

Jede Verdichterstufe wird einzeln von einem Permanentmagnet-Synchronmotor mit variabler Drehzahl angetrieben, der im Vergleich zu herkömmlicher ölfreier Technologie einen außergewöhnlich hohen Wirkungsgrad aufweist.

Nutzen Sie die Vorteile der neuesten ölgeschmierten Schraubenkompressor-Technologie
Für diejenigen, die auf ein ölgeschmiertes System plus Druckluftaufbereitung umsteigen möchten, wurden neue ölgeschmierte Kompressor-Technologien entwickelt, um die Nachhaltigkeit während des gesamten Lebenszyklus des Kompressors zu optimieren. Die FourCore-Baureihe von CompAir kombiniert erstklassige Drucklufteffizienz mit geringem Platzbedarf und nachhaltigem Design für umweltbewusste Unternehmen.

Vergleicht man beispielsweise die Kohlenstoffemissionen eines neuen FourCore-Modells mit einer Leistung von 160 kW mit denen eines herkömmlichen Kompressors, der 8.000 Stunden pro Jahr läuft, so reduziert das FourCore-System die Treibhausgasemissionen von 32 Pkw oder 371.800 Kilometern, die ein Pkw im Laufe eines Jahres zurücklegt. Dies ist die gleiche Menge an Kohlenstoff, die von 181 Hektar Wald gebunden wird.

Außerdem verbraucht das neue 200-kW-Modell im Vergleich zu einem herkömmlichen zweistufigen Kompressor 22 Prozent weniger Material und kann dazu beitragen, den Abfall um bis zu 19 Prozent zu reduzieren.

Im Vergleich zu früheren einstufigen Kompressoren in dieser Größenordnung von CompAir sind die neuen Modelle bis zu 8 Prozent effizienter und bieten Entscheidungsträgern die beste ölgeschmierte Lösung ihrer Klasse.

Druckluft effizient behandeln
Moderne Produktionssysteme und -prozesse erfordern Druckluft mit immer höherer Reinheit. Die richtige Spezifikation der nachgeschalteten Geräte verbessert nicht nur die Qualität und Effizienz eines Druckluftsystems, sondern verringert auch dessen Umweltauswirkungen.

CompAir produziert eine breite Palette von Druckluftaufbereitungslösungen, einschließlich Filtration, Kälte- und Absorptionstrockner sowie Kondensat-Managementsystemen Hochwertige Verbrauchsmaterialien, wie z. B. Filterelemente mit langer Lebensdauer, sorgen für geringen Komponentenverschleiß und gleichbleibend niedrigen Differenzdruck.

Wärmerückgewinnung
Gleichzeitig bieten Maßnahmen wie die Wärmerückgewinnung eine beträchtliche Chance, die Energiekosten zu senken, indem überschüssige Wärme recycelt und zum Vorteil genutzt wird. In der Regel werden nur 10 % der eingesetzten elektrischen Energie in Druckluft umgewandelt, die restlichen 90 % gehen in der Regel als Wärme verloren. Durch den Einbau einer Wärmerückgewinnungseinheit in einen Kompressor kann das System die während des Kompressionsprozesses verlorene Energie „zurückgewinnen“ und sie für andere nützliche Zwecke nutzen. So kann sie beispielsweise den Strom-, Gas- oder Ölbedarf für die Erzeugung von Warmwasser für Waschräume oder Brauchwasser ergänzen. Alternativ kann sie als direkte Warmluft in einen Arbeitsbereich oder eine Einrichtung geleitet werden.

CompAir bietet mehrere schlüsselfertige Wärmerückgewinnungslösungen für seine ölfreien und ölgeschmierten Schraubenkompressoren an, die sowohl werkseitig eingebaut als auch nachgerüstet werden können. Dies ermöglicht eine einfache „Plug-and-Play“-Installation und eine sofortige Realisierung von Energie- und Kosteneinsparungen.

Proaktive Wartung der Druckluftstation
Das Internet der Dinge und die Datenanalyse können Druckluftbetreibern helfen zu verstehen, wie effizient ein Kompressor arbeitet und ob Verbesserungen möglich sind. Diese Erkenntnisse helfen nicht nur, potenzielle Probleme jetzt zu erkennen, sondern ermöglichen es den Betreibern auch, potenzielle künftige Probleme auf Grundlage einer sich verschlechternden Maschinenleistung vorherzusagen.

Anhand von Echtzeitdaten können vorausschauende Wartungsmodelle erstellt werden, die dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken, die Prozesseffizienz zu verbessern und etwaige Risiken zu begrenzen. Konnektivität ist weiterhin ein Schwerpunkt im CompAir-Portfolio. Der iConn-Service des Unternehmens bietet intelligente Einblicke, die den Betreibern helfen, die Leistung eines Systems sowohl in Echtzeit als auch aus der Ferne zu überwachen.

Das browserbasierte System, auf das von Smartphones und Tablets aus zugegriffen werden kann, stellt sicher, dass die Benutzer alle potenziellen Probleme, die auftreten können, jederzeit proaktiv verwalten können, wodurch die damit verbundenen Ausfallzeiten reduziert werden und gewährleistet wird, dass das System wie gewünscht funktioniert.

Garantierte Sicherheit durch Servicevereinbarungen
Um Unternehmen zu helfen, ungeplante und nicht budgetierte Ausfallzeiten sowie Produktionsunterbrechungen zu vermeiden, hat CompAir eine Reihe neuer Assure-Serviceverträge eingeführt. Diese stehen allen Druckluftanwendern zur Verfügung, unabhängig von Hersteller oder Alter der Geräte. Sie helfen Unternehmen, die betriebliche Effizienz zu optimieren, Risiken zu minimieren und Arbeitsabläufe zu rationalisieren, indem sie sicherstellen, dass die Kunden nur mit einem einzigen Druckluftlieferanten zu tun haben müssen.

Von der Einstiegsvariante AssurePLAN, die den rechtzeitigen Austausch von Verbrauchskomponenten wie Öl- und Luftfiltern, Abscheidern und Öl mit einer 12-monatigen Garantie auf diese Teile abdeckt, bis hin zur umfassendsten Variante AssureCOMPLETE, die sicherstellt, dass das gesamte Betriebsrisiko für ein Druckluftsystem auf CompAir übertragen wird, stehen Servicevereinbarungen zur Verfügung, die genau den Bedürfnissen eines Unternehmens entsprechen.

Darüber hinaus umfassen diese Vereinbarungen Originalersatzteile. Ein Nicht-Originalteil mag zwar billiger sein, kann aber die Druckluftinvestition auf lange Sicht beeinträchtigen und das Unternehmen am Ende teurer zu stehen kommen. Im Gegensatz dazu werden Originalteile so hergestellt, dass sie die gleichen hohen Standards erfüllen wie die Kompressoren, für die sie bestimmt sind.

Leckagen kosten Geld
Die Beherrschung von Leckagen in Rohrleitungen ist unerlässlich. Luftlecks sind die Hauptursache für Energieverluste in industriellen Druckluftsystemen, die bis zu 20 bis 30 Prozent der Systemleistung ausmachen. Es gibt viele Gründe für Leckagen in einem Druckluftsystem, darunter offen gelassene Absperrventile und manuelle Kondensatventile sowie undichte Schläuche, Kupplungen, Rohre, Flansche und Rohrverbindungen.

Ein Leck, das nur 3 mm groß ist, kann mehr als 800 € an verschwendeter Energie kosten3 . Eine Lösung ist eine einfache Lecksuche, mit der Probleme schnell erkannt werden können, so dass Abhilfemaßnahmen getroffen werden können. Alternativ dazu ist eine Volumenstrommessung ein zuverlässiges Mittel zur Bewertung der Drucklufterzeugung und der nachgelagerten Ineffizienzkosten. In der Tat könnte das Auffinden und Reparieren eines 3 mm großen Lecks genug Geld einsparen, um die Kosten für die Anschaffung zu decken.

Durchführung eines Energieschecks
Unabhängig davon, ob ein neuer Kompressor angeschafft oder ein bestehendes System aufgerüstet werden soll, ist es in jedem Fall sinnvoll, zunächst eine vollständige Energiebilanz des Standorts zu erstellen. Dabei werden der aktuelle Druckluftverbrauch und die Kosten ermittelt, Luftlecks identifiziert, um festzustellen, wo Energie verloren geht und wo Kosteneinsparungen möglich sind, und die Luftqualität geprüft, um sicherzustellen, dass die erzeugte Druckluft den richtigen Standards entspricht. Ein Energieaudit trägt nicht nur zur Senkung der Gesamtbetriebskosten eines Unternehmens bei, sondern auch zur Reduzierung der Umweltbelastung.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.compair.com/en-gb/sustainable-compressed-air
-Ende- Text und Foto hier: www.pr-download.com/compair34.zip

Auf der Grundlage seiner über 200-jährigen Konstruktionserfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressoren, Trocknern und Zubehörteilen, die sich für sämtliche Anwendungen eignen. CompAir verfügt über ein ausgedehntes und engagiertes Netzwerk an Vertriebsunternehmen und Händlern weltweit, die ihr globales Know-how mit lokaler Verfügbarkeit kombinieren und dafür sorgen, dass die moderne Kompressortechnologie von CompAir den Support erhält, den sie verdient. CompAir ist längst ein führender Anbieter von Druckluftlösungen und hat einige der energieeffizientesten und nachhaltigsten Kompressoren von heute entwickelt, mit denen Kunden ihre Umweltziele erreichen und übertreffen.
CompAir ist Teil von Ingersoll Rand Inc.

Kontakt
CompAir Drucklufttechnik Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 308
Kirsten.Waldmann@gardnerdenver.com
http://www.compair.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen