Ein 200.000 Jahre altes Geheimnis wurde vor zehn Jahren gelüftet

Der Kartchner Caverns State Park in Arizona feiert seinen 10. Geburtstag

Leise plätschernde Wassertropfen, schwül-warme Luft und bizarre Gesteinsformationen in teils gigantischen Ausmaßen – Die wie von Geisterhand erschaffenen Räume und Gänge der Tropfsteinhöhle im Kartchner Caverns State Park erinnern an eine fremdartige und märchenhafte Welt, die die Besucher zum Staunen bringt. Bei gedämpftem Licht, durchschnittlich 22°C und 99 Prozent Luftfeuchtigkeit kommt einem tief unter der Erde der Gedanke, man befände sich in einer Szene aus den Romanen von Jules Verne. Die insgesamt fast 3 Hektar großen und 4 Kilometer langen Höhlenräume führen in ein unbekanntes Reich und tragen so klangvolle Namen wie „Throne Room“ oder „Big Room“. Dort sind einige der spektakulärsten Tropfsteinformationen der USA zu bewundern. Allein der Throne Room beherbergt einen der längsten Stalaktiten der Welt, der in Form eines dünnen Strohhalms über sechs Meter von der Decke herab hängt, und eine 18 Meter hohe Säule mit dem eindrucksvollen Namen Kubla Khan.

Die Entstehung der Höhle selbst war bereits vor etwa zweihunderttausend Jahren abgeschlossen. Danach begannen sich über Jahrtausende hinweg die Tropfsteine zu bilden, die bis heute zu den faszinierenden Gebilden und Formen geführt haben. Untersuchungen haben ergeben, dass sich die meisten Tropfsteine vor 70.000 bis 140.000 Jahren geformt haben. Und dieser Prozess ist bis heute noch nicht abgeschlossen, denn die Kartchner Caverns sind ein „lebendiges“ Höhlensystem, in der das Wachsen der Tropfsteine nach wie vor anhält.

1974 entdeckten die beiden Höhlenforscher Randy Tufts und Gary Tenen eine völlig unberührte Höhle, die niemals zuvor von einem Menschen betreten oder gesehen worden war. Zehn Jahre konnten sie die Existenz dieses Naturwunders geheim halten und es so beschützen, bevor sie den Arizona State Parks ihre Entdeckung offenbarten. Diese erwarben schließlich 1988 von der Familie Kartchner das Land, auf dem sich die Höhle befindet, und machten das Gelände im November 1999 der Öffentlichkeit zugänglich. Seitdem kommen Besucher aus aller Welt, um die aufgrund ihrer Mineralogie einzigartige Tropfsteinhöhle und die sie umgebende Wüstenlandschaft in 1.400 Metern Höhe zu erleben, während sie auf die üppig-grüne Vegetation an den Ufern des San Pedro River in einem Tal östlich des Parks blicken.

Das zehnjährige Bestehen des Kartchner Caverns State Park wird am 7. und 8. November 2009 ausgiebig gefeiert. Während des gesamten Wochenendes werden Vorträge von Experten zur Entstehung der Höhle und zur Geschichte und Entwicklung des Parks gehalten, zahlreiche Stände informieren zu den unterschiedlichsten Themenbereichen und ein umfangreiches Angebot für Kinder sorgt auch bei den Kleinen für Unterhaltung und Abwechslung. Das gesamte Programm kann unter www.azstateparks.com/… eingesehen werden. Besichtigungen der Höhle gehören natürlich, wie sonst auch, ebenso zum Programm. Die geführten Touren dauern jeweils 90 Minuten und enden mit einer beeindruckenden Sound & Light Show. Während der Führungen erleben die Besucher aus dem Boden wachsende Stalagmiten sowie grandiose Stalaktiten, die wie Eiszapfen von der Decke hängen, und für Hobby-Geologen offenbart sich ein wahres Paradies an Mineralien und mehreren zehntausend Jahre alten Gesteinsformationen.

Tickets für die Touren (etwa USD 20,- pro Person) und Informationen zum Park mit seinen zahlreichen Wanderpfaden und Campingplätzen erhalten Besucher im modern gestalteten Discovery Center, einem Erlebniszentrum mit sehenswerten Ausstellungen und vielen interaktiven Exponaten, Kino, Café und Souvenirshop. Aufgrund der großen Beliebtheit sollten die Touren mindestens einen Tag im Voraus reserviert werden. Nicht reservierte Tickets werden am jeweiligen Tag der Tour nach dem first-come, first-served Prinzip verkauft.

Der Kartchner Caverns State Park befindet sich in der Nähe von Benson, etwa 80 Kilometer östlich von Tucson, und ist täglich von 7 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist mit einer reservierten Tour kostenlos, sonst muss man für ein Auto mit bis zu zwei Erwachsenen USD 5,- zahlen (jeder weitere Erwachsene USD 2,-). Der Big Room dient zahllosen Fledermäusen als Nistplatz und ist daher nur vom 15. Oktober bis zum 15. April zugänglich, der Rest der Höhle kann ganzjährig besichtigt werden. Das Discovery Center ist Dienstag und Mittwoch von 9 Uhr bis 17 Uhr, und Donnerstag bis Montag von 8 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Tickets für die Touren können unter der Telefonnummer +1-520-586-2283 reserviert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.apd-kartchnercaverns.com.

Quelle lifePR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen