Durch geschicktes Umschulden Geld sparen

Die Zinsen für Baufinanzierungen steigen seit einigen Wochen und Monaten wieder spürbar an. Experten sprechen vom Ende des historischen Zinstiefs. Es ist also höchste Zeit, zu reagieren, wenn man von den günstigen Zinsen, durch Umschulden, noch profitieren möchte. Doch wie sollten Immobilienbesitzer mit dieser Zinssituation umgehen? Wie können sie davon profitieren? Die Möglichkeiten, die ein Darlehensnehmer hat, sind je nach derzeitiger Finanzierungssituation unterschiedlich. Ob während oder zum Ablauf der Zinsbindung, ob eine Anschlussfinanzierung geplant ist und frühzeitig die noch günstigen Konditionen gesichert werden sollen: In vielen Fällen lohnt es sich, genau hinzuschauen und sorgfältig nachzurechnen.

Läuft die Zinsbindung eines Baudarlehens in den nächsten 60 Monaten aus und wird danach eine Anschlussfinanzierung benötigt, so gibt es die Möglichkeit, sich den aktuellen Zinssatz heute schon für die bevorstehende Anschlussfinanzierung, durch Umschulden, zu sichern. Das so genannte Forward-Darlehen gibt dem Immobilienbesitzer deutlich mehr Planungssicherheit in Hinblick auf seine Finanzierung. Das Risiko steigender Zinsen ist somit für ihn umgangen.

Die Ablösung eines Darlehens noch während der Zinsbindung ist in der Regel von der Zustimmung der derzeitigen finanzierenden Bank abhängig. Ausnahmen sind hier zwei gesetzlich geregelte Fälle: Der Verkauf der Immobilie und die Nutzung der Immobilie zur Absicherung eines zusätzlich benötigten Kredites. In beiden Fällen kann die Bank aber eine Vorfälligkeitsentschädigung, beim Umschulden, fordern. Die Ausnahme besteht jedoch bei längeren Zinsbindungen. Gemäß BGB § 489(1) hat der Kunde die Möglichkeit zehn Jahre nach Vollauszahlung des Darlehens mit einer Frist von sechs Monaten zu kündigen. In diesem Fall muss die Bank nicht zustimmen und es fällt keine Vorfälligkeitsentschädigung an.

Viele Darlehensnehmer vertrauen beim Ablauf der Zinsbindung auf ihre Hausbank und nehmen das Prolongationsangebot an, ohne zu überprüfen, ob ein anderer Anbieter günstiger ist oder ein besseres Angebot hat. Gerade zum Ablauf der Zinsbindungsfrist lohnt es sich jedoch, für das Umschulden weitere Angebote einzuholen, da dies eine Möglichkeit zum Anbieterwechsel ist, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig wird.

Grundsätzlich gilt: Wer ein günstigeres Zinsangebot als das seine findet, sollte genau nachrechnen, ob sich ein Anbieterwechsel, durch Umschulden, für ihn rechnet. In vielen Fällen ist es möglich, durch geschickte Umschuldung bares Geld zu sparen. Wie Sie auch ohne Banken eine Umschuldung vornehmen können erfahren Sie in dem Buch „Raus aus der Kreditklemme“. Mit dem Wissen aus diesem Buch werden sich ganz andere Finanzierungshorizonte öffnen.

»Raus aus der Kreditklemme« vermittelt Ihnen ein Wissen, das sich bislang nur wenige Deutsche teilen. Nach der Lektüre werden Sie ebenso beschlagen sein wie diese privilegierte Oberschicht. Und wahrscheinlich ebenso wohlhabend! Auf der kostenlosen CD erhalten Sie die wichtigen Dateien um neue Geldquellen durch geschicktes Umschulden zu erschließen.

Autor: Wolfgang Rademacher
Ausführung: Gebundenes Buch DIN A4
Großformat 29×21 cm, 243 Seiten mit CD-ROM
ISBN: 978-3-93559932-2
Das Buch ist ab sofort im Buchhandel und im Internet unter

www.erfolgsonline.de/raus_aus_der_kreditklemme.php

erhältlich.

Schulden, Schuldenberatung, Insolvenz, Schuldnerberatung, Insolvenzen, Schuldner, Insolvenzrecht, Insolvenzverfahren, Überschuldung, Insolvenzverfahren, Schuldnerhilfe

Wolfgang Rademacher
Eichendorffstraße 27
59379 Selm
Telefon 02592-981887
Telefax 02592-981889
E-Mail: presse@erfolgsonline.de

Wolfgang Rademacher lebt in Selm (Nordrhein-Westfalen) und hat sich als Autor begehrter Lebenshilfe-Bücher (bei Amazon erhältlich) einen Namen gemacht. Nach einem wechselvollen Lebensweg ist er in Finanzfragen mit allen Wassern gewaschen, gleichzeitig aber daran interessiert, dieses Wissen an seine Leser weiterzugeben.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen