Die Sprache des Kosmos von Hazrat Inayat Khan

Dieses Buch ist ein Kompass, der aufzeigt, wie wir mit Denken, Vernunft, Wille und Inspiration unsere Intuition schulen und das eigene Herz kultivieren können

Die Sprache des Kosmos von Hazrat Inayat Khan

Die Sprache des Kosmos: Buchcover

Wenn wir Wesen, Charakter und Mysterium des Herzens verstehen, verstehen wir auch die Sprache des Universums. Felsen, Bäume, Tiere und selbst vom Menschen erschaffene Gegenstände sprechen zu uns, wenn wir ihre Stimme wahrzunehmen wissen. Durch Intuition und Inspiration, die in uns aufsteigen, offenbaren sie uns ihr Geheimnis.

Jedes Ding, jedes Wesen, jedes Teilchen besteht durchgängig fort, denn das Leben geht ständig weiter. Ende oder Tod sind nur Veränderung. Gott ist in allen Dingen, aber das Objekt ist das Werkzeug, und der Mensch ist das Leben selbst. Menschen hauchen den Objekten Leben ein. Wenn sie etwas herstellen, geben sie Leben hinein, das im Objekt fortbesteht wie der Atem im Körper. Unser Denken und Fühlen wird dabei unbewusst auf alles übertragen, was wir gebrauchen. Alle Objekte, alle Orte sind fonografische Aufzeichnungen: Was in sie eingraviert wurde, geben sie wieder. Entsprechend unserer Entwicklung hört es dann entweder unsere Seele oder unser Verstand.

Mystische Texte: neue Taschenbuchreihe
Mystik, verstanden als Weg zur Erfahrung und Erkenntnis Gottes und der transzendenten Wirklichkeit im Sinne einer vollständigen Bewusstwerdung, ist letztlich die Essenz und Grundlage aller Weisheit und der Kern sämtlicher Religionen.

Mystiker streben die unmittelbare Erkenntnis der Wirklichkeit an, eine Erkenntnis, die nicht durch äußere Objekte oder Dogmen verfälscht wird. Sie wurden oft verkürzt als Wahrsager, Hellsichtige, Visionäre oder gar als weltabgewandte Träumer bezeichnet.

Jedoch sollen „wahre Mystikerinnen und Mystiker“ nach Sicht des Religionsgelehrten und Sufi-Mystikers Hazrat Inayat Khan „inspirierte Künstler, wunderbare Wissenschaftlerinnen oder einflussreiche Politiker sein. Sie sollten genauso qualifiziert im Geschäftsleben, in der Industrie, im sozialen und politischen Leben sein wie materiell ausgerichtete Menschen.“

Gerade in unserer heutigen Zeit, wo eine Besinnung auf den Urgrund unseres Menschseins nötiger scheint denn je, wollen wir mit der Reihe „Mystische Texte“ Impulse geben für eine tiefere und umfassendere Sichtweise auf das Leben. Jenseits religiöser Dogmen geben sie einen kleinen „Vorgeschmack“ auf weitere tiefgründige Weisheitsschriften des Verlags.

Über den Autor
Hazrat Inayat Khan ist der Begründer der internationalen Sufi-Bewegung und des internationalen Sufi-Ordens. 1882 in Baroda an der West-Küste Indiens geboren, wurde der Sufi-Mystiker in seiner Heimat als Virtuose der klassischen indischen Musik verehrt. Schon in jungen Jahren wurde dem Sänger und Vina-Spieler der Titel „Tansen“ – bedeutendster Musiker Indiens – verliehen. Sein geistiger Lehrer war Kwaja Abu Hashim Madani. Dieser gab ihm den Auftrag: „Ziehe hinaus in die Welt und bringe den Osten und den Westen mit Deiner Musik in Einklang“.
Khan lebte und lehrte ab 1910 in den Vereinigten Staaten und Europa. Seine Kenntnis der durch Musik bewegten Seele war es, die ihm Meisterschaft im „Stimmen menschlicher Seelen“ verlieh. Er brachte uns Europäern damit das tiefe, alte indische Wissen des Vedanta nahe. Die Lehre, die er in den Westen brachte, ist die „Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit“.
Seine Kenntnis der durch Musik bewegten Seele war es, die ihm Meisterschaft im Stimmen menschlicher Seelen verlieh und diese zu einer Bruderschaft verband. 1926 ging er zurück nach Indien, und 1927 kehrte er in seine geistige Heimat zurück.

Mystische Texte: Taschenbuchreihe Band 3
Die Sprache des Kosmos | Verlag Heilbronn 2020 | 131 Seiten | ISBN 978-3-936246-45-2 | EUR 13,50

Der Verlag Heilbronn ist der Verlag für anspruchsvolle spirituelle Literatur: Mystik, Meditation, Interreligiöse Spiritualität und Universaler Sufismus. Die dort verlegten Bücher vermitteln tiefes spirituelles Wissen und begleiten auf dem Weg der Herzöffnung und Gotteserkenntnis. Jenseits religiöser Dogmen sind die Bücher des Verlages Hilfe für das tägliche Leben und die persönliche meditative Praxis.

Im Zentrum der Verlagsarbeit steht die Botschaft des großen indischen Sufimystikers Hazrat Inayat Khan. Er wurde 1882 in der indischen Stadt Baroda geboren. Schon in jungen Jahren wurde ihm der Titel „Tansen“, bedeutendster lebender Musiker Indiens, verliehen. Seine Lehre ist eine Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit.

Rezensionsexemplare können Sie auf unserer Homepage:
www.verlag-heilbronn.de/presse anfordern.

Firmenkontakt
Verlag Heilbronn
Josef Ries
Kaiser-Heinrich-Straße 37
82398 Polling
0881 9275351
0881 9275352
info@verlag-heilbronn.de
https://www.verlag-heilbronn.de

Pressekontakt
Verlag Heilbronn, Redaktion und Marketing
Josef Ries
Kaiser-Heinrich-Straße 37
82398 Polling
0881 9275351
josef.ries@verlag-heilbronn.de
https://www.verlag-heilbronn.de/presse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen