Die Capital Region USA feiert 2021 die reiche Kultur- und Kunstszene

Die Capital Region USA feiert 2021 die reiche Kultur- und Kunstszene

Die Smithsonian Institution in Washington, DC zelebriert 2021 ihr 175-jähriges Jubiläum.

Der weltgrößte Museums-, Bildungs- und Forschungskomplex feiert seinen 175. Geburtstag, das erste Museum für Moderne Kunst in den USA wird dreistellig und mehrere Weltbühnen für Theater, Tanz und Musik blicken auf ein halbes Jahrhundert Bestehen zurück. Zeitgleich jährt sich der Gründungstag von Spotsylvania County in Virginia zum 300. Mal und in Maryland geht eine Rekonstruktion der Maryland Dove vom Stapel, die im 17. Jahrhundert die ersten Europäer ins Land brachte: 2021 ist wahrlich ein Jahr, um in der Capital Region USA (Virginia, Maryland und Washington, DC) die Kultur zu feiern.

175 Jahre Smithsonian Institution: Der größte Museumskomplex der Welt feiert mit spannenden Neueröffnungen seinen Geburtstag

Die Smithsonian Institution ist mit 19 Museen sowie dem National Zoo – die sich fast alle in Washington, DC befinden – der größte Museums-, Bildungs- und Forschungskomplex weltweit. 1846 mit den Mitteln aus einer Hinterlassenschaft des britischen Wissenschaftlers James Smithson gegründet, soll sie zur „Vermehrung und Verbreitung von Wissen“ beitragen. Auch heute, 175 Jahre nach Gründung, folgt das Smithsonian seiner Passion, die Zukunft mitzugestalten, indem das kulturelle Erbe bewahrt und neues Wissen mit der Öffentlichkeit geteilt wird. Getreu diesem Auftrag ist der Zutritt zu allen Einrichtungen für jeden kostenfrei. Ein Highlight im Jubiläumsjahr 2021 wird im November die Wiedereröffnung des historischen Arts + Industries Building, eines der ältesten Gebäude an der National Mall, sein. Seit zwei Jahrzehnten öffnet das imposante Bauwerk wieder für eine Ausstellung seine Türen: FUTURES zeigt immersive Kunstinstallationen, Prototypen, innovative Erfindungen sowie historische Objekte, die zeigen wie vergangene Visionen das heutige Leben geprägt haben. America by Air, die berühmte Ausstellung im National Air and Space Museum an der National Mall, wird mit neuen Exponaten und interaktiven Elementen 2021 wiedereröffnet. Die vollständige siebenjährige Renovierung des Museums wird 2024 abgeschlossen. Weitere Informationen und Events zum 175-jährigen Jubiläum veröffentlicht die Smithsonian Institution unter si.edu.

100 Jahre Philipps Collection: Amerikas erstes Museum für Moderne Kunst macht Jahrhundert voll

Die Phillips Collection, Amerikas erstes Museum für moderne Kunst, wurde 1921 im historischen Stadtviertel Dupont Circle in Washington, DC von dem Sammler und Philanthropen Duncan Phillips eröffnet. 2021 feiert sie ihr 100-jähriges Bestehen. Für das Jubiläumsjahr sind zahlreiche Ausstellungen geplant: Seeing Differently: The Phillips Collects for a New Century bietet neue Perspektiven auf über 200 Hauptwerke von Künstlern des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Die Ausstellung Intersections – Marley Dawson: ghosts wiederum präsentiert die Museumgeschichte neu und legt den Fokus auf die Architektur und das Mobiliar der Philipps Collection. phillipscollection.org/100

Goldene Hochzeit mit der Kunst: Washingtons berühmteste Bühne wird 50

Als lebendiges Denkmal zu Ehren des 35. Präsidenten John F. Kennedy feiert eine der bekanntesten Aufführungsstätten in Washington, DC im Jahr 2021 seinen 50. Geburtstag: The Kennedy Center. Geplant sind tägliche Gratiskonzerte auf der Millennium-Bühne, Vorführungen des National Symphony Orchestra und der Washington National Opera. Die konkrete Umsetzung des Veranstaltungskalenders hängt von der Entwicklung der Pandemie ab. Eine begrenzte Anzahl an persönlichen Aufführungen und das Online-Angebot mit der neuen Plattform „Digital Stage+“ ergänzen deshalb bereits heute das Programm. kennedy-center.org

50 Jahre Wolf Trap: Ein halbes Jahrhundert Kultur-, Architektur- und Naturgenuss

Der Wolf Trap National Park in Vienna, Virginia rund 30 Autominuten von Washington, DC entfernt, dient jeden Sommer als natürliche Kulisse für über 100 Aufführungen aller Genres. Seine Entstehung im Jahr 1966 ist der damals bereits 71-jährigen Catherine Filene Shouse zu verdanken. Als hochdekorierte Staatsdienerin hatte sie der US-Regierung rund 40 Hektar Farmland geschenkt sowie die Mittel zum Bau eines Freiluft-Amphitheaters überlassen. Ihr Wunsch war es, einen Ort zu schaffen, an dem die Künste in Harmonie mit der Natur genossen werden können. Der heute 117 Hektar große Park beherbergt das architektonisch sehenswerte Filene Center und das Children’s Theatre-in-the-Woods sowie diverse gastronomische Einrichtungen, Wanderwege und Picknickplätze. Für das Frühjahr 2021 ist ein Online-Programm mit vier digitalen Kammermusikveranstaltungen angekündigt. Wu Han, künstlerischer Berater und Co-Direktor der Chamber Music Society of Lincoln Center, hat dafür Stücke unter anderem von Liszt, Mozart, Mendelssohn, Bach und Smetana zu der Aufführungsreihe vereint. wolftrap.org

Deutsches Erbe, Eisenerz und Bürgerkrieg: 300-jähriges Jubiläum feiert einzigartige Geschichte von Spotsylvania County

2021 jährt sich der Gründungstag von Spotsylvania County zum 300. Mal. Der Ort auf halbem Weg zwischen Richmond und der Bundeshauptstadt Washington, DC wurde durch seinen Eisenerzbau bekannt: Alexander Spotswood, Lieutenant Governor von Virginia, gründete 1725 die Spotswood“s Iron Mine Company und suchte dafür erstklassige Arbeiter. Diese fand er in Deutschland und holte kurzerhand hunderte ins Land. Noch heute haben viele Einwohner in und um Spotsylvania County deutsche Wurzeln. Neben der damaligen wirtschaftlichen Bedeutung durch die Eisenwerke wurde die Region auch als Kreuzgebiet des Bürgerkriegs bekannt. Die Schlachten von Fredericksburg, Chancellorsville, Wilderness und Spotsylvania wurden innerhalb ihrer Grenzen geschlagen. Die offiziellen Feierlichkeiten zum Jahrestag beginnen mit einem Tricentennial Event am 1. Mai 2021 im Spotsylvania Courthouse District. Der Veranstaltungskalender umfasst historische Vorträge, Ausstellungen und Themenrundgänge, ergänzt von Food-Trucks und Live-Musik sowie Aktivitäten für Familien. spotsylvania.va.us/1995/Spotsylvanias-300th

40 Tonnen Seefahrtsgeschichte erwachen zum Leben: Stapellauf der historischen Maryland Dove

Auf dem Gelände des Chesapeake Bay Maritime Museum im historischen Fischerort St. Michaels in Talbot County, Maryland entsteht derzeit eine Nachbildung der Maryland Dove, jenem Handelsschiff aus dem 17. Jahrhundert, das die ersten europäischen Siedler in das heutige Maryland brachte. Das Schiffsdesign basiert auf der originalen Dove, die 1634 zur Kolonie Maryland segelte. Der Stapellauf der neuen Maryland Dove ist für Sommer 2021 geplant. Alle Arbeiten werden öffentlich durchgeführt, sodass jede Phase des Projekts miterlebt werden kann. marylanddove.org

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Scott Balyo
P.O. Box 13352
23225 Richmond,VA
540/450-7593
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
crusa@claasen.de
http://www.claasen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen