• 29. September 2022 03:11

Die Börsenmedien AG ist Reichweiten-Gewinner der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2022 (AWA)

Die neue Börsenmedien-Kombi DER AKTIONÄR, EURuro am Sonntag und EURuro erreicht laut AWA 710.000 Leserinnen und Leser.

Die Börsenmedien AG ist Reichweiten-Gewinner der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2022 (AWA)

Logo Börsenmedien AG

Die Börsenmedien AG, Deutschlands führendes Medienhaus für Finanzinformationen, weist in der kürzlich veröffentlichen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2022 erstmals die Kombination der erhobenen Zeitschriften DER AKTIONÄR, EURuro am Sonntag und EURuro aus. Mit einer Nettoreichweite von 1,0 Prozent, das entspricht 710.000 Leserinnen und Lesern (LpA), positioniert sich die Börsenmedien-Kombination erfolgreich im Wettbewerbsumfeld. Die Reichweite der Börsenmedien-Kombi ist damit höher als die von „Manager Magazin“ (630.000), „WirtschaftsWoche“ (700.000) und „Focus Money“ (570.000).

„Wir bieten unseren Anzeigenkunden mit der Kombination unserer Titel eine hochinteressante Zielgruppe zu attraktiven Konditionen gebündelt aus einem Haus“, so Jacek Majewski, Head of Sales der Börsenmedien AG.

Mit der Börsenmedien-Kombination werden zahlreiche Privatanleger und Entscheider mit besonders hohem Haushaltsnettoeinkommen (Durchschnitt 4.978 Euro) erreicht. Diese interessieren sich für Börsen- und Kapitalanlagethemen (Affinität 407) und zeichnen sich ihrer Kaufkraft entsprechend durch eine hohe Ausgabebereitschaft für Konsum- und Luxusgüter aus.

„Die erfolgreiche Etablierung der Börsenmedien-Kombi sowie das Reichweitenplus der Einzeltitel (DER AKTIONÄR +40%, EURuro am Sonntag +60%, EURuro +16%, vgl. mit AWA 2020) bestätigt und unterstreicht unseren Anspruch, der führende Wirtschaftsverlag für Retail-Investoren in Deutschland zu sein. Die Übernahme des Finanzen Verlags war ein bedeutender Schritt, ein höchstattraktives Angebot für unsere Anzeigenkunden zu schaffen“, so Leon Müller, Geschäftsführer der Finanzen Verlag GmbH.

Die Börsenmedien AG zählt zu den erfolgreichsten Wirtschaftsverlagen Deutschlands. Durch die Übernahme des Finanzen Verlags ist das größte Verlagsangebot für Privatanleger in Deutschland mit drei Wochen- und zwei Monatstiteln entstanden – DER AKTIONÄR, BÖRSE ONLINE, EURuro am Sonntag sowie einfach börse und EURuro.
Zahlreiche Fachdienste und mehrere digitale Plattformen – darunter DER AKTIONÄR TV, die 2018 übernommene Website Finanztreff.de und jetzt auch boerse-online.de – verschaffen dem Medienunternehmen auch in der digitalen Welt eine Spitzenposition.

Über 100 Finanzredakteure sowie mehr als 250 Mitarbeiter an den Standorten Kulmbach, München, Frankfurt am Main und Berlin stellen Privatanlegern täglich fundierte und geldwerte Informationen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Börsenmedien AG
Lina-Theresa Ahlf
Am Eulenhof 14
95305 Kulmbach
09221-9051-510
lina.ahlf@boersenmedien.de
http://www.boersenmedien.de

Pressekontakt
Quadriga Communciation GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-13
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen