Debian GNU/Linux Zertifizierung für Bull NovaScale Server

Im Rahmen der bestehenden Partnerschaft mit der Bull GmbH übernimmt das deutsche Open Source Support Center (OSSC) der credativ GmbH die Debian GNU/Linux Zertifizierung für die Bull NovaScale Universal Server­familie.

Mit dieser Initiative positioniert sich die credativ mit Ihren zahlreichen Debian-Entwicklern ganz klar als der führende Dienstleister für Debian GNU/Linux in Deutschland und Europa. Bull Deutschland, als eines der führenden europäischen IT Unternehmen, bietet ab sofort eine perfekte Hardwareplattform für das immer häufiger eingesetzte Debian GNU/Linux. Die Zertifizierung erfolgt für die derzeit aktuelle, frei verfügbare Version 4.0 von Debian GNU/Linux.

Dr. Michael Meskes, Geschäftsführer der credativ GmbH sagt: „Als eines der ersten deutschen Unternehmen, das seit vielen Jahren konsequent auf Service und Support für Open Source Software ausgerichtet ist, freuen wir uns natürlich über diese Entwicklung. Hier zeigt sich ganz deutlich, dass Open Source Software in immer mehr Unternehmen an Bedeutung gewinnt. Debian GNU/Linux ist hierbei ein besonders wichtiger Faktor. Ein wichtiger Grund für die Beliebtheit von Debian GNU/Linux dürfte hierbei besonders die Tatsache sein, dass es sich bei dieser Linux-Distribution um ein wirklich freies und herstellerunabhängiges Linux-Betriebssystem handelt, das gleichzeitig höchste Qualität und Sicherheit bietet.“

„Die Zertifizierung unserer Server-Systeme für Debian GNU/Linux ist ein weiterer, wichtiger Baustein unserer konsequenten Open Source Strategie. Dabei orientieren wir uns natürlich an den Bedürfnissen unserer Kunden und dazu gehört ganz klar die optimale Unterstützung von Debian GNU/Linux und Open Source. Mit der Zertifizierung unserer Bull NovaScale Universal Modellreihe haben wir bereits begonnen und rechnen damit, dass wir alle Arbeiten bis zum Ende dieses Quartals abgeschlossen haben“, ergänzt Michael Gerhards, Geschäftsführer der Bull GmbH.

Im OSSC der credativ GmbH arbeiten zahlreiche Mitglieder der internationalen Debian Gemeinschaft, wie zum Beispiel Martin Zobel-Helas (Stable Release Manager, QA Team Member, Release Assistent), Marc Brockschmidt (Release Assistent, QA Team Member), Christoph Berg (QA Team Member), Alexander Wirt (Betreiber von backports.org), sowie zehn weitere Debian GNU/Linux Entwickler und Paketbetreuer.

Pressekontakte Bull Deutschland:

Jeannette Peters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bull GmbH
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
telefon: +49(0)2203/305-1245
telefax: +49(0)2203/305-1818
mailto:presse@bull.de?subject=openPR.de Kontakt http://www.bull.de/

Ulrich Richartz
Marketing Communications
Bull GmbH
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
telefon: +49(0)2203/305-1550
telefax: +49(0)2203/305-1818
mailto:presse@bull.de?subject=openPR.de Kontakt http://www.bull.de/

Pressekontakte credativ

credativ GmbH
Hohenzollernstraße 133
41061 Mönchengladbach

Pressekontakt:
Michael Amstadt
telefon: +49(0)2161/46 43–160
telefax: +49(0)2161/46 43–100
E-Mail: mailto:michael.amstadt@credativ.de?subject=openPR.de Kontakt

Weitere Informationen:
Dr. Michael Meskes, Geschäftsführer
telefon: +49(0)2161/46 43–0
telefax: +49(0)2161/46 43–100
E-Mail: mailto:michael.meskes@credativ.de?subject=openPR.de Kontakt

Über credativ:

Die credativ GmbH ist ein herstellerunabhängiges Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Standorten in Mönchengladbach, Jülich und Rugby (GB), das sich seit 1999 auf die Planung und Realisierung professioneller Businesslösungen unter Verwendung von freier Software spezialisiert hat.
Seit Mai 2006 betreibt die credativ GmbH das deutsche Open Source Support Center (OSSC) und bietet damit einen professionellen 24×7 Enterprise Support für zahlreiche Open Source Projekte. An den Standorten in Deutschland und Großbritannien beschäftigt die credativ GmbH 38 Mitarbeiter.

Das deutsche Open Source Support Center (OSSC) der credativ GmbH bietet einen umfassenden Service und Support für: (Auszug)
Debian, Kubuntu, Linspire, Mandriva, OpenBSD, Red Hat, Slackware, SUSE, Ubuntu, Xandros, Gnome, KDE, MySQL, PostgreSQL, eGroupware, Kolab Groupware, Firefox, Mozilla-Suite, OpenOffice, Thunderbird, Wine, Apache, Asterisk, ClamAV, OpenLDAP, OTRS, Samba, Cyrus, Exim, Postfix, sendmail, Amanda, Bacula, DRBD, Keepalived, Nagios, Open Security Filter, Squid, SpamAssassin, XEN.

Über Bull: – Architect of an Open World™

Als eines der führenden europäischen IT Unternehmen liefert Bull offene, flexible und sichere Informationssysteme. Die Bull-Gruppe unterstützt mit ihrem exzellenten Know-how weltweit Kunden im öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich bei der Optimierung ihrer Informationssysteme auf den drei zentralen Gebieten:

Produkte: Bull entwickelt und fertigt offene, innovative und robuste Server unter Nutzung von Standard-Technologien, profitierend von langjährigen Erfahrungen im Mainframe-Bereich;

Lösungen: Auf der Basis von langjährigen Open Source-Aktivitäten und engen Partnerschaften mit führenden Lösungsanbietern entwickelt und implementiert Bull flexible und einfach integrierbare Anwendungsumgebungen für effektive Geschäftsprozesse;

Sicherheit: Mit seiner anerkannten Expertise für systemübergreifende IT-Sicherheit bei Datenhaltung und -austausch gewährleistet Bull seinen Kunden die Integrität sensibler Geschäftsabläufe.

Bull hat eine starke Präsenz in der Industrie, der Finanz- und Telekommunikationsbranche, in der Öffentlichen Verwaltung und anderen Branchen. Das Vertriebsnetz von Bull und seinen Geschäftspartnern erstreckt sich weltweit auf über 100 Länder. Im Jahr 2006 lieferte Bull laut der TOP500 Liste den schnellsten Rechner Europas, einen Cluster aus NovaScale Servern.
Die Bull GmbH ist die deutsche Vertriebs- und Service-Niederlassung der Bull Gruppe mit Hauptsitz in Köln. Die Bull GmbH verfügt über ein bundesweit agierendes, flächendeckendes Service-Netzwerk mit mehr als 150 Spezialisten und bietet auf die Kundenbedarfe maßgeschneiderte Dienstleistungen an.

Über Debian:
Debian GNU/Linux ist ein freies Betriebssystem, das von mehr als tausend Freiwilligen aus der ganzen Welt entwickelt wird, die über das Internet zusammenarbeiten. Debian widmet sich der Freien Software; seine nicht-kommerzielle Natur und sein offenes Entwicklungsmodell machen es einzigartig unter den GNU/Linux-Distributionen. Die primären Stärken des Debian-Projekts liegen in der großen Basis freiwilliger Mitarbeiter, seiner Hingabe zum Debian-Gesellschaftsvertrag und seinem Engagement, das bestmögliche Betriebssystem bereitzustellen. Debian GNU/Linux 4.0 ist ein weiterer wichtiger Schritt in dieser Richtung. Weitere Informationen unter: http://www.debian.org/

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen