• 29. Januar 2023 10:16

Channel Factory signalisiert EMEA-Investitionen mit zwei wichtigen Einstellungen bei Agenturen- und Markenbeziehungen

Nov 30, 2022

Neue strategische Führungspositionen beeinflussen die kommerzielle Strategie

München, 30. November 2022 – Channel Factory, die globale Plattform für Brand-Safety und Brand-Suitability für YouTube, gibt zwei wichtige Neueinstellungen im EMEA-Führungsteam bekannt, um die kommerzielle Strategie und die verstärkten Investitionen in der Region zu unterstützen.

Igor Treutiger wurde zum Partnerships and Trading Director, EMEA ernannt. Von Stockholm aus wird er eine neue Rolle übernehmen, die sich auf den Aufbau und die Entwicklung der Partnerschaftsstrategie für YouTube, Meta und TikTok in der gesamten EMEA-Region konzentriert. Igor verfügt über mehr als 21 Jahre Erfahrung auf Agenturseite, zuletzt als Trading & Partnerships Director für Schweden und die nordischen Länder bei GroupM. Zuvor war er als Trading Director in den Bereichen Broadcast, TV und digitale Medien bei Mediacom und IPG tätig.

Wouter Aalberse wurde in seiner neuen Funktion als Director of Direct Client, EMEA ernannt. Von Amsterdam aus wird Wouter Aalberse die Partnerschaften von Channel Factory mit Marken in der gesamten EMEA-Region leiten, welche die Produkte und Dienstleistungen von Channel Factory direkt nutzen und/oder von einer zentral verwalteten Partnerschaft profitieren. Zuvor war Wouter als Global Client Partner bei Meta (Facebook, Instagram und Whatsapp), als Commercial Director bei Unga und als Sales Director bei eBay und Microsoft tätig.

Igor und Wouter werden beide an Mattias Spetz, President, EMEA & APAC, berichten. „Das EMEA-Geschäft von Channel Factory verzeichnet weiterhin ein enormes Wachstum – und diese beiden Neueinstellungen sind nur die Spitze des Eisbergs eines Mitarbeiterwachstums von 33% im Vergleich zum Vorjahr, das wir in der Region verzeichnen konnten.“, so Spetz. „Mit Blick auf das Jahr 2023 wird die Erfahrung von Igor und Wouter den Marken- und Agenturpartnern in den Bereichen TV, Online-Video und CTV helfen, ihre Ausgaben intelligent und effektiv zu optimieren. Denn die Media-Buying-Landschaft befindet sich in ständiger Entwicklung. Die Schaffung dieser beiden neuen Positionen ist das Herzstück einer umfassenden, strategischen Initiative, um Marken und Agenturen die Werkzeuge und das Fachwissen zur Verfügung zu stellen, das sie für diese neue Ära der Werbung benötigen.“

Um individuelle Lösungen für Agenturen und Direktkunden im europäischen Fokusmarkt DACH zu entwickeln, stehen die neuen europäischen Führungsrollen in engem Austausch mit Paco Panconcelli, Managing Director DACH. „Es gibt eine steigende Nachfrage für kontextbezogene Videowerbung. Als Reaktion darauf sind neue Positionen an der Spitze der EMEA-Führung entstanden. So können wir mit strategischem Weitblick die wachsenden Teams in München und Hamburg gezielt dabei unterstützen, unsere Technologien und Dienstleistungen an die jetzigen und künftigen Bedürfnisse des deutschen Marktes anzupassen“, so Panconcelli.

Igor Treutiger, Trading Director, EMEA, kommentierte: „Meine Karriere ist ein Spiegelbild der sich ständig weiterentwickelnden Branche, und das gilt auch für Channel Factory – ein Unternehmen, das an der Spitze der dynamischen Medienerlebnisse für Content-Ersteller, Marken und natürlich für das Publikum steht. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen TV, Broadcast und seit kurzem auch Digital, freue ich mich darauf, bei der Harmonisierung von Geschäftsmodellen zu helfen, wenn sich das Medien-Ökosystem von TV und Broadcast zu CTV und Online-Video verlagert – und, was besonders wichtig ist, die Essenz dieser Entwicklung von unseren Agenturpartnern zu verstehen.“

Wouter Aalberse, Director of Direct Client, kommentierte: „Ich freue mich sehr, zu Channel Factory zu stoßen und hoffe, dass wir unser Wissen über Prozesse und Herausforderungen, denen Marken begegnen, teilen können, um unsere Partnerschaften weiter zu stärken.“

Über Channel Factory
Channel Factory ist eine globale Technologie- und Datenplattform. Sie maximiert sowohl die Leistungseffizienz als auch die kontextbezogene Platzierung der 5 Milliarden YouTube-Videos sowie der gut 500 Stunden Videomaterial, die pro Minute neu auf YouTube hochgeladen werden, und verwandelt all das in markentaugliche, effiziente Werbemöglichkeiten. Channel Factory will ein Video-Ökosystem erschaffen, das Kreative, Marken und Konsumenten miteinander verbindet und Marketern Zugang zu den relevantesten Videos und Kanälen eröffnet.

Durch die firmeneigene Plattform, die auf den umfangreichsten YouTube-Datensatz der Branche zurückgreift, ermöglicht Channel Factory eine hochindividuelle Brand Suitability, ein maßgeschneidertes Content-Targeting und eine maximale und garantierte Performance für Werbetreibende. Der Algorithmus stellt nicht nur sicher, dass Werbetreibende mit Inhalten konfrontiert werden, die zu ihrer Marke passen. Durch die Kampagnenoptimierung anhand aktiver und historischer KPIs, liefert er auch belastbare Ergebnisse.

Channel Factory verfügt über Niederlassungen in den USA und ist in über 30 Ländern weltweit vertreten, darunter Großbritannien, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Italien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Ukraine, Australien, Hongkong und Singapur.

Weitere Informationen finden Sie unter www.channelfactory.com

Firmenkontakt
Channel Factory
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.channelfactory.com

Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.