Bundesliga vor 3D-TV-Premiere: "Ganz nah am Spielgeschehen"

Mit der Bundesliga-Partie Kaiserslautern gegen Köln kommt es am 16. Januar zu einer TV-Premiere: Erstmals ist damit eine Bundesliga-Begegnung live im dreidimensionalen Fernsehformat 3D-TV bei Sky und Liga Total zu sehen. „Die Fans erwarten von der Bundesliga, dass sie bei neuen technischen Trends dabei ist“, begründet Tom Bender, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), den Schritt. Für den Zuschauer soll am TV-Gerät der Eindruck entstehen, ganz nah am Spielgeschehen beteiligt zu sein. Produziert wird das Signal von der DFL-Tochter Sportcast, die das Unterfangen mit speziellen 3D-Kameras und einem eigenen Regie- und Kamerakonzept angeht. Der Branchendienst Digitalmagazin.info hatte Gelegenheit, mit Bender über die Details zu sprechen.Lesen Sie das Interview in der neuen Ausgabe von Digitalmagazin.info. Der Branchendienst informiert in PDF-Form über die neuesten Entwicklungen im CE-Bereich – hochaktuell, inklusive täglichem Interview. Digitalmagazin.info ist für Abonnenten der Multimedia-Illustrierten INFOSAT kostenlos zu beziehen.

www.infosat.de
www.digitalmagazin.info
www.satfinder.info

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen