Bundesliga der Computerspieler startet in die elfte Saison

ESL Pro Series Season XI startet mit Intel Friday Night Game auf der Games Convention – Roadshow durch die größten Städte Deutschlands – neuer Preisgeldrekord

Köln, 17. August 2007 – Die elfte Saison der ESL Pro Series, der Bundesliga des eSports, beginnt am 24. August 2007 auf der Games Convention in Leipzig mit einem Intel Friday Night Game. Auf diesem Event gibt Veranstalter Turtle Entertainment gemeinsam mit Intel ein weiteres Mal den Startschuss für den Wettstreit der besten eSportler Deutschlands. Mit 170.000 Euro bricht Turtle Entertainment den Preisgeldrekord: die ESL Pro Series ist bundesweit der höchstdotierte Wettbewerb im elektronischen Sport.

Die Intel Friday Night Games werden zehnmal pro Saison in wöchentlich wechselnden Großstädten veranstaltet. Dort präsentiert die ESL die Spitzenspiele in den jeweiligen Disziplinen live vor bis zu 2000 Zuschauern. Die Begegnungen werden von professionellen Moderatoren kommentiert und analysiert, gespickt werden die Events mit Autogrammstunden und diversen Partnerständen. Die Intel Friday Night Games und alle anderen Spiele der Saison werden von GIGA und vom eSport-Sender GIGA 2 (empfangbar über IPTV) übertragen. Ihren Höhepunkt findet die eSport-Bundesliga in den dreitägigen Finalspielen im Dezember, zu denen über 5000 Zuschauer erwartet werden.

„Der eSport ist kein Randsport mehr, in der ESL spielen schon mehr als 710.000 Spieler – und jeden Monat kommen etwa 10.000 dazu. Das wird besonders auf den Events auffällig: Sie werden größer und das Angebot für den Zuschauer gestaltet sich von Saison zu Saison aufwendiger und erlesener“, so Ibrahim Mazari (32), Pressesprecher des Ligenbetreibers Turtle Entertainment aus Köln und vervollständigt: „Zudem konnten wir diese Saison neben unserem langjährigen Partner Intel auch Fujitsu Siemens Computer, Sapphire, BitDefender und Sennheiser als Mainsponsoren gewinnen, die uns gemeinsam mit den Suppliern Adidas, Antec und T-Mobile mit hochwertigen Produkten für den Spielbetrieb beliefern – was sich natürlich auch auf die Events auswirkt.“

Bundesliga Roadshow – Termine der Intel Friday Night Games
• Intel Friday Night Game #1 24.08.07 Leipzig – ESL Intel Arena
• Intel Friday Night Game #2 07.09.07 Oberhausen – Luise-Albertz-Halle
• Intel Friday Night Game #3 14.09.07 Berlin – Postbahnhof
• Intel Friday Night Game #4 28.09.07 Stuttgart – Liederhalle
• Intel Friday Night Game #5 05.10.07 Köln – Tanzbrunnen
• Intel Friday Night Game #6 12.10.07 Hamburg – CCH
• Intel Friday Night Game #7 19.10.07 Dortmund – Westfalenhalle
• Intel Friday Night Game #8 26.10.07 Bochum – Ruhrkongress
• Intel Friday Night Game #9 09.11.07 München – Tonhalle
• Intel Friday Night Game #10 23.11.07 Hamburg – CCH
• ESL Pro Series Finals 31.11. – 02.12.07 Köln

Weitere Informationen zur deutschen Profiliga der Electronic Sports League (ESL) sowie zu den Intel Friday Night Games: www.esl.eu/eps

Infos zum Ligenbetreiber Turtle Entertainment GmbH sind unter www.turtle-entertainment.de erhältlich.

Über die Intel Friday Night Games
Die Intel Friday Night Games sind die Highlights der ESL Pro Series Saison. Die Events finden jeweils freitags in den bundesweit größten Städten statt. Diese Roadshow des eSports präsentiert die besten eSportler zehn Mal innerhalb einer Saison der ESL Pro Series in beispiellosen Sportevents der elektronischen Art und gastiert in Hamburg, Leipzig (auf der Games Convention), Oberhausen, Dortmund, Bochum, Köln, Berlin, München und Stuttgart. Das großartige Finale der Roadshow findet traditionsgemäß am Ende jeder Saison in Form der ESL Pro Series Finals statt. Innerhalb von drei Tagen werden die Meister der Saison und Gewinner des Preisgeldes von insgesamt 165.000 Euro ermittelt.
Ein Intel Friday Night Game setzt sich aus drei ausgewählten Topspielen aus den Disziplinen Action, Simulation und Strategie eines Spieltages zusammen. Auf dem Event können sich die eSport-Begeisterten ab 16 Jahren für einen Eintrittspreis von drei Euro in packender Atmosphäre das jeweilige Match auf drei Leinwänden im Zuschauerbereich anschauen, während die eSportler selbst in abgetrennten Spielerkabinen sitzen, um sich auf ihr Match konzentrieren zu können.
Fachkundige Kommentatoren und Moderatoren führen professionell durch den Abend und garnieren den Event mit informativen Spieler-Interviews, packenden und fachgerechten Live-Moderationen, Gewinnspielen für die Zuschauer und vielem mehr, so dass der Abend für jedermann zu einem unvergesslichen eSports-Ereignis wird. Auch von zu Hause haben Interessierte die Möglichkeit, sich das ganze Event live über den IPTV Sender GIGA 2 anzuschauen.

Kontakt:
Turtle Entertainment GmbH
Pressestelle
Ibrahim Mazari
Siegburger Straße 189
50679 Köln
Fon. +49 221 880449-231
Mobil +49 163 5196461
Fax. +49 221 880449-239
www.turtle-entertainment.de
presse@turtle-entertainment.de

Über Turtle Entertainment:
Die im Jahr 2000 gegründete Turtle Entertainment GmbH ist der europäische Marktführer im Bereich des elektronischen Sports (eSport). Mit der Electronic Sports League (ESL) ist das Unternehmen in 15 europäischen Ländern aktiv. Über 700.000 Nutzer bringen dem Liga-Portal www.esl.eu mehr als 165 Millionen Page Impressions im Monat; die Website gehört zu den 20 größten Internetauftritten Deutschlands. Turtle Entertainment hat 90 Mitarbeiter und sitzt in Köln.
13 Lizenzpartner betreiben die ESL weltweit. Mit einer Beteiligung an der ebenfalls in Köln ansässigen GIGA Digital Television GmbH verbreitet Turtle Entertainment seit 2006 die Inhalte der ESL auch über die TV-Sender GIGA und GIGA 2. Seit 2007 hält Turtle Entertainment die Mehrheit an der chinesischen eSport-Liga PGL und hat damit ein Standbein im boomenden asiatischen Markt. Zu den wichtigsten Geschäftspartnern der Turtle Entertainment GmbH zählen Global Player wie Intel, Fujitsu-Siemens, adidas und Wilkinson.
Turtle Entertainment vermarktet seine Produkte weltweit unter den sechs Marken: ESL Pro Series (eSport-Bundesliga), European Nations Championship (ESL ENC), Extreme Masters by ESL, ESL WC3L Series, Consoles Sport League und eSports Award. Turtle Entertainment hat bis Dezember 2006 über 1,5 Millionen Euro Preisgeld ausgezahlt. Weiteres Geschäftsfeld des Unternehmens ist der ESL Shop, in dem Merchandising-Artikel, Elektronik sowie Gaming-Equipment angeboten werden.
Weitere Informationen über die Turtle Entertainment GmbH finden Sie unter: www.turtle-entertainment.de/

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen