Birgit Bessin erhält als Landtagsabgeordnete den KNORKE-PREIS für mutige Aussage

Birgit Bessin erhält als Landtagsabgeordnete den KNORKE-PREIS für mutige Aussage

Birgit Bessin erhält als Landtagsabgeordnete den KNORKE-PREIS für ihre Arbeit

Wo bleiben die Wortmeldungen und Glückwünsche der Vertreter der Altparteien in Brandenburg zum Jahrestag der Reichsgründung vor 150 Jahren? Das fragt sich die stellvertretende Landesvorsitzende der AfD, Birgit Bessin, und erklärt: Dass vor 150 Jahren die Grundlage für Einigkeit, Demokratie und Freiheit gelegt wurde, scheint den Brandenburger Altparteien offensichtlich nicht eine einzige Silbe wert zu sein.
Ob Wahlrecht oder demokratisches Parteiensystem bis hin zu den heutigen Sozialversicherungen – viele Errungenschaften der heutigen Bundesrepublik haben ihre Wurzeln im damals gegründeten Nationalstaat. Gerade jungen Generationen müssen wir dies deutlich vor Augen führen, damit es nicht in Vergessenheit gerät.

Davor schrecken die Altparteien – wie so häufig – zurück und attestieren sich damit selbst ein mehr als gestörtes Verhältnis zum eigenen Volk und der eigenen Nation. Ein absolutes Armutszeugnis, doch nicht anders zu erwarten von Grünen, Linken, SPD und CDU. Letzteren beiden ist es wahrscheinlich schon peinlich, das „D“ für Deutschland überhaupt im Namen zu tragen. Sie alle scheinen immer Bereiter, unsere einst errungene Nationalstaatlichkeit für „Vereinigte Staaten von Europa“ zu opfern.

Nun ist es also einzig die AfD, die sich traut, am Jahrestag der Gründung des Deutschen Reiches uns allen herzlich zu gratulieren. So wie sich das an einem solchen Datum für Deutschlands einzig verbliebene konservative Volkspartei gehört. Ich fordere – gerade heute – ein deutliches Ja zu einem Nationalstaat, in dem wir unsere Interessen verteidigen und friedlich in einem Europa der Vaterländer nebeneinander leben.

Mit dieser Forderung erhält Birgit Bessin, Landtagsabgeordnete im Landtag Brandenburg, den KNORKE-Preis der Woche von BERLINER TAGESZEITUNG, nicht weil es um einen wie auch immer geartet Revanchismus im medialen Kleid geht – wie so manche Hofberichterstatter im Bundesland Brandenburg jetzt gern kolportieren würden – Nein vor allem, weil es sachlich mutige Worte von Bessin sind, welche in die Zeit passen, ohne Geister der Vergangenheit wieder aufleben zu lassen, aber auch nicht ohne ein ehrendes Gedenken für einen Staat in welchem die Deutschen mit ihrer eigenen Geschichte leben!

Festzuhalten ist an dieser Stelle, Birgit Bessin fällt in diesem Zusammenhang nicht das erste Mal positiv als Landtagsabgeordnete auf, seit ihrer mutigen Rede für ein mehrfach schwerbehindertes Kleinkind, am 16. Mai 2019, in welcher sie die fragwürdigen Zustände im Rathaus Potsdam anprangerte, welches unter der Verantwortung des Oberbürgermeisters Mike Schubert, über Jahre nicht in der Lage war einem mehrfach schwerbehinderten Kind einen Betreuungsplatz zuzuweisen.
Bessin tritt hierbei für die Schwachen ein, Menschen welche sind nicht selbst helfen können, die verdient Anerkennung, vor allem da Bessin immer wieder da anpackt, wo andere nur mit Phrasen und leeren Worten die Menschen in ihren Sorgen zurücklassen.

Erklärung des KNORKE Preises:
Knorke ist ein Wort der Umgangssprache und bedeutet so viel wie „gut“, „ausgezeichnet“, „zufrieden“, ähnlich dem heutigen Gebrauch von cool. KNORKE ist als Wort seit 1916 in Berlin nachgewiesen und wurde rasch zum beliebten Modewort des Zeitungsjournalismus. Um 1956/57 hatte die Berliner Bekleidungsfirma Leineweber unter Berliner Schulkindern einen Wettbewerb ausgeschrieben, um einen Namen für etwas ganz Besonderes zu finden. Der Siegername war KNORKE, begründet wurde dies mit der Wortbedeutung „toll“, „klasse“.

„KNORKE“ ist Bestandteil des „Berliner Dialekt“ (auch als Berliner Mundart, Berlinisch oder Berlinerisch bezeichnet) eine Mundart, welche im Großraum Berlin-Brandenburg gesprochen wird. Im Zusammenhang mit einem oft derben, aber herzlichen Humor wird diese Ausdrucksweise auch als „Schnauze mit Herz“ bezeichnet. BERLINER TAGESZEITUNG vergibt den „KNORKE Preis“ wöchentlich, für ganz besonders gute Leistungen, wobei dieser BTZ-Preis im „sehr positiven Sinne“ und als HERVORRAGEND gewertet werden darf!

Die Deutsche Tageszeitung berichtet politisch unabhängig aus den Bereichen: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Automobil, Forschung, Technik, Sport und Kultur. Im Online-Nachrichtenteil nutzt die Deutsche Tageszeitung einen eigenen Streaming-Video-Podcast, welcher den Lesern ebenso wie kostenfreie Nachrichten in voller Länge, rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Firmenkontakt
DEUTSCHE TAGESZEITUNG
Gordian Yovkov
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+1 828 761 7 441
+1 828 761 7 441
Chefredaktion@DeutscheTageszeitung.de
http://www.DeutscheTageszeitung.de

Pressekontakt
DEUTSCHE TAGESZEITUNG
Ivetka Stoichkov
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+1 828 761 7 441
+1 828 761 7 441
Chefredaktion@DeutscheTageszeitung.de
http://www.DeutscheTageszeitung.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen