News Ticker

Bewegung stärkt auch die Auffassungsgabe

Wer weniger sitzt, verbessert die Schulnoten

sup.- Das heutige Freizeitverhalten vieler Kinder hat ihnen in manchen medizinischen und pädagogischen Publikationen die Bezeichnung „Generation S“ eingebracht. Das S steht für „Sitzen“ und umschreibt knapp, aber treffend einen Lebensstil, der im Alltag zahlreicher Familien längst zur Normalität geworden ist. Die Zeit nach Schule und Hausaufgaben wird von den Kindern nicht mehr zum Spielen und Toben im Freien genutzt, sondern weitgehend bewegungslos vor PC, Smartphone oder Spielekonsole verbracht. Eine bedenkliche Entwicklung, die sich auch statistisch niederschlägt: Der Anteil der Kinder, die nicht mehr auf die WHO-Empfehlung von mindestens einer Stunde Bewegung am Tag kommen, liegt in Deutschland bei 84 Prozent und damit über dem weltweiten Durchschnitt. Ausreichend Bewegung schützt aber nicht nur vor Übergewicht, stärkt Lunge und Herz, sondern verbessert auch das Sozialverhalten und die Auffassungsgabe. Tipps zur Integration von körperlicher Aktivität in den Familienalltag (z. B. auf www.pebonline.de) dienen deshalb der Gesundheit und den schulischen Leistungen gleichermaßen.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen