• 26. Januar 2023 15:38

Behördenpanne weitet sich aus: Strafgefangener aus JVA Euskirchen jetzt auf der Flucht

Apr 16, 2010

Die Kreispolizeibehörde Euskirchen hat aktuell gegenüber dem RTL-Magazin „Explosiv“ bestätigt, dass der Starfgefangene Frank O. (Name von der Redaktion geändert) zur Fahndung ausgeschrieben wurde, da er flüchtig ist. Das Justizministerium NRW stand heute auf Anfrage nicht für Interviews zur Verfügung und verwies auf die JVA Euskirchen. Hier bestätigte man den Vorfall. Die Anstaltsleiterin Renate Gaddum: „Es trifft zu, dass der Gefangene bei der heutigen, am Morgen stattfindenden, Anwesenheitskontrolle nicht angetroffen wurde. Die Fahndung wurde daraufhin eingeleitet. Ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster war hier nicht bekannt. Nach den hiesigen Unterlagen war der Gefangene im Besitz einer Fahrerlaubnis. Dem Gefangenen wurden Hafturlaube und Ausgänge gewährt. Er war jedoch kein Freigänger, das heißt, er hatte keine Erlaubnis außerhalb der Anstalt ohne Aufsicht zu arbeiten.“

RTL-„Explosiv“ hatte erst gestern berichtet, dass der Strafgefangene gegen mehrere Auflagen verstossen hatte und konnte auf Grund eines Insider-Tipps mit versteckter Kamera verfolgen, wie der Mann ins benachbarte Ausland gefahren war, obwohl er weder Freigang hatte, noch Deutschland verlassen darf.

„Explosiv“ hat seine Recherchen der Polizei zur Verfügung gestellt und verfolgt den Fall weiter.

Quellenverweis: RTL „Explosiv“.

Quelle pressrelations.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.