Baumschnitt: Pflege, Herumschnippeln oder Zerstörung?

Baumschnitt: Pflege, Herumschnippeln oder Zerstörung?

Der Februar ist oft die Zeit, in der Bäume geschnitten werden. Doch wird dies immer fachgerecht gemacht? Oder werden die Bäume durch Schnittmaßnahmen geschädigt? Auch für Schnittmaßnahmen an Bäumen gibt es eine gute fachliche Praxis, die leider auch manchen Gartenbaufirmen nicht bekannt sind.

Wir pflegen unsere Bäume, um langfristig in unserem Siedlungsbereich schöne, vitale und verkehrssichere Bäume zu erhalten. Die letztjährigen Diskussionen über das CO2 Problem zeigen, dass es wichtig ist, unsere Bäume zu erhalten und fachgerecht zu pflegen.

Doch was ist Pflege – oder auch was könnten wir als „Herumschnippeln“ bleiben lassen und was sollten wir absolut nicht zulassen, da es eher als Baumzerstörung zu bezeichnen ist?
Auch entsprechend dem Duden lassen sich die Unterschiede leicht erklären: Eine Pflege ist eine
„Behandlung mit den erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung eines guten Zustands“. Herumschnippeln
Bedeutet „unfachmännisch an etwas herumschneiden“. Beim Zerstören wird eine Sache „stark beschädigt und dadurch unbrauchbar gemacht oder zugrunde gerichtet“.

Das was wir bei Bäumen als fachgerechte Pflege bezeichnen, ist unter anderem in Regelwerken festgelegt. Beim Schneiden von Bäumen gibt es die ZTV-Baumpflege (FLL 2017). Darin wird beschrieben, was als „anerkannte Regeln der Technik“ gilt.
Bei heranwachsenden Bäumen gibt es z. B. als Leistung die „Kronenpflege“. Diese beinhaltet u. a. die Entfernung von Totholz und von unerwünschten, also langfristig instabilen Entwicklungen wie z. B. sich reibenden oder zu dicht aneinander wachsenden Ästen. Ziel ist, den Baum so zu pflegen, dass er in den Folgejahren stabil heranwachsen kann, langfristig eine typische Kronenform hat und vital und stabil bleibt.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.baumpflege-lexikon.de/stadtbaumleben/baumwissen/

Pressemitteilung und weitere Fotos zum Download:
https://www.arbus.de/informationen/pressemitteilungen/

Bäume sind Lebewesen und verdienen daher einen respektvollen Umgang. Bäume können ohne Menschen, aber Menschen nicht ohne Bäume leben.

Falsche und schädliche Behandlung von Naturgütern insbesondere Bäume ist oft Folge von Nichtwissen oder unzureichendem Wissen.

Wir bieten Fachkompetenz und langjährige Erfahrung mit dem Ziel ästhetische und verkehrssichere Bäume zu erhalten.

Kontakt
Sachverständigenbüro Peter Klug
Peter Klug
Gartenstraße 10
73108 Gammelshausen
+4971648160003
info@arbus.de
http://www.arbus.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen