Banking Circle-Studie belegt: Kooperationen sind Basis für erfolgreiches Business Banking

München, 23. Juni 2021 – Kooperationen von Banken mit Drittanbietern sind der Schlüssel zum Erfolg für ein besseres Business Banking. Das belegt die Studie „Bankgeschäfte besser tätigen, Zusammenarbeiten für Erfolg“, die der Finanzinfrastruktur-Anbieter Banking Circle im November 2020 in Auftrag gegeben hat. Im Rahmen der Studie wurden 300 Entscheidungsträger bei Banken in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz), Großbritannien und Benelux (Belgien, Niederlande und Luxemburg) zu den Herausforderungen im Zahlungsverkehr befragt. Zudem erklärten sie, wie sie ihr Unternehmen zukunftssicher machen und ihr Kundenangebot verbessern möchten.

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick:
-40 Prozent der Befragten gaben an, dass die veraltete IT-Infrastruktur eine ihrer drei größten internen Herausforderungen ist.
-Mangelnde Integration mit kundenorientierten Abteilungen war für 39 Prozent der Banken ein wichtiges Thema.
-Hohe Kundenerwartungen verursachen den größten Druck: 42 Prozent der DACH-Banken nannten dies als eine der drei größten externen Herausforderungen.
-Dicht gefolgt von der Arbeit im Homeoffice (38 Prozent). In diesem Bereich haben sich die Prioritäten durch die COVID-19-Pandemie deutlich verändert.
-Regulierung im Allgemeinen und uneinheitliche Vorschriften über Grenzen hinweg, gehört für 33 Prozent der DACH-Banken zu ihren drei größten Herausforderungen.

Enge Zusammenarbeit längst ein Trend
Die COVID-19-Pandemie zeigt, dass die digitale Transformation nur gelingt, wenn eine Bank agil ist und flexibel auf neue Kundenanforderungen und Umstände reagieren kann. Banken und Zahlungsdienstleister haben im letzten Jahr festgestellt, dass der schnellste Weg, neue Lösungen für Kunden anzubieten, eine Zusammenarbeit mit dem Experten ist, der die Lösung gemeinsam von Anfang bis Ende entwickelt hat. In Kooperation mit FinTechs und spezialisierten Anbietern können Banken neue digital zugängliche Lösungen bereitstellen, die die Bedürfnisse ihrer Privat- und Firmenkunden erfüllen. FinTechs hingegen profitieren von verlässlichen Compliance- sowie Sicherheitsprozessen und können sich auf den Aufbau von starken Kundenbeziehungen konzentrieren. Das hat zu einem zunehmenden Trend von engen Kooperationen in der Finanzbranche 2020 geführt.

Die Zusammenarbeit mit Partnern für Banking-Lösungen wie FX, lokale sowie länderübergreifende Transaktionen und Kreditvergabe ermöglicht es Banken außerdem, das Angebot an Lösungen für Kunden erheblich zu erweitern. Sie müssen dazu weder ihre internen Ressourcen aufstocken, noch zusätzliche Mitarbeiter einstellen oder in neue Niederlassungen expandieren. Gleichzeitig können sie effektiver mit neuen Marktteilnehmern konkurrieren, indem sie marktführende Lösungen und umfassende Kundenservices anbieten.

Chancen der Digitalisierung nutzen
Als voll lizenzierte Bank ohne Legacy-System ermöglicht es Banking Circle mit seiner Technologie Zahlungsdienstleistern und Banken jeder Größenordnung, die Chancen der digitalen Wirtschaft zu nutzen. Dies gelingt schnell, kostengünstig und mit hoher Compliance und Sicherheit sowie direktem Zugang zu einem Clearing, das alte, bürokratische und teure Systeme umgeht. „Länderübergreifende Transaktionen dauern zu lange und kosten zu viel“, erklärt Anders la Cour, Chief Executive Officer und Mitbegründer von Banking Circle. „Unser Ansatz ist es deshalb, die Anzahl der Schritte einer Transaktion zu reduzieren. Wir konzentrieren uns darauf, ein starkes Korrespondenz-Bankennetzwerk aufzubauen. Dadurch nehmen wir unseren Kunden das „heavy Lifting“ ab und investieren kontinuierlich, um ein riesiges Netzwerk von lokalen Clearing- und Settlement-Zahlungssystemen zu integrieren.“

Das Whitepaper „Bankgeschäfte besser tätigen: Zusammenarbeiten für den Erfolg“ steht zum Download zur Verfügung.

Über Banking Circle
Banking Circle ist ein Anbieter von Finanzinfrastrukturen für Zahlungsdienstleister und Banken. Als voll lizenzierte Bank ohne Legacy-Systeme ermöglicht die Technologie von Banking Circle Zahlungsdienstleistern und Banken jeder Größenordnung, Chancen in der digitalen Wirtschaft zu nutzen – schnell, kostengünstig und mit erstklassiger Compliance und Sicherheit – mit direktem Zugang zu einem Clearing, das alte, bürokratische und teure Systeme umgeht.

Banking Circle Lösungen erhöhen die finanzielle Integration. Von Buchhaltung über Kredite, internationale Zahlungen bis hin zu Abwicklung, Risikoabsicherung und Compliance hilft die Technologie von Banking Circle Tausenden von Unternehmen, länderübergreifende Transaktionen in einer Weise zu tätigen, die bisher nicht möglich war.

Banking Circle ist im Besitz von EQT VIII und EQT Ventures in Partnerschaft mit den Gründern von Banking Circle. Banking Circle hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und verfügt über Niederlassungen in London, München, Amsterdam und Kopenhagen.

Firmenkontakt
Banking Circle S.A.
– –
Boulevard de la Foire 2
1528 Luxembourg

bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
0611-74131-16
bankingcircle@finkfuchs.de
http://bankingcircle.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen