Ballerina Swan Lake steigert die Produktivität durch eine enorme Vereinfachung der Erstellung und Bereitstellung von Cloud-nativen Applikationen

Ballerina Swan Lake steigert die Produktivität durch eine enorme Vereinfachung der Erstellung und Bereitstellung von Cloud-nativen Applikationen

Die neueste Version der Open-Source-Sprache erweitert Visual Studio: gleichzeitige Programmierung von Text- und Grafikansichten; Entwickler können Services und APIs in der Cloud schnell erstellen, integrieren und bereitstellen

Unternehmen stellen auf Cloud-native Anwendungen um, um ihre Innovationen zu beschleunigen und ihre digitalen Dienste zu skalieren. Doch allzu oft verursachen Programmiersprachen, die nicht für die Cloud entwickelt wurden, Komplexität und Verzögerungen. Mit der heute angekündigten allgemeinen Verfügbarkeit (GA) von Ballerina in der Version Swan Lake steht Unternehmen nun eine Open-Source-Sprache zur Verfügung, die die Erstellung, Integration und Bereitstellung Cloud-nativer Anwendungen durch Entwickler radikal vereinfacht.

Ballerina ist ein vollumfängliches Open-Source-Projekt, das von WSO2 entwickelt und finanziell unterstützt wird. Alle Teile des Projekts werden offen auf GitHub entwickelt. Ballerina wurde bereits von fast 10.000 Entwicklern weltweit heruntergeladen und ist die einzige moderne Cloud-native Programmiersprache, die Funktionen zur einfachen Nutzung, Kombination und Erstellung von Netzwerkdiensten für die Cloud bietet.

Ballerina überzeugt zudem durch die bidirektionale Abbildung von Sequenzdiagrammen und Code: Das Diagramm ist der Code und umgekehrt. Dadurch können Entwickler je nach Bedarf problemlos zwischen einer Pro- und einer Low-Code-Ansicht eines Programms wechseln, um ihre Produktivität zu maximieren. Gleichzeitig beseitigt Ballerina einen Großteil der Komplexität bei der Entwicklung von Cloud-nativen Anwendungen, APIs und Microservices auf Unternehmensebene, indem es die Darstellung von Netzwerkinteraktionen ermöglicht. Weiterhin rationalisiert es viele Funktionen rund um Datennutzung, Konfigurationen, Cloud-Bereitstellungen und mehr.

„Der Übergang zu Cloud-nativen Anwendungen erfordert automatisch eine Integration von Diensten, Daten, Transaktionen und Prozessen und hat viele ältere Programmiersprachen überflüssig gemacht“, sagt Dr. Sanjiva Weerawarana, Gründer des Ballerina-Projekts sowie Gründer und CEO von WSO2. „Mit unserem Ballerina Swan Lake Release, das jetzt in der GA-Version vorliegt, haben Entwicklungsteams zum ersten Mal eine moderne Programmiersprache entwickelt, die die Entwicklung und Integration von Cloud-nativen Apps vereinfacht und die Zusammenarbeit erleichtert. Entwickler können nun schnell neue digitale Produkte und Services entwickeln.“

„Ballerina bietet einen integrationszentrierten Ansatz für die Entwicklung nativer Cloud-Anwendungen, der ein HTTP-zentriertes Programmiermodell nutzt“, sagt Jason Bloomberg, Präsident des Branchenanalysten Intellyx. „Damit verschiebt Ballerina die Komplexität bei Integrationen weg von protokollzentrierten Herausforderungen hin zu den umfassenderen architektonischen Betrachtungen, die für die Erstellung hochwertiger, skalierbarer Cloud-nativer Anwendungen erforderlich sind.“

Maximierung der Entwicklerproduktivität

Mit dem Swan Lake-Release werden die Vorteile von Ballerina auf die weltweite Microsoft Visual Studio (VS)-Entwickler-Community ausgeweitet, indem die Funktionalität des Ballerina VSCode-Plugins erheblich erweitert wird. Entwickler können nun den Code-Quellcode-Editor verwenden und gleichzeitig die Vorteile von Ballerina nutzen, um Programme sowohl grafisch als auch textuell zu bearbeiten. Das Ballerina VSCode-Plugin bietet außerdem intelligente Code-Vervollständigung für die Ballerina-Sprache über den Ballerina Editor, Syntax-Highlighting und Debugging.

Das Plugin ergänzt die intuitive Syntax von Ballerina zur Entwicklung von APIs und verschiedenen Arten von Diensten, einschließlich RESTful, GraphQL, WebSocket und gRPC. Ebenfalls enthalten sind eine nahtlose Unterstützung für JSON, XML und ProtoBuf, leistungsstarke Konstrukte für die Datenarbeit und eine automatische Gleichzeitigkeitskontrolle zur Unterstützung von Anwendungen der Enterprise-Klasse. Das Konfigurationsmanagement ermöglicht es DevOps-Teams, umgebungsspezifische Konfigurationen sicher in Ballerina-Programme zu integrieren. Darüber hinaus ermöglicht die Beobachtbarkeit von Ballerina Entwicklern, die Auswirkungen des Ballerina-Programms auf die Ausführung und Leistung zu verstehen. Insgesamt ermöglichen die Ballerina-Funktionen Entwicklungsteams die Erstellung und Integration robuster, sicherer und hochleistungsfähiger APIs und Microservices, die einfach zu pflegen und zu erweitern sind.

Zusätzlich verfügt Ballerina über Möglichkeiten zur Deployment-Abstraktion und unterstützt das Generieren von Docker- und Kubernetes-Artefakten aus Code, ohne zusätzliche Konfiguration zu benötigen. Dies vereinfacht die Entwicklung und Bereitstellung von Ballerina-Code in der Cloud. Code-to-Cloud-Funktionen erstellen die Container und erforderlichen Artefakte, indem sie die erforderlichen Werte aus dem Ballerina-Code ableiten. Dadurch wird der Code eines Unternehmens auf verschiedenen Cloud-Plattformen wie Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure bereitgestellt.

„Ich bin sehr beeindruckt vom Konzept und den Möglichkeiten von Ballerina und würde diese Sprache als ‚Java für moderne, agile Microservices‘ bezeichnen“, sagt Kirill Keker, Solution Architect im Core Team bei MVideo.

Vollständige Entwicklungsplattform
Die Ballerina-Plattform bietet umfassende Unterstützung für moderne Software-Engineering-Prozesse und -Toolchains, darunter:
-Ein Framework für die Paket-/Modulverwaltung, einschließlich Abhängigkeits- und Versionskontrolle, das wiederholbare Builds aus demselben Quellcode erzeugt
-Ballerina Central, ein öffentlicher Webdienst für den Austausch von Modulen zwischen Entwicklern
-Ein Rahmenwerk für die Dokumentation und das Testen von Ballerina-Programmen
-Eingebaute Tools für OpenAPI (Swagger), gRPC und AsyncAPI
-Ein Update-Tool, um Ballerina-Installationen auf dem neuesten Stand zu halten
-Eine interaktive Befehlszeilen-Shell zum schnellen Erlernen und Prototyping von Ballerina-Code
-Eine umfassende Standardbibliothek mit Support für viele Netzwerkprotokolle, Datenquellen und Datenformate, um die Einführung der Ballerina-Sprache zu erleichtern

Verfügbarkeit und Support
Ballerina Swan Lake Version 2201.0.0 ist ab heute allgemein verfügbar. Als vollständige Open-Source-Implementierung, die unter der Apache-Lizenz 2.0 veröffentlicht wird, fallen keine Lizenzgebühren an, und sie kann unter https://ballerina.io/downloads kostenlos heruntergeladen werden. Benutzer finden Support durch die wachsende Open-Source-Community im Slack-Kanal von Ballerina, in der Google-Gruppe oder auf GitHub. Weitere Ressourcen, wie die Quick Tour und Ballerina by Examples, finden Sie unter: https://ballerina.io/learn/by-example .

Gesponsert und entwickelt von WSO2
WSO2 hilft Tausenden von Unternehmen, ihre digitale Transformation voranzutreiben. Das Unternehmen hat in Ballerina investiert, um erhebliche Defizite von Middleware in Cloud-nativen Anwendungsumgebungen zu beheben. Der Gründer von WSO2, Dr. Sanjiva Weerawarana, rief das Projekt im August 2016 ins Leben und leitete das technische Design in Zusammenarbeit mit James Clark. Zusammen brachten sie jahrzehntelange Erfahrung in der Softwareentwicklung und Unternehmensintegration ein. WSO2 hat in die fast sechsjährige Entwicklungszeit von Ballerina mehr als 300 Personenjahre investiert.

Über Ballerina
Ballerina ist eine einfach zu verwendende Programmiersprache, deren Syntax und Plattform die Probleme von Cloud-nativen Integration adressiert, die bei heutigen verteilten Anwendungen und Diensten auftreten. Ballerina ist eine statisch typisierte, nebenläufige Programmiersprache mit sowohl textueller als auch grafischer Syntax. Sie bringt grundlegende Konzepte, Ideen und Tools der Integration verteilter Systeme in die Sprache ein. Dazu gehören verteilte Transaktionen, zuverlässiges Messaging, Stream Processing, Workflows und Container-Management-Plattformen. Ballerina ist ein Open-Source-Projekt unter der Apache 2.0-Lizenz, die von der Ballerina-Community entwickelt, und von WSO2 gesponsert wird. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie https://ballerina.io

Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
WSO2
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
wso2@hbi.de
https://wso2.com/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen