• 29. September 2022 04:31

Backbase veröffentlicht Buch über die Engagement Banking Revolution

Das Buch mit zahlreichen Gastbeiträgen erläutert Gründe für Engagement Banking und den Weg dahin, der Erlös geht an eine Kampagne der Financial Times zur finanziellen Bildung

Backbase veröffentlicht Buch über die Engagement Banking Revolution

(Bildquelle: Backbase)

Amsterdam/Frankfurt, 27.06.2022 – Backbase, der Anbieter der Engagement-Banking-Plattform, stellt sein neues Buch „The Engagement Banking Revolution“ vor, das ab sofort auf Amazon erhältlich ist. Das Buch wurde gemeinsam mit Experten und Akteuren aus dem Bankensektor verfasst, die den Paradigmenwechsel zur Neuausrichtung des Bankwesens auf den Kunden eingeleitet haben.

Zu lange stand bei den Banken die Technologie im Mittelpunkt und der Kunde am Rande. Doch in der kundenorientierten Ära mit dominierenden Plattformunternehmen wie Netflix, Spotify oder AirBnB ändert sich die Situation. Im Buch erklären die Autoren, was nötig ist, um eine Bank um eine einheitliche Plattform herum aufzubauen, die den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.

„Dieses Buch enthält Erkenntnisse aus jahrzehntelanger Erfahrung und technologischer Kompetenz, die zu einem klaren Weg für den Übergang des Bankwesens in die kundenorientierte Ära zusammengeführt wurden“, sagt Jouk Pleiter, CEO von Backbase und einer der Co-Autoren. „Wir und alle Co-Autoren sind davon überzeugt, dass es für Banken einen besseren Weg gibt, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten. Wir freuen uns darauf, unsere Erkenntnisse zu teilen.“

Neben Backbase Führungskräften sind Co-Autoren von der Standard Bank Group, der Washington State Employees Credit Union, Salesforce, IBM und Platformation Labs an dem Buch beteiligt. Die Kapitel behandeln Themen wie z. B.:
– Warum lieben die Menschen Plattformunternehmen?
– Plattform-Ökonomie: Wie man Bankerträge steigert und Kunden begeistert
– Der Weg zur Innovation von Geschäftsmodellen
– Alte Vorurteile und Normen ablegen, um sich der Disruption zu stellen
– Definition der KPIs für den Erfolg der Engagement Banking Transformation
– Fünf wichtige Entscheidungen: Wie man die Engagement-Banking-Transformation erfolgreich startet
– Kultur: die treibende Kraft für die Transformation Ihrer Bank
– Die technologischen Entscheidungen, die den Wandel ermöglichen
– Wie der Digital Officer eine nachhaltige Transformation im Engagement Banking vorantreiben kann

Backbase unterstützt mit den Erlösen aus dem Verkauf des Buches die Financial Literacy and Inclusion Campaign der Financial Times. „Wir wollen, dass dieses Buch die Führungskräfte und Verantwortlichen befähigt, das Bankwesen für Millionen von Menschen im Alltag zu verbessern“, so Pleiter weiter. „Gleichzeitig freuen wir uns, die Financial Literacy and Inclusion Campaign der Financial Times und ihre wichtige Arbeit unterstützen zu können.“

Die Kampagne zur finanziellen Allgemeinbildung und Inklusion arbeitet mit Partnern zusammen, um klare, überzeugende Inhalte zu grundlegenden Finanzthemen an die Menschen zu vermitteln, die sie am meisten brauchen: junge Menschen, Frauen und benachteiligte Personengruppen. Diese Bildungskampagne soll dazu beitragen, die Welt der Finanzen zu erklären und den Menschen klare Antworten auf wichtige Fragen zu geben – von Kreditkartengebühren und Studiendarlehen bis hin zu Steuern und der Gründung eines Unternehmens. Unter folgendem Link gibt es weitere Informationen und die Option, für die Kampagne zu spenden: ftflic.com

Weitere Details über das Buch gibt es hier: https://www.backbase.com/engagement-banking-revolution/

Backbase hat es sich zur Aufgabe gemacht, Banken dabei zu helfen, ihre IT-Architektur um den Kunden herum neu aufzubauen.

Dafür hat Backbase seine Engagement-Banking-Plattform entwickelt – eine einheitliche Plattform, die den Kunden in den Mittelpunkt stellt und Banken dabei hilft, nahtlose Abläufe in jeder Phase der Customer Journey zu orchestrieren.

Branchenanalysten wie Forrester, Gartner, Celent, Omdia und IDC erkennen die führende Position von Backbase in seiner Kategorie kontinuierlich an. Mehr als 150 Finanzinstitute auf der ganzen Welt haben sich für die Backbase Engagement-Banking-Plattform entschieden – darunter Advanzia, Banco Caja Social, Banco de la Nacion Peru, Bank of the Philippine Islands, Berenberg, BNP Paribas, Citizens Bank, ENT Credit Union, Greater Bank, HDFC, Judo Bank, KeyBank, National Bank of Bahrain, Navy Federal Credit Union, Natwest, Pictet & Cie, Raiffeisen, SchoolFirst Federal Credit Union, Standard Bank, Societe Generale, TPBank, Washington State Employee Credit Union and Wildfire Credit Union.

Backbase ist ein privat finanziertes Fintech-Unternehmen, das 2003 in Amsterdam (globaler Hauptsitz) gegründet wurde und über regionale Niederlassungen in Atlanta (amerikanischer Hauptsitz), New York, Boise, Mexiko-Stadt, Toronto, London, Cardiff, Dubai, Krakau, Singapur, Sydney in Australien und Tokio verfügt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.backbase.de

Firmenkontakt
Backbase
Jasmin Stollhof
Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt am Main
+49 (0) 89 99 38 87 0
marketing@backbase.com
https://www.backbase.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH – International PR & MarCom
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0) 89 99 38 87 0
backbase@hbi.de
https://www.hbi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen