„Babel“: Free-TV-Premiere des Kinohits mit Brad Pitt und Cate Blanchett

Zum Abschluss der diesjährigen „Sommerkino“-Reihe präsentiert Das Erste ein ganz besonderes Highlight: „Babel“ von Starregisseur Alejandro González Iñárritu („Amores Perros – Von Hunden und Menschen“). Der Film erlaubt – virtuos verwoben – gleich mehrere Blicke auf unsere globalisierte Welt und gehört zu den bedeutendsten Dramen der letzten Jahre. Für die betörende und atmosphärische Musik erhielt Gustavo Santaolalla einen Oscar, für sechs weitere war „Babel“ nominiert.

Marokko: In der kargen Provinzregion des Atlasgebirges schickt der Bauer Abdullah (Mustapha Rachidi) seine beiden jugendlichen Söhne Ahmed (Said Tarchani) und Yussef (Boubker Ait El Caid) zum Hüten der Ziegenherde. In einer Mischung aus Langeweile und jugendlichem Leichtsinn beginnen die beiden Jungs, in der Wüste mit dem neuen Winchester-Jagdgewehr ihres Vaters zu experimentieren – und legen schließlich auf einen entfernt fahrenden Reisebus an. Ohne, dass die Kinder es ahnen, trifft ihr Schuss die amerikanische Touristin Susan (Cate Blanchett). Das nächste Krankenhaus liegt vier Stunden entfernt, daher sucht die Reisegruppe in einem Bergdorf Hilfe. Verzweifelt versucht Susans Ehemann Richard (Brad Pitt), die US-Botschaft zu erreichen. Dort geht man bei dem Schuss von einem Terrorakt aus, der schon bald in den Medien für Schlagzeilen sorgt. Die marokkanischen Behörden leiten eine fieberhafte Suche nach den Schützen ein. Zur gleichen Zeit in San Diego, USA: Liebevoll k

ümmert sich die mexikanische Haushälterin Amelia (Adriana Barraza), die von dem Unglück in Marokko erfahren hat, um die beiden Kinder von Susan und Richard. Da jedoch ihr eigener Sohn am kommenden Tag in Mexiko seine Hochzeit feiert, beschließt sie, Debbie (Ellen Fanning) und Mike (Nathan Gamble) mit über die nahe Grenze zu nehmen. In Mexiko lernen die Kinder eine ihnen fremde, faszinierende Kultur kennen. Auf dem Rückweg aber kommt es durch Amelias hitzköpfigen Neffen Santiago (Gael García Bernal) zu einem Zwischenfall mit tragischen Folgen. Ebenfalls zur gleichen Zeit in Tokio, Japan: Die taubstumme Teenagerin Chieko (Rinko Kikuchi) versucht, über den Selbstmord ihrer Mutter hinwegzukommen. Von ihrem Vater (Kôji Yakusho) fühlt sie sich allein gelassen und vernachlässigt. Das Mädchen sucht ein Heilmittel gegen ihre Verlorenheitsgefühle – und stürzt sich von einer sexuellen Provokation in die nächste.

Free-TV-Premiere
Donnerstag, 3.9.2009, 23.02 Uhr
BABEL
USA 2006
Mit Brad Pitt, Cate Blanchett, Mohamed Akhzam u.a.
Regie: Alejandro González Iñárritu

<

p class=“meldung_listasp“>Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen