Auto-Gimmicks: Leere, aber teure Versprechungen von weniger Verbrauch und mehr Leistung

Flut von unseriösen Angeboten zum Benzinsparen / autoki-Mitglieder berichten von ihren Erfahrungen

Der Magnet, der den Kraftstoffverbrauch um 15 Prozent senkt, oder der automatische Reifendruckmesser, der nur 200 Euro kostet – die Palette der unseriösen Innovationen rund ums Auto ist riesig. Auch die Mitglieder des Online-Automobilclubs autoki.com kennen die einschlägigen Angebote aus TV-Shopping-Sendungen oder Internet-Anzeigen und haben ihre Erfahrungen gesammelt.

Zwar hat noch niemand den Ölmessstab mit integrierter Temperaturanzeige getestet oder das Motorreinigungsöl, das angeblich zu 70 Prozent weniger Verschleiß führt. Die autoki-Mitglieder sind sich nämlich einig, dass solche Offerten mit Namen wie „Fuel Saver Modul“ oder „Dual Optimax“ barer Unsinn sind. Ford-Probe Fahrer und autoki-Mitglied shoobedoo sieht es mit Ironie: „Wieso müsste man auch teuer im Fachhandel einkaufen, wenn es alle diese Wundermittel bei eBay oder im TV-Shopping so günstig gibt?“

Audi-Fahrer sike pflichtet bei, dass alle Tests des ADAC gegen den Einsatz von solchen Wundermitteln sprechen. Der einzige Nutznießer sei der Verkäufer des überteuerten Humbugs. Doch auch mit anscheinend sinnvollen Geräten kann man eine Bauchlandung hinlegen. Der Mini-Keramik-Heizlüfter für die Innenseite der Windschutzscheibe, den sike bei einem bekannten Elektronikversand für 14,95 Euro erstand, erwies sich auch als Niete.

Die ganze Diskussion über unseriöse Innovationen:

http://www.autoki.com/questions/unserioese-innovationen-welche-erfahrungen-habt-ihr-gemacht

Medienkontakt:
Katharina Toparkus, Tel. (0163) 297 3228 oder (030) 24 08 31 96, eMail: presse (at) autoki.com, Autoki Ltd., Invalidenstr. 34, 10115 Berlin

Über autoki.com – autoki wurde im Herbst 2006 von drei autobegeisterten Freunden in Berlin gegründet. Ihr Ziel: eine markenübergreifende Gemeinschaft von Autoenthusiasten zu gründen. Anfang Mai 2007 begann der für jeden zugängliche offizielle Beta-Test. autoki.com hat seit seinem Launch im April 2007 eine vierstellige Mitgliederzahl erreicht. Trafficvolumen und Mitgliederzahl legen wöchentlich mit einer knapp zweistelligen Prozentrate zu. autoki.com wird von den erfahrenen Internet-Investoren Lukasz Gadowski (Spreadshirt, StudiVZ) und Christophe Maire (Nokia Gate 5) finanziert.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen