Außergewöhnliche 5-Länder-Kreuzfahrt neu im Programm von INTERCONTACT

12 Tage mit der MS „Marschall Koschevoj“ von Kiew zum „Goldenen Horn“

INTERCONTACT, der Spezialreiseveranstalter für Gruppenreisen aus Remagen, verfügt auch im Bereich der Schiffsreisen über eine attraktive Angebotspalette. Neu in das Programm aufgenommen wurde eine abwechslungsreiche 5-Länder-Kreuzfahrt mit der MS „Marschall Koschevoj“: In 12 Tagen führt die Route von Kiew durch das Schwarze Meer bis nach Istanbul. Buchbar ist die Reise schon ab € 1.499,- pro Person (bei einer Gruppengröße von 20 Personen und Doppelkabinenbelegung), inklusive Vollpension und Lufthansa-Flügen ab/bis Deutschland. Angeboten wird sie zu 12 Terminen im Zeitraum von Anfang Mai bis Ende September 2008.

Von der ukrainischen Hauptstadt Kiew aus startend, fährt die MS „Marschall Koschevoj“, ein komfortables, 2007 komplett renoviertes Kreuzfahrtschiff für maximal 260 Passagiere, auf Europas drittgrößtem Fluss, dem Dnjepr, in Richtung Schwarzes Meer. Ein Halt in Saporoschje, der Heimatstadt der Kosaken, macht die Geschichte des berühmten Reitervolks erfahrbar.

Durch das Dnjeprdelta und das Schwarze Meer geht es weiter zur Halbinsel Krim mit ihrem traditionsreichen Badeort Jalta. Von dort aus erreicht das Schiff über die legendäre ukrainische Hafenstadt Odessa und das rumänischen Tulcea das bulgarische Inselstädtchen Nessebar, seit 1983 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Den glanzvollen Schlusspunkt der Reise bildet Istanbul, die 10-Millionen-Metropole auf der Grenze zwischen Europa und Asien. Fakultative Ausflugsangebote während der gesamten Reise runden das Angebot ab und berücksichtigen individuelle Interessen.

„Das Besondere der Reise ist, dass wir uns hier an fünf noch weitestgehend unbekannte und unerkundete Länder herangewagt haben, deren Kultur und Geschichte es für die Reisegruppen zu entdecken gilt. Wir sind sehr stolz darauf, auch hier wieder eine Tour anbieten zu können, die ein einmaliges Erlebnis verspricht“, betont INTERCONTACT Geschäftsführerin Kirsten Schlimm.

Als Spezialist mit über 35 Jahren Erfahrung garantiert das Unternehmen sorgfältige individuelle Betreuung, Organisation und Durchführung seiner Reisen. Eine kompetente deutschsprachige Reisebegleitung ist selbstverständlich.

Das komplette Programm und weitere Informationen zur 5-Länder-Kreuzfahrt können im Internet unter http://www.ic-gruppenreisen.de/… abgerufen werden. Persönliche Auskunft erteilt auch gerne Monika Schumacher unter 02642-2009-18.

Ansprechpartner:

Herr Wolfgang Buchholz
INTERCONTACT
Jetzt eine Nachricht senden
Telefon: +49 (2642) 2009-13
Fax: +49 (2642) 2009-38

Herr Timo Quinkhardt
Kleber PR Network GmbH
Jetzt eine Nachricht senden
Telefon: +49 (69) 719136-34
Fax: +49 (69) 719136-51

Frau Carolin Becker
Kleber PR Network GmbH
Jetzt eine Nachricht senden
Telefon: +49 (69) 719136-34
Fax: +49 (69) 719136-51

Über INTERCONTACT Gesellschaft für Studien-und Begegnungsreisen mbH:

Der Spezial-Reiseveranstalter INTERCONTACT mit Sitz in Remagen realisiert seit über 35 Jahren weltweit individuell gestaltete Gruppenreisen. Gemeinsam mit ihrem Team aus erfahrenen Spezialisten konzipiert Geschäftsführerin Kirsten Schlimm Themen- und Studienreisen in über 50 verschiedene Länder und schafft außergewöhnliche Erlebniswelten für die Teilnehmer. Einen besonderen Service bietet INTERCONTACT für Gruppenleiter an: Spezielle Inforeisen gewähren ihnen im Vorfeld einen Einblick in das spätere Tourprogramm, und bei einer daraus resultierenden Gruppenbuchung werden die Kosten für die Inforeise des Leiters rückerstattet.
Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen