• 27. September 2022 00:41

Auf zu digitalem Neuland

Wie Event-Dienstleister sich für das „New Normal“ positioniert haben

Auf zu digitalem Neuland

Durch die Corona-Pandemie wurden für die Bevölkerung unzählige alltägliche Vorgänge und Gewohnheiten erschwert, vom normalen Einkauf über die Freizeitgestaltung bis hin zur zwischenmenschlichen Kommunikation. Während all diese Punkte jedoch durch Kompromisse, Vorsichtsmaßnahmen und Umwege in beschränktem Maße weiterhin durchführbar waren, standen viele Unternehmen vor einer Reihe unlösbarer Probleme, denn oft genug steht gerade der persönliche Kontakt im Mittelpunkt der Arbeit. Doch wenn es schlichtweg unmöglich ist, weiter zu verfahren, wie bisher, dann ist es nötig, sich den Gegebenheiten anzupassen. Und genau das hat die Reutlinger Firma click it getan.

2009 gegründet, verfolgte das Unternehmen um die Gründer Sybille und Ronny Buck das Ziel, das Konzept einer mobilen Fotobox für Events aller Art zur Verfügung zu stellen und dabei laufend weiterzuentwickeln. Die zunehmende Digitalisierung hat auch vor dieser Idee nicht Halt gemacht: Ein paar Jahre später war die eigens entwickelte Online-Foto-Plattform bereits nicht mehr wegzudenken, während man die Boxen auf immer größeren und bekannteren Events entdecken konnte.

Doch schließlich kam das verhängnisvolle Jahr 2020. Der Lockdown im März schien mit einem Mal das ganze Land stillzulegen. Ungewissheit und Angst kursierten, in den Haushalten, aber auch in den Firmen. Wie würde es weitergehen?

Auch click it stand nun vor der großen Herausforderung, sein Portfolio neu aufzustellen. Statt jedoch in Ratlosigkeit zu versinken, machte das Unternehmen aus der Not eine Tugend. Von nun an wurde sich mit Innovation und lösungsorientiertem Handeln auf die digitale Welt konzentriert. Das Konzept hinter der Fotobox wurde erweitert und zunächst auf die Online-Welt zugeschnitten. So war es von nun an möglich, die nun digitalen Events auch mit digitalen Inhalten aufzulockern. Mit dem sogenannten Selfiebooster wurde die Fotobox einfach auf das Smartphone geholt, virtuelle Teilnehmer konnten ihren Zusammenhalt durch ein mit einer starken Botschaft versehenes Online-Fotomosaik auszudrücken und die Foto-Landkarte bot sogar eine Lösung für internationale Teams. Durch derartige Möglichkeiten konnte durch click it ein Teil des Zusammengehörigkeitsgefühls zurückgewonnen werden, was vielen Menschen durch die Isolation von Freunden, Familie und Arbeitskollegen abhandengekommen war.

Doch auch bei vielen Unternehmen sorgte die Zusammenarbeit mit dem Reutlinger Anbieter für einen Wechsel hin zu einer positiven Perspektive. Gerade hinsichtlich digitaler Events wurde die Pandemie nunmehr als Chance angesehen, schließlich eröffneten sich bei einer solchen Veranstaltung eine ganze Bandbreite neuer Möglichkeiten. So wurden Teilnehmende unter anderem durch den Einbau von Gamification-Elementen aktiviert: Mit einer Online Foto-Tombola beispielsweise wird ein automatisierter, zeitgesteuerter Verlosungs-Modus für ein Gewinnspiel ermöglicht. Auf diese Weise können Teilnehmerzahl und Reichweite gesteigert und gleichzeitig Leads gewonnen werden. Fotoaktionen wie diese entwickelten sich nach und nach zu einem effektiven Instrument in der Marketing-Klaviatur verschiedenster Firmen.

Als die ersten Lockerungen in Aussicht waren, wich das Unternehmen jedoch nicht wieder von dem eingeschlagenen Kurs ab. Zur Verbindung der On- und Offline-Welt wurde nun zusätzlich auf Hybrid-Lösungen gesetzt, so dass es für die Nutzung der click it-Angebote fortan keine Rolle mehr spielte, ob die Eventteilnehmer vor Ort waren oder nicht. Gleichzeitig baute man die Funktionen zur Lead-Generierung aus, um potenzielle Kunden durch zusätzliche Anreize noch stärker an die Marke zu binden.

Schließlich waren unter gewissen Voraussetzungen auch wieder Live-Events möglich. Nun konnte click it auf die Offline-Angebote vor der Pandemie zurückgreifen, gleichzeitig war die Nachfrage nach digitalen Möglichkeiten nach wie vor hoch. In zwei Jahren hat es das Unternehmen durch eine wichtige Fokusänderung also geschafft, erfolgreich und weiterentwickelt aus der Pandemie hervorzugehen – laut eigener Aussage sogar „stärker als jemals zuvor“!

click it wurde 2009 von Sybille und Ronny Buck in Reutlingen bei Stuttgart gegründet und etablierte die mobile Fotobox als innovatives und crossmediales Marketingtool. 2015 verstärkte das Unternehmen seine Tätigkeit im digitalen Bereich und entwickelte eine zentrale Foto-Plattform für Foto-Sharing inklusive Foto-Uploader. Damit erschloss das Unternehmen Online-Fotoaktionen als neuen Markt. Aus der Fotobox entwickelte sich eine ganze Reihe kreativer Online-Tools, die auch in herausfordernden Zeiten weiterhin das Motto „branded smiles“ transportieren. Für den Innovationsgeist bei der Weiterentwicklung der Online-Fotoaktionen während der Corona-Pandemie wurde click it 2020 vom Land der Ideen in der Aktion „Beyond Crisis“ ausgezeichnet.

Kontakt
click it Bildsysteme GmbH
Ronny Buck
Am Heilbrunnen 141
72766 Reutlingen
+49 (0)7121 694 970
info@clickit-fotoaktionen.de
https://www.clickit-fotoaktionen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen