Synchronica verbindet Apple iPhone mit Microsoft Exchange

Mobile Gateway 3.0 bringt mobiles E-Mail auf praktisch alle Handys auf dem Markt – jetzt auch aufs iPhone

Berlin, London, 23. Juli 2007 – Synchronica plc, internationaler Anbieter von Produkten zum Geräte- und E-Mail-Management für Mobiltelefone, liefert jetzt auch E-Mails aus Microsoft Exchange auf das iPhone von Apple und schließt so die Kluft zwischen dem in Unternehmen weit verbreiteten Messaging-System und dem bei den Angestellten heißbegehrten Kulthandy. Mobilfunkanbieter und Service Provider können nun ihren Geschäftskunden und professionellen Anwendern einen Dienst für mobiles E-Mail anbieten – ohne Eingriff an der Firewall und ohne Installation von Software auf dem Handy.

Das Mobile Gateway fügt sich lückenlos in die IT-Infrastruktur im Unternehmen ein und erfordert keine Zugriffe auf die IMAP- und SMTP-Einstellungen auf dem Exchange Server. Sicherheitsbedenken von Seiten der IT-Administratoren sind deshalb unbegründet. Zum Zugriff auf die E-Mails auf dem Server nutzt das Gateway stattdessen den sicheren Outlook Web Access (OWA) von Microsoft. Dieser Service wird jetzt schon von vielen Firmen eingesetzt, um den Mitarbeitern von einem mobilen PC aus Zugang zu den Geschäftsmails zu verschaffen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen liefert das Mobile Gateway 3.0 die E-Mails direkt an den Client auf dem Apple iPhone. Der Anwender profitiert von der erstklassigen Benutzerfreundlichkeit der bereits fest installierten Apple-Programme für E-Mail und Adressbuch und muss keine zusätzliche Software installieren.

Das iPhone ist das jüngste Modell auf der langen Liste der von Synchronica unterstützten Handytypen. Rund 1,3 Milliarden Handys mit IMAP- und SyncML-Funktion sind derzeit in Umlauf. Auf allen diesen Geräten kann das Mobile Gateway Kontakte, Kalender, Notizen und Aufgaben synchronisieren. Es nutzt dafür den Industriestandard SyncML (OMA DS), den die meisten Smartphones und Feature Phones von Nokia, Sony Ericsson, Samsung und anderen Herstellern unterstützen. Mithilfe des zweiten unterstützten Standards, IMAP Idle, liefert das Gateway zudem mobiles E-Mail an Feature Phones – das macht die Lösung für Geschäftskunden und professionelle Anwender so interessant.

Das iPhone hat bereits Schwung in den Markt für mobiles E-Mail bei Geschäftskunden gebracht, der Verbrauchersektor wird bald folgen, ist sich Synchronica sicher. Die Analysten von Visiongain prognostizieren ein exponentielles Wachstum für diesen Bereich. Sie rechnen mit 36 Millionen Nutzern bis 2008; bis 2012 soll die Anzahl der Anwender auf 184 Millionen steigen.

„Das iPhone ist ein sehr attraktives Smartphone, sowohl für den Massenmarkt, als auch für ambitionierte Privatanwender. Dennoch, im Geschäftsumfeld werden die IT-Manager nicht einfach die Firmen-Firewall für Mitarbeiterhandys öffnen. Deshalb unterstützt Mobile Gateway die Synchronisierung mit Microsoft Exchange ohne Änderungen an der Firewall, ja sogar ganz ohne Software-Installation im Firmennetzwerk“, kommentiert Carsten Brinkschulte, CEO von Synchronica, die Entscheidung seines Unternehmens, Microsoft Exchange an das iPhone von Apple anzubinden. „Wir eröffnen den Mobilfunkanbietern ein enormes zusätzliches Umsatzpotential im Firmengeschäft, im Prosumer-Segment und jetzt auch bei den Trendsettern, den iPhone-Nutzern“, so der CEO.

Synchronica ist einer der ersten Anbieter von Synchronisations-Software, der die Industriestandards SyncML (OMA DS) und Push IMAP (LEMONADE) kombiniert. SyncML ist für die Synchronisation von Kalender- und Kontakt-Daten (PIM-Daten) optimiert. Push IMAP hingegen ist für mobiles E-Mail ausgelegt. Millionen von Mobiltelefonen unterstützen E-Mail über IMAP, jedoch kann IMAP keine Kalender- und Kontaktdaten synchronisieren. Durch die Kombination beider Technologien ergeben sich Synergieeffekte. Anwender erhalten für eine Vielzahl von Geräten, vor allem auch für die gängigsten Modelle, den kompletten Leistungsumfang vereint in einer Lösung.

Das Mobile Gateway von Synchronica ermöglicht Carrier-Grade Push-E-Mail und Synchronisation, sowohl für Endverbraucher, als auch für Geschäftskunden. Für Privatanwender ist die Unterstützung von POP3 und IMAP interessant, wodurch populäre Mail Services wie AOL oder Yahoo angebunden sind.

Die gesamte Lösung basiert auf einer Zero Footprint-Architektur, das heißt, Nutzer müssen ihr Endgerät nur auf dem Mobile Gateway registrieren und können unmittelbar danach Push-E-Mails auf ihrem Handy empfangen – ohne die Installation von Clients auf dem Endgerät oder hinter der Unternehmens-Firewall. Die Lösung unterstützt mit Microsoft Exchange, Lotus Notes und Sun JES die überwiegende Anzahl der für Geschäftskunden relevanten Mailsysteme.

Pressekontakt: Synchronica plc
Nicole Meissner, Chief Marketing Officer
UK: Royal Tunbridge Wells, Kent; Tel.: +44 1892 552 780
Deutschland: Berlin, Tel.: 0173 606 9160
nicole.meissner@synchronica.com; www.synchronica.com

Über Synchronica
Synchronica plc entwickelt und vermarktet Synchronisations- und Geräte-Management-Lösungen für Mobilfunkanbieter, Gerätehersteller und Unternehmen. Das Portfolio beinhaltet Produkte zur Datensynchronisation (DS), Device Management (DM) und Firmware Update Over the Air (FOTA). Synchronica verfügt über langjährige Erfahrungen im SyncML-Bereich in Carrier-Grade Installationen. Zum Angebot zählen die Mobile Device Management Suite Mobile Manager und die Push-E-Mail- und Synchronisationslösung Mobile Gateway. Der Hauptsitz ist in UK, mit Niederlassungen in Deutschland (Berlin), USA. (Reston und Campbell), Asien (Hong Kong) und Middle East und Afrika (Dubai). Synchronica plc ist an der Londoner Börse notiert (SYNC.LN). Weitere Informationen auf www.synchronica.com.

Quelle (openPR)

2 Chancen ein iPhone zu gewinnen

1. Chance

2. Chance

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen