Alkohol am Arbeitsplatz: Trinker verweigert Therapie – fristlose Kündigung rechtens

(openPR) – München – Arbeitnehmer, die an der Flasche hängen, riskieren ihren Arbeitsplatz, wenn sie eine Alkoholikertherapie verweigern. Dies berichtet die Gesellschaft für Wirtschaftsinformation (GWI) in ihrem Beratungsdienst „ArbeitgeberTIPP Betriebsrat“ unter Berufung auf ein Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Hamm.

In dem verhandelten Fall ging es um einen Polierer an schnell drehenden Maschinen, der seine Alkoholkrankheit wiederholt bestritten und eine Therapie stets verweigert hatte. Eine gerichtlich angeordnete Untersuchung wies jedoch nach, dass der Mann sehr wohl chronisch alkoholkrank war. Wegen seiner hartnäckigen Therapieverweige¬rung sei eine Verschlechterung seiner Gesundheit und Leistungsfähigkeit vorhersehbar und eine Fremd- und Selbstgefährdung am Arbeitsplatz unmittelbar erkennbar. Vor diesem Hintergrund habe der Arbeitgeber zu recht fristlos gekündigt.
(LAG Hamm, Az: 8 Sa 1412/04)

Routine-Tests verboten

Auch wenn eine Betriebsvereinbarung Alkohol am Arbeitsplatz verbietet, sind die Kontrollmöglichkeiten des Arbeitgebers beschränkt, berichtet der GWI-Informations-dienst. Danach dürfen Mitarbeiter nicht zwangsweise Alkoholkontrollen, z. B. Blutent¬nahme oder Alco-Test, unterworfen werden. Nach Ansicht des Bundesarbeitsgerichts (BAG) sind Beschäftigte nicht verpflichtet, routinemäßigen Blutuntersuchungen zur Feststellung von Alkohol- oder Drogenabhängigkeit zuzustimmen.

ArbeitgeberTIPP Betriebsrat / GWI

GWI Gesellschaft für Wirtschaftsinformation
Steinheilstraße 4
85737 Ismaning bei München

Pressekontakt: Elke Ziegler * Tel. 089 / 231103-36 * Fax 089 / 231103-50
E-Mail: mailto:elke.ziegler@gwi.de?subject=openPR.de Kontakt

Seit 1968 hat es sich die GWI, Gesellschaft für Wirtschaftsinformation GmbH & Co. OHG, zur Aufgabe gemacht, ihren Kunden Fachinformationen rund um ihre tägliche Arbeit nutzbringend und praxisgerecht aufzubereiten.

Hervorgegangen aus der GWI Gesellschaft für Wirtschaftsinformation mbH und der 1970 gegründeten Institut für Wirtschaftsdokumentation GmbH gehört die GWI seit 1998 als eigenständiger Verlag zur WEKA Business Information Group.

Unsere Kunden sind Generalisten in Unternehmen, die ein gemeinsames Themeninteresse verbindet: Fachinformationen für die tägliche Arbeit. Als seriöser, erfahrener und zuverlässiger Partner stellen wir Ihnen Informationen und Praxistipps zur Verfügung, mit denen Sie Zeit und Sicherheit gewinnen und nichts Relevantes verpassen. Die Informationen sind schnell zu verstehen und leicht umsetzbar. Wir legen Wert darauf, dass unsere Kunden Lösungen zu Problemen finden, ohne lange suchen zu müssen. Und wir sind dabei branchenübergreifend, unabhängig und kritisch.

Darüber hinaus bieten wir unseren Zielpersonen durch exklusive Veranstaltungen einen direkten Draht zu hochkarätigen Referenten und ermöglichen ihnen, mit gleichgesinnten Kollegen Erfahrungen auszutauschen.

Unsere Fachexperten, Autoren und Referenten stellen ihr Wissen und ihre langjährige Berufserfahrung zu folgenden Schlüssel-Themen zur Verfügung:

Geld und Steuern
Personal und Mitarbeiterführung
Marketing und Verkauf
Unternehmensführung und Recht
Assistenz und Sekretariat

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen