Ab in den Urlaub – bei Zahnschmerzen hilft proDente Sprachführer weiter

Zu Beginn des Sommers wird Reisen trotz der Corona-Pandemie wieder leichter – zumindest innerhalb der Europäischen Union. Im Reisegepäck nicht fehlen sollte der kostenfreie proDente-Sprachführer. Er übersetzt das Wichtigste rund um Zahnschmerzen im U

Zahnschmerzen können die Urlaubsstimmung erheblich trüben. „Ratsam ist es daher, einige Zeit vor Antritt der Reise einen Kontrolltermin in der Zahnarztpraxis wahrzunehmen“, empfiehlt Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente e.V. Wer Zähne und Mund vor Reisebeginn bei seiner Zahnärztin oder seinem Zahnarzt zu Hause kontrollieren lässt, mindert sein Risiko für gesundheitliche Probleme im Urlaub. „Aufgrund der in Deutschland geltenden hohen Hygienestandards sind Zahnarztbesuche auch in Zeiten von Corona für Patienten sicher.“

Sprachführer übersetzt in sieben Sprachen

Wenn es im Urlaub dennoch zu Beschwerden kommt, hilft der Sprachführer „Au Backe – Zahnschmerzen im Urlaub“ weiter. Der Sprachführer enthält Formulierungen zu akuten Zahnbeschwerden und Vorerkrankungen in verschiedenen Sprachen gängiger Urlaubsländer. So beinhaltet das kleine Wörterbuch Übersetzungen in Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch. Er ist kostenfrei bei der Initiative proDente e.V. erhältlich.

proDente-Tipps für einen unbeschwerten Urlaub

– Vor Reisebeginn Kontrolluntersuchung in der Zahnarztpraxis
– Über die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen informieren: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit
– Impfbescheinigung oder digitalen Impfnachweis gegen Corona besorgen
– Reisekrankenversicherung abschließen
– Auslands-Notruf-Telefonnummer der Krankenkasse oder Kontaktadressen für den Notfall vor Ort notieren
– Reiseapotheke mitnehmen
– Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnzwischenraumbürsten oder Zahnseide, ggfs. Mundwasser einpacken
– Prothesen, Spangen und Reinigungsmittel nicht vergessen

Sprachführer kostenfrei bestellen

Patienten können den dentalen Sprachführer bei proDente unter der Telefonnummer 01805-55 22 55 oder auf www.prodente.de unter dem Menüpunkt „Infomaterial für Patienten“ beziehen. Zahnärzte und zahntechnische Innungsbetriebe erhalten je 100 Exemplare des dentalen Sprachführers kostenfrei auf den Fachbesucherseiten unter www.prodente.de (Login) oder über die Bestellhotline 01805-55 22 55.

Initiative proDente e.V.
PR-Referentin
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln
www.prodente.de

Tel. 022117099740
Fax. 022117099742
E-Mail: ricarda.wille@prodente.de

www.prodente.de
www.zahnbande.de
www.facebook.de/proDente.e.V
www.twitter.com/prodente

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
ricarda.wille@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
http://www.prodente.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen