Online vs. Offline – Hundetraining neu gedacht

Der ultimative Vergleich für effektives Hundetraining am Tag des digitalen Lernens (24. Februar)

Online vs. Offline - Hundetraining neu gedacht

In einer Zeit, in der digitale Lernplattformen einen beispiellosen Aufschwung erleben, bietet ein Vergleich aller Informationsmöglichkeiten eine wunderbare Perspektive auch für Hundebesitzer, die nach der effektivsten Trainingsmethode für ihre Vierbeiner suchen.

Die Corona-Pandemie hat das Lernverhalten von Menschen weltweit verändert und die Nutzung von Online-Fortbildungen drastisch erhöht. Auch im Bereich des Hundetrainings ist eine deutliche Zunahme digitaler Angebote zu beobachten. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Welche Trainingsmethode eignet sich am besten für die Bedürfnisse und Umstände von Hund und Halter.

Von Büchern bis Bits

In einer Welt, in der die Beziehung zwischen Menschen und Tieren immer mehr in den Vordergrund rückt, steht auch die Frage im Raum, wie wir unseren vierbeinigen Freunden am besten das beibringen, was sie für ein harmonisches Zusammenleben mit uns benötigen. Die Optionen sind inzwischen sehr vielfältig: traditionelle Fachliteratur und DVDs zur Hundeerziehung, Online-Hundetraining oder doch die Hundeschule vor Ort? Es lohnt sich als Hundehalter, einmal alle Methoden zu vergleichen und somit die beste Entscheidung für sich und seinen Hund zu treffen.

Vor- und Nachteile

Die Vorteile des Online-Hundetrainings liegen auf der Hand: Flexibilität, ein breites Spektrum abgedeckter Inhalte und Zugänglichkeit rund um die Uhr. Dies ist ideal für berufstätige Hundehalter, die ihre Zeit effizient nutzen möchten. Und besonders für ängstliche oder aggressive Hunde kann das gewohnte Umfeld beim Lernen von Vorteil sein. Videos, schriftliche Anleitungen und interaktive Elemente bieten ein umfassendes und vielfältiges Lernerlebnis. Die Kosteneffizienz und der Zugang zu weltweitem Expertenwissen machen Online-Hundetraining zu einer attraktiven Option für viele Hundebesitzer. Die Herausforderungen sind jedoch nicht zu unterschätzen, insbesondere das begrenzte direkte Feedback und die fehlende soziale Interaktion.

Im Vergleich zu traditionellen Methoden sind die Kosten für eine Online-Hundeschule generell geringer – Abrechnungsmodalitäten reichen von einmaligen Zahlungen bis hin zu monatlichen oder jährlichen Gebühren.

Fachliteratur und DVDs zur Hundeerziehung bieten ebenfalls die Möglichkeit des Selbststudiums und vertiefenden Lernens zu speziellen Themen, allerdings ohne laufende Kosten (einmalige Anschaffung). Minuspunkte gibt es auch hier für nicht vorhandene Möglichkeit, Fragen beantwortet zu bekommen, sowie die erforderliche hohe Selbstmotivation.

Hundeschulen vor Ort bieten persönliche Betreuung sowie die Möglichkeit für sofortige individuelle Korrekturen und damit schnellere Umsetzung, außerdem wichtige soziale Interaktion mit anderen Hunden und Menschen. Nachteile sind höhere Kosten, zeitliche Gebundenheit und der Aufwand für die Anfahrt.

Vernetzt lernen… das Beste aus allen Bereichen

„Die Entscheidung für eine Trainingsmethode sollte basierend auf den individuellen Bedürfnissen des Hundes und den Lebensumständen des Halters getroffen werden. Eine Kombination verschiedener Ansätze kann oft die optimale Lösung darstellen“, so die Empfehlung von Hundetrainerin Christine Ströhlein.

Ihre jahrelange Leidenschaft und Expertise liegt in der Welt der Mehrhundehaltung. Christine Ströhlein steht Hundehaltern sowohl in Präsenz vor Ort im oberfränkischen Neuenmarkt als auch online zur Seite, um in deren vierbeinigen Familien notwendige Strukturen und damit liebevolle Harmonie zu entwickeln. Denn aus einem anfänglichen Chaos und Durcheinander kann jederzeit ein wundervolles Miteinander – und noch wichtiger – ein echtes Füreinander entstehen und wachsen.

Bei dieser spannenden Reise begleiten Christine Ströhlein sechs großartige Fellnasen, die allesamt aus dem spanischen Tierschutz stammen und das ein oder andere Päckchen mitgebracht hatten. Zudem arbeitet sie seit über 16 Jahren als Pflegestelle für ihre Herzensrasse, den Galgo espanol, und ist somit auch für Hunde mit schwieriger Vergangenheit ein verlässlicher Ansprechpartner.

Als Mehrhundehalter macht es auf jeden Fall Sinn, an ihren gut strukturierten Onlinekursen teilzunehmen
-wenn man keinen auf dieses Thema spezialisierten Trainer in seiner Nähe hat
-wenn man sich (noch) nicht zutraut, mit seiner kompletten Hundegruppe eine Präsenz-Trainingsstunde zu besuchen oder so unterschiedliche Charaktere in der Familie existieren, dass es für alle Seiten Stress bedeuten würde
-wenn einem die ruhigere Trainingsatmosphäre zuhause besser gefällt als Übungsstunden auf einem öffentlichen Hundeplatz
-wenn man an bestimmten Trainingsansätzen interessiert ist, diese aber dafür wiederholt und intensiver bearbeiten möchte
-wenn man vor allem zeitlich flexibel arbeiten will

Mitte 2024 wird das neue Buch von Christine Ströhlein mit dem Titel „Bunt, aktiv, glücklich – 111 Ideen und Tipps für Mehrhundehalter“ veröffentlicht. Weg von Trubel und Stress hin zu echten Erlebnissen, tiefer Bindung und einem liebevollen Miteinander in der Mehrhundehaltung.

https://ideen-mehrhundehaltung.de

KONTAKT

Hundepower auf 4 Pfoten
Christine Ströhlein
Wirsberger Straße 12
95339 Neuenmarkt

„Mein Name ist Christine Ströhlein und ich helfe Mehrhundehaltern, Struktur und Harmonie in ihre Hundefamilie zu bekommen, damit aus einem Durcheinander oder gar Gegeneinander endlich ein Miteinander wird!“

Kontakt
Erlebniszentrum für Mensch & Hund
Christine Ströhlein
Wirsberger Straße 12
95339 Neuenmarkt
+499227902527
1382d1ad6b24b8e714cb5d57aa51b7f1fcf460b8
http://www.auf-4-pfoten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert