20 Jahre Stammzellgesetz – Zeit für neue Regelungen für Technologie und Therapien?

Vertreter/innen aus Politik, Medizin, Recht und Ethik diskutieren Reformbedarfe im deutschen Stammzellgesetz

Am 31.03.2022 trafen Vertreter/innen der Bundes- und Landespolitik mit Mediziner/innen, Jurist/innen und Ethiker/innen auf einer Dialogveranstaltung im Goethe-Museum Düsseldorf zusammen. Die Ausgangsfrage der Veranstaltung war, ob die Regelungen des Deutschen Stammzellgesetzes die gegenwärtigen Herausforderungen, vor die sich Gesellschaft und Forschung gestellt sehen, noch bedienen. Zu drei Oberthemen gaben Fachleute Einblicke in den aktuellen Sachstand, anschließend vertieften Podiumsdiskussionen mit lebhafter Publikumsbeteiligung die Debatte.

Die Teilnehmenden waren sich einig, dass dringender Überarbeitungsbedarf am Deutschen Stammzellgesetz und dem Embryonenschutzgesetz besteht. Denn Vergleiche mit anderen Ländern zeigen: Nirgendwo sonst sind die gesetzlichen Regelungen zur Gewinnung embryonaler Stammzellen so restriktiv wie in Deutschland. Dabei beklagen einige teilnehmende Ärzte und Juristen eine Doppelmoral der deutschen Gesetzgebung, da Forschung an nach dem 1. Mai 2007 gewonnenen embryonalen Stammzelllinien in Deutschland verboten ist – Ergebnisse und etwaige Therapien, die auf ausländischer Forschung basieren, werden jedoch auch in Deutschland gerne verwendet.

Ein weiteres Problemfeld liegt in den gesetzlichen Einschränkungen von Forschenden, die neue klinische Behandlungen für Patient/innen entwickeln wollen: Mit den biomedizinischen Fortschritten der letzten Jahrzehnte könnten neue Therapien entwickelt werden, die im Erfolgsfall klinische Anwendungen und damit eine kommerzielle Nutzung der Forschungsergebnisse versprechen. Für klinische Studien sind Partner aus dem privaten Sektor notwendig, um die enormen Kosten abdecken zu können. Aufgrund des gesetzlichen Verbots der Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen besteht jedoch für Unternehmen kein Anreiz, in entsprechende Projekte zu investieren. Zudem führen hohe regulatorische Hürden zu langen und unnötig komplizierten Genehmigungsprozessen. Hier könnte durch praktische Maßnahmen wie der Einrichtung von zentralen Ansprechstellen Abhilfe geschaffen werden.

Das Programm und Impressionen der Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage: https://www.stammzellen.nrw.de/veranstaltungen/gesellschaftlicher-dialog/stammzelltechnologie-an-der-translationsschwelle

Das Stammzellnetzwerk.NRW ist eine Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen, welches die Aktivitäten der Stammzellforschung im Land bündelt und mit ethischer, rechts- und sozialwissenschaftlicher Begleitforschung vernetzt. Die Ziele sind neben der Stärkung des Forschungsstandortes NRW und der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vor allem auch der Dialog mit der Öffentlichkeit zu Fragen der Stammzellforschung. Gefördert wird das Stammzellnetzwerk.NRW durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW.

Das Stammzellnetzwerk.NRW ist eine Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen, welches die Aktivitäten der Stammzellforschung im Land bündelt und mit ethischer, rechts- und sozialwissenschaftlicher Begleitforschung vernetzt. Die Ziele sind neben der Stärkung des Forschungsstandortes NRW und der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vor allem auch der Dialog mit der Öffentlichkeit zu Fragen der Stammzellforschung. Gefördert wird das Stammzellnetzwerk.NRW durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW.

Firmenkontakt
Stammzellnetzwerk.NRW
Daniela Wilhelm
Merowingerplatz
40225 Düsseldorf
021133687081
info@stammzellen.NRW.de
https://www.stammzellen.nrw.de/

Pressekontakt
Stammzellnetzwerk.NRW
Aljoscha Berve
Merowingerplatz
40225 Düsseldorf
021133681173
berve@stammzellen.nrw.de
https://www.stammzellen.nrw.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen